RSS-Feed anzeigen

Benny_R

Wir bauen uns einen Blast BX2 #6 (Vorderachse)

Bewerten
Schritt 1: Querlenker
- Schwinghalter mit Steg
- Alu-Schwinghalter (den kleineren)
- 2x Querlenker (QL) mit 2 Federbeinlöcher
- 2x Achsstift mit Sechskant ca.49,5mm
- 2x senk kreuz schneid 12mm
- 2x linse kreuz schneid 20mm

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	3 
Größe:	16,9 KB 
ID:	54291Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	3 
Größe:	27,1 KB 
ID:	54292Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	3 
Größe:	23,1 KB 
ID:	54293

Den Plastik-Schwinghalter mit den Senkschrauben befestigen.

Da die Achsstifte sehr nah am Prallschutz sind, ist es ratsam den Alu-Schwinghalter zunächst ohne Prallschutz mit den Senkschrauben zu fixieren (halb rein schrauben).

Die QLs mit den Achsstiften befestigen, aber nicht so fest, dass sich das Alu biegt.
Den Prallschutz und Aluschwinghalter mit den Linsenschrauben befestigen.

Schritt 2: Dämpferbrücke
- Dämpferbrücke vorne (die kleine)
- 4x linse kreuz schneid 12mm

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	3 
Größe:	18,2 KB 
ID:	54294

Die Schrauben nicht so zu fest anziehen, da das Plastik platzen kann.

Schritt 3: Vorderachse
- 2x Lenkhebel
- 2x C-Hub
- 2x Antriebswellen
- 2x Achsstift kurz
- 4x Kugellager 5x10x4mm
- 4x Lenkungsbuchse
- 2x Distanzscheiben 1,2mm
- 2x Mutter mit glatten Flansch
- 4x Linse kreuz schneid 9mm (10mm) (bei Alu-Radträger ist das Gewinde metrisch)

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	3 
Größe:	24,7 KB 
ID:	54295

Zur Orientierung:
C-Hubs zeigen mit der Spurstangenaufnahme nach vorn.
Radträger zeigen mit dem dickeren Plastik, der Spurstangenaufnahme in Richtung Boden.

1. Radträger, Kugellager, Distanzhülse und Antriebswelle zusammenstecken

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7.jpg 
Hits:	3 
Größe:	8,0 KB 
ID:	54296

2. Buchsen von der Innenseite in die C-Hubs stecken.
3. Lenkhebel mit den Linsenschrauben festschrauben.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	8.jpg 
Hits:	3 
Größe:	11,9 KB 
ID:	54297

4. C-Hubs in die QLs einsetzen und mit Achsstift befestigen. Mutter zeigt nach hinten.
Die Mutter festziehen bis der C-Hub klemmt und dann wieder ein Stück zurück drehen.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	9.jpg 
Hits:	3 
Größe:	18,2 KB 
ID:	54298

Schritt 4: Spurstangen
- 2x Spurstange (ca. 27mm ohne Gewinde gemessen)
- 2x Linse kreuz schneid 14mm
- 2x Linse kreuz schneid 12mm

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	10.jpg 
Hits:	3 
Größe:	24,8 KB 
ID:	54299Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	11.jpg 
Hits:	3 
Größe:	23,2 KB 
ID:	54300Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	12.jpg 
Hits:	3 
Größe:	24,4 KB 
ID:	54301

Die Spurstange mit der 14mm Schraube an der Dämpferbrücke im unteren Loch befestigen.
Mit der 12mm Schraube am C-Hub am oberen Loch.

Schritt 5: Stabigestänge
- Stabistange ca. 12,5cm Spannweite (die kleinere)
- 2x linse kreuz schneid 14mm
- 2x senk kreuz schneid 6mm
- Madenschraube m3 3mm
- Stabibefestigung mitte
- 2x Stabihalter

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	13.jpg 
Hits:	2 
Größe:	17,6 KB 
ID:	54302

Stabihalter (2x) im Detail:
- 4x kurze Kugelgelenke
- 2x Kugeln
- 2x Kugeln mit Stabiaufnahme
- 2x Madenschraube m3 x 10mm
- 2x Madenschraube m3x3mm

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	14.jpg 
Hits:	2 
Größe:	12,2 KB 
ID:	54303

1. Zusammenbau erklärt sich von selbst, nur die Madenschraube der mittleren Stabihalterung heben wir uns zum Schluss auf.
2. Die Enden der Stabistange schließen bündig mit den äußeren Stabihalter ab.
3. Die Kugelgelenke möglichst im rechten Winkel zur Stabistange ausrichten, da sonst das Einklappen behindert wird.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	15.jpg 
Hits:	2 
Größe:	26,7 KB 
ID:	54304

4. Zum Schluss wird die Madenschraube in der Mitte festgeschraubt. Die Stabistange muss dabei mittig sitzen. Die Madenschraube nicht gleich fest ballern, sondern Stück für Stück drehen, bis die Stabistange nicht mehr verrutschen kann.

------ Fertig ---------

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	16.jpg 
Hits:	2 
Größe:	20,7 KB 
ID:	54305Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	17.jpg 
Hits:	2 
Größe:	21,0 KB 
ID:	54306Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	18.jpg 
Hits:	2 
Größe:	20,6 KB 
ID:	54307Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	19.jpg 
Hits:	2 
Größe:	19,5 KB 
ID:	54308
Stichworte: - Stichworte bearbeiten
Kategorien
Kategorielos

Kommentare