RSS-Feed anzeigen

Hellfish

Axial Yeti XL zum Wiedereinstieg ins Hobby?

Bewerten
Zitat Zitat von Hellfish Beitrag anzeigen
Hallo.

Ich beschäftige mich gerade mit der Frage, was zum Wiedereinstieg ins Hobby, der beste Weg wäre.
Evtl hilft es euch mir zu helfen, wenn ich kurz schildere, was ich für Modelle habe / hätte.
Auf Grund von Familie und Hausumbau, könnte ich mich längere Zeit nicht mit dem Hobby beschäftigen.
Trotzdem habe ich mitbekommen, das eine Art Aussterben bei den RC Firmen stattgefunden hat.
ZB. lese ich von HPI gar nix mehr!
Habe auf Grund mangelnder Ersatzteilbeschaffung meine meine Team Asso Rival und den Kyosho Mad Force verkauft. Der Mad Force wurde zwischenzeitlich ja wieder neu aufgelegt.
Geblieben ist mir ein Traxxas Summit 1/8, eine Team Asso SC10B (fahre ich nicht, da Ersatzteile schwer zu bekommen sind), und ein Hobbyking Trooper, für den ich Teile für die Ewigkeit habe.
Neu dazugekommen ist ein Traxxas Bronco.

Jetzt suche ich wieder etwas großes fürs Grobe.
Wie wäre es, scale und groß zu verbinden?
Möchte mich vom typischen Monstertruck verabschieden.
Daher die Frage nach dem Axial in XL.
Würde mir sehr zusagen und ich könnte einen gut gebrauchen günstig bekommen.
Gibt es was generelles gegen das Auto zu sagen?

Was stimmt an der Aussage, dass Axial nix hinbekommt, was schnell ist?
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare