Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Manley
    Gast

    MTA4 S50 Motorprobleme

    Hi Leute.

    Ich habe vor langer Zeit ein Problem mit meinem MTA4 S50 gehabt. Habe es nach langem Forschen auf den Motor geschoben. Nach einem langem Prozedere hat TT mir einen Ersatzmotor geschickt. Leider habe ich aus Frust und Zeitmangel mein Hobby total vernachlässigt. Nun habe ich mir die Zeit genommen den neuen Motor einzufahren. Leider besteht das Problem weiterhin.

    Jetzt hoffe ich das ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Symtome:
    Motor läuft super im Stand. Nimmt Gas gut an. Nach kurzer Zeit bei Vollgas (ca 2 Sec) scheint der Motor nicht mehr genug Sprit zu bekommen. Keine Leistung, kein Qualm, Drehzahl singt. Bei weiterem Vollgas geht der Motor aus. Wenn das Gas dann weggenommen wird und er kurz im Standgas läuft nimmt er wieder Kurz Vollgas an. Wenn der Motor fetter gestellt wird passiert das selbe, nur viel früher. Magerer verzögert den Effekt allerdings zu unakzeptablen Temperaturen des Motors.

    Bisher Versuchtes:
    Neuer Motor inkl. Vergaser. Neuer Luftfilter (auch kurz ganz ohne). Alle Schläuche erneuert. Tankdichtungen erneuert. Sprit-Pumpe weggelassen.

    Vermutungen:
    Ich vermute das der Motor aus irgendeinem Grund kein Sprit mehr bekommt. So als würde nicht genug aus dem Tank gedrückt. An den Vergasereinstellung wird es nicht liegen, weil sich mit anderen Einstellungen der Effekt nur zeitlich verschieben lässt.

    Abschluss:
    Ich hoffe das ihr mir da weiterhelfen könnt. Ich habe noch die befürchtung das ich falsche kerzen benutze. Habe damit keinerlei Erfahrung. Richte mich grob nach den Vorgaben aus den verschiedenen Tutorials. Aber sicher bin ich mir nie.

    MfG Manley

    Habe jetzt einen anderen Tank getestet weil ich vermutet habe das der Sinterfilter verstopft ist. Leider ohne erfolg.

    Kann es vielleicht am Reso liegen? Hat das Ding 2 Kammern? Wenn die 2te davon dicht ist würde das die Symptome doch erklären oder nicht. Es würde bei höheren Drehzahlen ein zu hoher Staudruck entstehen welcher verhindert das neues Gemisch in den Motor gelangt, oder?
    Geändert von Manley (15.02.2010 um 16:01 Uhr)

  2. #2
    Mitglied Avatar von Fasty

    Registriert seit
    29.06.2009
    Ort
    in der nähe von Straubing
    Beiträge
    114
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: MTA4 S50 Motorprobleme

    Zitat Zitat von Manley Beitrag anzeigen


    Kann es vielleicht am Reso liegen? Hat das Ding 2 Kammern? Wenn die 2te davon dicht ist würde das die Symptome doch erklären oder nicht. Es würde bei höheren Drehzahlen ein zu hoher Staudruck entstehen welcher verhindert das neues Gemisch in den Motor gelangt, oder?
    Also das mit dem Staudruck stimmt . Ich würde mal das reso mit druckluft ausblasen oder mit wasser durchwaschen .
    Beim Rest bin ich überfragt .
    Suche andere Offroad Fahrer im Bereich Straubing oder Landau. Bitte per pm bei mir melden :D

  3. #3
    Mitglied Avatar von Evandure

    Registriert seit
    06.11.2009
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: MTA4 S50 Motorprobleme

    ich würde mal krümmer und auspuff abbauen
    dann beides genau untersuchen und mal beim krümmer ein loch zuhalten und in das andere loch reinpusten (erst gut sauber machen)
    wenn hier kein druck aufkommt ist der krümmer angeknackst
    dann noch das selbe mit dem reso
    es gibt auch öfters probleme dass sich durch das einfahren ablagerungen im vergaser bilden
    im zweifelsfall mal den vergaser abbauen und auseinanderbauen
    falls du metallspähne finden solltest dann schön mit sprit reinigen und wieder zusammen bauen, nadeln in die werkseinstellungen
    hoffe ich konnte helfen

  4. #4
    Mitglied Avatar von rc-rookie

    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    Rheinbach
    Beiträge
    353
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: MTA4 S50 Motorprobleme

    Hallo Manley,

    ich darf davon ausgehen, dass du wegen der beschriebenen Gründe noch nicht dazu gekommen bist dein Modell oft und viel zu bewegen, oder?! Also wenn er noch ziemlich neu ist, dann tippe ich mal schwer auf zu fette Vergasereinstellung. So ähnliche probleme hatte ich nämlich auch mit meinem Buggy, der hat beim beschleunigen auch anstalten gemacht abzusaufen wenn ich das Gas von 0 auf 100 aufgerissen hab und ist dann auch ausgegangen, wenn ich kein Gas weggenommen habe! Wenn ich jedoch langsamer Gas gegeben habe, sprich erst nach 2-3 Sekunden beschleunigen auf Vollgas war, lief der zwar besser, aber immer noch nicht so wie er soll!

    Wenn du mit dem reinigen deiner Teile kein Erfolg haben solltest, dann würde ich mal versuchen den magerer zu stellen! Also immer 2-3 Runden fahren, 1/8 Umdrehung zudrehen, wieder 2-3 Runden, noch eine 1/8 Umdrehung zudrehen usw.... dabei die Temperatur im Auge behalten! Ich weiß, das hört sich jetzt leicht an! Es kann auch sein, dass er nur oben rum zu fett läuft, aber in den unteren Drehzahlbereichen auch normal?! Ursachen kann es viele geben! Mir haben auch Leute geholfen, die wussten was sie da tun und das Ding läuft immer noch nicht 100%ig Rund, weil man immer irgendwas ein- und nachstellen muss, das haben sie mir auch so gesagt! Und ich fahre eine mittelwarme Kerze, nur zur Info!

    Ich hoffe du lässt es uns Wissen, wenn du eine Lösung für dein Problem gefunden hast, würde mich nämlich sehr interessieren.

    Gruß Roman
    ________________________________________________________
    Ein Hobby ist erst ein Hobby, wenn man es übertreibt!
    Jamara Hong Nor 2x Ultra LX One + X1X FTE Kit + Spektrum DX3S

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •