Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 111
  1. #1
    Mitglied Avatar von ERBE

    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    9

    LiPo-Parallelschaltung Was es zu beachten gilt

    Hallo!

    Ich möchte den Regler an meinem E-Revo Brushless Mama Monster gerne auf "Parallel" umbauen, damit ich 2x 4s Akkus anschließen kann.

    Dazu habe ich eine Skizze gemalt. Ist das soweit korrekt?

    unbenannt90owa

    Den ersten Stecker nach dem Regler kann man sich theoretisch sparen, aber ich will evtl. wieder eine serielle Schaltung haben, dann muss ich nicht nochmal direkt am Regler rumfummeln.

    Welche Stecker werden am Regler benötigt?

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.843
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Hallo
    Davon würde ich mit Lipos abraten denn es könnte ein Lipo schneller leer werden und damit in Unterspannung kommen zumal das außer mehr Gewicht nichts bringt.

  3. #3
    Mitglied Avatar von ERBE

    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Das Entladen sollte kein Problem sein. Den Regler kann ich ja programmieren. Ist ja bei Serienschaltung auch nicht anders.

    Ich hab so mehr Kapazität.
    Anstatt 2x 2s in Serie mit 5000mAh gesamt habe ich bei 2x 4s parallel 8000 oder 10.000mAh gesamt je nach Akku.

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    10.02.2009
    Beiträge
    443
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Dafür gibt es auch fertig Konfektionierte Kabel. Für Parallel- und Serien-Schaltungen.

  5. #5
    Mitglied Avatar von ERBE

    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von zauberlehrling Beitrag anzeigen
    Dafür gibt es auch fertig Konfektionierte Kabel. Für Parallel- und Serien-Schaltungen.
    Ja, wirklich? Hast du da mal eine Artikelnummer für mich?

    Ich kenn nur die Adapterkabel für die 1:16er von Traxxas. Der Mamba Monster Regler hat ja standardmäßig eine Serienschaltung und somit zwei Eingänge für Akkus. Das fertige Adapterkabel hat ja für einen Eingang zwei Anschlüsse. Ich bräuchte also vier Akkus. Das ist mir zu viel.

  6. #6
    Mitglied Avatar von st16

    Registriert seit
    19.08.2009
    Ort
    Aurich
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    hey ich kann für diese Zwecke nur die Turnigy 5000er 4s 20c akkus empfehlen war auch schon am überlegen ob ich das nicht auch mache (ich mein 10000mah für 30€ das ist schon geil)

  7. #7
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.843
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Hallo
    Bei Serienschaltung erkennt der Regler das aber nicht bei Parallel.
    Der kann nicht erkennen in welchen Lipo wie viel ist sei denn man macht noch einen Lipowächter dazu.
    Ich keine jedemanden der hat damit mehr als einen Lipo verheizt aber ist ja nicht meine Kohle.
    Ich tune da lieber einmal mehr den Lipo wechseln.

  8. #8
    Mitglied Avatar von ERBE

    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Hi Siebenlocke!

    Bei Serie habe ich: 2x 2s 5000mAh (= 4s, 5000mAh) => Regler erkennt 4 Zellen

    Bei Parallel habe ich: 2x 4s 5000mAh (= 4s, 10.000mAh) => Regler erkennt 4 Zellen? Stimmt das? Da bin ich mir jetzt nicht sicher...

  9. #9
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Bei 4s 2p erkennt der Regler auch 4 Zellen.
    Unterschiedlich entladen werden die nicht,
    weil durch die parallelgeschalteten Zellen der gleiche Strom fließt.
    Gleicher Entladestrom bedeutet gleichviel Kapazität entnommen.
    Die Parallelschaltung ist seit Jahren in der Fliegerei und bei den Rennbooten gängige Praxis.
    Bei den Autos kommt man jetzt erst dahinter, wel die Motoren immer
    leistungsfähiger werden und das heißt mehr Strom.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  10. #10
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.843
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Hallo
    Deine Auflistung ist schon Richtig.
    Aber der Regler kann nur von einem 4S Lipo die Richtige die Spannung erkennen und zwar die Höchste.
    Wenn einer 6,4V und der andere 6,8V nach einer fahrzeit hat meint er noch 6,8 V zuhaben. Wenn du das machen willst würde ich den Abschaltpunkt pro Zelle auf 3,2 V stellen zur Sicherheit.

  11. #11
    Mitglied Avatar von ERBE

    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Der Regler erkennt doch nur die Gesamtspannung vom Akku bzw. von den Akkus.

    Bei 2x 4s parallel, erkennt der Regler nur 4 Zellen (obwohl es eigentlich 8 sind) und ich müsste die Minimalspannungabschaltung (bei 3.4V/Zelle) auf 13.6V gesamt legen.

    Wie heißen überhaupt die Stecker, die man am Regler braucht?

    Edit: Ist die Zeichnung in Post #1 denn überhaupt richtig?

  12. #12
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von ERBE Beitrag anzeigen

    Edit: Ist die Zeichnung in Post #1 denn überhaupt richtig?
    Elektrisch ist das richtig, nur die Umsetzung macht keinen Sinn.
    Du hast drei Buchsen und drei Stecker eingezeichnet,
    um die Zellen parallel zu schalten.
    Wenn du bei Traxxas-Stecksystem bleiben willst, geht das so.
    Nur macht es mehr Sinn, das Ganze auf 4 oder 6mm Goldkontakt umzustellen.
    Dafür brauchst du nur zwei Kabel und nicht drei Buchsen und drei Stecker.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  13. #13
    Mitglied Avatar von ERBE

    Registriert seit
    27.01.2012
    Beiträge
    204
    Renommee-Modifikator
    9

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Habe ich durch die Goldstecker dann nur den Vorteil, dass ich Stecker und Kabel spare oder auch einen Leistungsvorteil?

  14. #14
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Traxxas gibt weder Übergangswiderstand noch Strombelastbarkeit an.
    Aber aus der Erfahrung heraus, würde ich sagen, kommen die Traxxasstecker
    nicht an 6mm Goldkontakstecker heran.
    Die Stecker haben Lamellen, die sich in die Buchse pressen.
    Bei Traxxassteckker schiebt sich nur ein Plättchen aufs andere.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zum Thema erkennen der Zellenspannung:
    Wenn du ein 4s2p Akku hast (den bildest du durch deine Schaltung) wird, falls Zellen unterschiedlichsein wollen, ein Ausgleichsstrom zur niederen Zelle fliessen.

    Dein Plan die 2 4s Akkus paralell anzuschliessen steht nichts im Wege, voraus gesetzt du achtest darauf dass sie IMMER den gleichen Ladezustand haben.
    Also immer paralell entladen und mit dem selben Ladegerät einzeln aufladen.
    Dann kann nichts passieren, alternativ beide mit deinem Adapter am Ladegrät anhängen, dann gehen auch beide gleichzeitig.
    Ein 2-kanaliges Ladegerät ist für diese Geschichte nicht so gut, denn es gibt Messtoleranzen. Dies kann zu leicht unterschiedlicher Ladung in den Akkus führen und beim zusammen stecken zu hohen Ausgleichsströme führen.

    Anselm

  16. #16
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von Anselm Beitrag anzeigen
    Zum Thema erkennen der Zellenspannung:
    Wenn du ein 4s2p Akku hast (den bildest du durch deine Schaltung) wird, falls Zellen unterschiedlichsein wollen, ein Ausgleichsstrom zur niederen Zelle fliessen.

    Dein Plan die 2 4s Akkus paralell anzuschliessen steht nichts im Wege, voraus gesetzt du achtest darauf dass sie IMMER den gleichen Ladezustand haben.
    Also immer paralell entladen und mit dem selben Ladegerät einzeln aufladen.
    Dann kann nichts passieren, alternativ beide mit deinem Adapter am Ladegrät anhängen, dann gehen auch beide gleichzeitig.
    Ein 2-kanaliges Ladegerät ist für diese Geschichte nicht so gut, denn es gibt Messtoleranzen. Dies kann zu leicht unterschiedlicher Ladung in den Akkus führen und beim zusammen stecken zu hohen Ausgleichsströme führen.

    Anselm

    Leider ist das völliger Unfug.
    Jeder Ladekanal eines Mehrfachladers lädt den Akku voll.
    Ob in den einen 50mAh mehr reingehen als in den anderen, spielt beim Akkuanstecken keine Rolle.
    Es fließen auch keine Ausgleichsströme beim Anstecken zweier geladener Akkus.
    Ich lade mit meinem Ladegerät gleichzeitig zwei 14s LiPo.
    Nach deiner Theorie müßten die mir um die Ohren fliegen beim Anstecken.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    27.12.2011
    Beiträge
    29
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Auch wenn du Mod bist solltest du lesen ....
    Wenn die Zelle / Akkublöcke eine unterschiedliche Ladespannung haben
    so fliess ein Ausgleichsstrom bis die Potentiale sich angeglichen haben.
    Nichts anderes habe ich geschrieben.

    Wie groß die Ausgleichsströme sind wenn die Pakete um 10 oder 50mV differieren weiss ich nicht. Wenn du magst kannst du ja mal mit einem 5 1/2 stelligen geeichten Multimeter 2 Blöcke messen, sie mit einander verbinden und dabei den Strom messen.


    Anselm

    p.S.: Du hast ein Ladegerät was 14s laden kann?

  18. #18
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Woher weißt du, dass Ausgleichsströme fließen, wenn du nicht weißt,
    wie hoch der Ausgleichsstrom ist?
    Hast du es mit einem 5 1/2 stelligen Multimeter gemessen?
    Das wären Mikroampere, ein Tausendsel von Milliampere.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    wie hoch die ausgleichsströme sind ist doch vorerst nebensache.
    tatsache ist, es fließen welche: potentialausgleich, strom fließt vom höheren zum niederen potential. die stromstärke wird bestimmt von der potentialdifferenz und den innenwiderständen der einzelnen zellen bei parallelschaltung.
    wenn natürlich die parallel zu schaltenden zellen die gleiche zellspannung aufweisen, gibts auch kein ausgleichsstrom.

  20. #20
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Wenn man Zellen parallel schaltet + an + und - an -,
    ohne Verbraucher, fließt kein Strom.
    Denn der Stromkreis ist nicht geschlossen.
    Wenn man Verbraucher anschließt, fließt der Betriebsstrom.
    In Höhe von 50A oder 100A etc.
    Da fließt kein Ausgleichstrom von einer Zelle mit 50mV mehr
    zu einer mit 50mV weniger.
    Das würde nämlich bedeuten, dass die Zelle mit der höheren Spannung
    die mit der niedrigeren auflädt.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  21. #21
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von SledgeHammer Beitrag anzeigen
    Da fließt kein Ausgleichstrom von einer Zelle mit 50mV mehr
    zu einer mit 50mV weniger.
    Das würde nämlich bedeuten, dass die Zelle mit der höheren Spannung
    die mit der niedrigeren auflädt.
    obige aussagen negieren und es passt.
    als beweis einfach mal mit einem meßgerät nachmessen.
    oder sich vorstellen, wie man bleiakkus geladen hat bzw. im kfz noch heute lädt: konstantspannung an den leeren akku - großer ladestrom. mit zunehmender ladung sinkt der ladestrom, weil sich die potentiale des akkus und der spannungsquelle angleichen.
    gleiches prinzip.

  22. #22
    Mitglied Avatar von RobertvonGoess

    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.352
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von mscholz Beitrag anzeigen
    obige aussagen negieren und es passt.
    als beweis einfach mal mit einem meßgerät nachmessen.
    oder sich vorstellen, wie man bleiakkus geladen hat bzw. im kfz noch heute lädt: konstantspannung an den leeren akku - großer ladestrom. mit zunehmender ladung sinkt der ladestrom, weil sich die potentiale des akkus und der spannungsquelle angleichen.
    gleiches prinzip.

    Denkfehler. Weil ich zum Laden eines Akkus (egal welcher Type) immer MEHR Spannung brauche, als die Zellenspannung des Akkus beträgt.

    Oder anders: Einen 12V-Akku kann man mit 12V nicht laden.
    Tamiya Boomerang (SuperStock RZ) | Tamiya DF-03XX BL (Sportsman 9,5T) | Tamiya Super Clod Buster
    Tamiya Blitzer Beetle BL (eZRun 13T) | Tamiya TA05-IFS XX BL (LRP Eraser 9,5T) | Tamiya Fire Dragon BL (eZRun 13T)

  23. #23
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    was für ein denkfehler?
    deine aussage bestätigt doch meine.

  24. #24
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Der Denkfehler liegt bei dir, Konstantspannung an den leeren Akku und laden.
    Ja, aber die Spannung des Ladegeräts ist höher als die Spannung des Akkus.
    Ein Akku kann keinen Akku laden, wie Robert schon sagte, die Spannung reicht nicht.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  25. #25
    Mitglied Avatar von RobertvonGoess

    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.352
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    @mscholz: Der Vergleich hinkt. Weil man die 12V-Akkus im Auto mit 14V ladet. Und der Stromkreis ist geschlossen.

    Das Beispiel ist also zur Argumentation, dass zwischen einem beinahe leeren LiPo und einem halbvollen LiPo bei Parallelschaltung (in einem nicht geschlossenen Stromkreis) nennenswerte Ausgleichsströme fließen, nicht tauglich.

    Knuffig wirds erst, wenn ich einen randvollen LiPo und einen leeren LiPo gemeinsam - an einem Kanal - lade. Da macht dann irgendwas die Grätsche.
    Tamiya Boomerang (SuperStock RZ) | Tamiya DF-03XX BL (Sportsman 9,5T) | Tamiya Super Clod Buster
    Tamiya Blitzer Beetle BL (eZRun 13T) | Tamiya TA05-IFS XX BL (LRP Eraser 9,5T) | Tamiya Fire Dragon BL (eZRun 13T)

  26. #26
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von SledgeHammer Beitrag anzeigen
    Der Denkfehler liegt bei dir, Konstantspannung an den leeren Akku und laden.
    Ja, aber die Spannung des Ladegeräts ist höher als die Spannung des Akkus.
    Ein Akku kann keinen Akku laden, wie Robert schon sagte, die Spannung reicht nicht.
    ich habe keinen denkfehler. ich habe nie behauptet, die spannung zum laden müsse nicht höher sein.

    der vergleich sollte nur dem verständnis dienen, was potentialausgleich betrifft.
    und dieser findet im kfz statt. nur aufgrund des unterschiedlichen potentials der batterie und der bordspannung (übrigens 14,4V), fließt ein strom richtung batterie zum laden.

    wenn man nun zwei akkus mit unterschiedlicher zellspannung parallel schaltet, fließt strom richtung des akkus mit niederer spannung.
    das ist ein fakt. messt es doch einfach nach!

  27. #27
    Mitglied Avatar von RobertvonGoess

    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    3.352
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Ja, einverstanden.

    Die Diskussion ging aber damit los, dass jemand behauptet hat, dass bei einem Mehrfachlader Ausgleichsströme über die Kanäle (des Laders) hinweg fließen. Und das ist Unsinn.

    Und bei der Geschichte, die wir hier diskutieren, gehts lediglich darum, wie hoch diese Ströme sind bzw. sein können. Meiner Meinung nach sind sie beim LiPo nur dann nennenswert, wenn ein LiPo fast voll - und der andere LiPo fast leer ist. Und das ist sowieso schlecht: Beim Laden aus leicht verständlichen Gründen und beim gemeinsamen Anschluss an einen Regler ist es auch nicht viel besser.
    Tamiya Boomerang (SuperStock RZ) | Tamiya DF-03XX BL (Sportsman 9,5T) | Tamiya Super Clod Buster
    Tamiya Blitzer Beetle BL (eZRun 13T) | Tamiya TA05-IFS XX BL (LRP Eraser 9,5T) | Tamiya Fire Dragon BL (eZRun 13T)

  28. #28
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von RobertvonGoess Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach sind sie beim LiPo nur dann nennenswert, wenn ein LiPo fast voll - und der andere LiPo fast leer ist.
    Und genau dieser Fall wird in der Praxis nicht eintreten.
    Bei parallelgeschalteten LiPo fließt durch alle Zellen der gleiche Strom,
    da ist kein Akku voll und der andere leer.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  29. #29
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von SledgeHammer Beitrag anzeigen
    Und genau dieser Fall wird in der Praxis nicht eintreten.
    Bei parallelgeschalteten LiPo fließt durch alle Zellen der gleiche Strom,
    da ist kein Akku voll und der andere leer.
    stimmt so nicht, trifft nur bei reihenschaltung zu.
    sowie sich die innenwiderstände der lipo's bei parallelschaltung unterscheiden, fließen auch unterschiedliche ströme.
    das ist einfach fakt im stromkreis (elektrotechnik reihen- bzw. parallelschaltung von widerständen) und betrifft auch spannungs- und stromquellen.

  30. #30
    Mitglied Avatar von Spritschlucker

    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    750
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Ich würde mal sagen, die Differenz des Innenwiderstands zweier Akkus ist in der Regel so minimal, dass das quasi nicht ins Gewicht fällt.

  31. #31
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von mscholz Beitrag anzeigen
    stimmt so nicht, trifft nur bei reihenschaltung zu.
    sowie sich die innenwiderstände der lipo's bei parallelschaltung unterscheiden, fließen auch unterschiedliche ströme.
    das ist einfach fakt im stromkreis (elektrotechnik reihen- bzw. parallelschaltung von widerständen) und betrifft auch spannungs- und stromquellen.
    Die Innenwiderstände der einzelnen Zellen liegen im Milliohm-Bereich.
    Die Abweichungen zwischen den Zellen auch.
    Es ist völlig wurst, ob eine Zelle 12 und die andere 15 Milliohm hat,
    dadurch fließen keine unterschiedlich starken Ströme durch die Zellen.
    Denn der Unterschied von ein paar Milliohm ist in der Praxis nicht zu merken.
    Anders siehts aus, wenn man Zellen mit hohen und niedrigen Innenwiderständen zusammenschaltet.
    Aber das macht ja keiner, der Zellen parallelschaltet.
    Nochmal, Zellen parallelschalten, erfordert Zellen gleichen Alters,
    gleiche Anzahl Ladezyklen, gleicher Innenwiderstand, gleiche Zellspannung.
    Das was mscholz hier ins Feld führt, tritt ein, wenn man bunt zusammengewürfelte
    unterschiedliche Zellen parallel schaltet.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  32. #32
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    und es ist nicht wurst: wenn eine zelle 12 und die andere 15 milliohm hat, fließen z.b. bei einem gesamtstrom von 50 A durch die eine 28 und die andere 22 A.

    aber stimmt schon, parallelschaltung ist möglich bei den voraussetzungen die SledgeHammer schreibt. nur diese werden nie zu 100% erfüllt werden können.

  33. #33
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von mscholz Beitrag anzeigen
    und es ist nicht wurst: wenn eine zelle 12 und die andere 15 milliohm hat, fließen z.b. bei einem gesamtstrom von 50 A durch die eine 28 und die andere 22 A.


    Woran machst du diese Rechnung fest?
    Da fehlt doch die Spannung.



    aber stimmt schon, parallelschaltung ist möglich bei den voraussetzungen die SledgeHammer schreibt. nur diese werden nie zu 100% erfüllt werden können.
    Nun, immerhin werden sie so erfüllt, dass seit Jahren bei den Fliegern
    von Motormodellen mit über 3m Spannweite und bei den Rennbooten
    die Zellen parallel geschalten werden.
    Ganz einfach deshalb, um die hohen Ströme zu beherrschen.
    Und was seit Jahren in anderen Modellbausparten sich als richtig erwiesen hat,
    wird bei den Cars mit vergleichsweise gringer Leistung nicht völlig verkehrt sein.
    Nur bei den Car-Fahrern scheint man sich aus was für Gründen auch immer,
    dagegen zu sträuben,
    dass die Parallelschaltung Vorteile gegenüber seriellen Akkus hat.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  34. #34
    Mitglied Avatar von Preile

    Registriert seit
    02.05.2011
    Beiträge
    1.116
    Renommee-Modifikator
    11
    Das was am meisten gegen Parallelschaltung spricht ist das Gewicht und auch der Platz im Auto. Da sich die meisten Fahrzeuge in Richtung rennen richten, wo jeder gram zählt, ist Parallelschaltung nicht erwünscht. Davon mal ab kann man auf der Rundstrecke Extreme Leistungen eh nicht gebrauchen.
    LRP S8 TXe MMM 2650 KV
    Tamiya TT01 E "R" Nosram Matrix Brushless, Cobra 10,5Turn
    Team Durango DEX 410 V3 Team Tekin RS Pro, Redline 6,5T

  35. #35
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Wir reden hier aber nicht von Modellen,
    die nicht für Parallelschaltung vorgesehen sind,
    sondern von 1:8er mit zwei Akkufächern.
    Dass man in 1:10er keine zwei LiPo reinbringt, ist eh klar.
    Und wieso extreme Leistung?
    Man kann einen 1:8er mit parallelen Akkus auf 45-60 Minuten Fahrzeit auslegen.
    Mit seriellen Akkus auch nur halbe Fahrzeit.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  36. #36
    Mitglied Avatar von Teppichmesser

    Registriert seit
    30.03.2008
    Ort
    Freistaat Bad Wanne-Eickel
    Beiträge
    694
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Auch auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen...
    Aber ich frage mich, was hier im Forum in letzter Zeit dieses ganze Theorie Gereite soll.

    Im Moment ist es echt schlimm geworden. Irgendjemand kommt mit einer simplen Frage ins Forum und es wird erst einmal seitenweise diskutiert, ob das ganze sinnig ist, was man aber besser machen kann und wie blöd der Threadersteller eigentlich ist (direkt oder auch indirekt), wer wieviele Lipos an was für einem Lader laden kann und warum in der Theorie gerade dadurch die Leistungsausbeute 50mal so hoch ist, wie jemand, der vermeintlich weniger Ahnung hat, wieviel Strom nun genau fliesst und warum, wer weiss was genau anders ist, als man erwarten würde.

    Kann man nicht einfach kurz die Frage beantworten und das wars?
    Und ja ich spreche da ganz besonders SledgeHammer an.
    Du scheinst ne Menge Ahnung haben, das will ich auch gar nicht bestreiten. Aber in letzter Zeit lässt du dein Wissen doch sehr stark raushängen. Vielleicht geht es nur mir so, aber wenn ich irgendwo lese, dass du geantwortet hast, kann ich schon fast vorhersagen, dass du entweder wieder mal vorrechnest, wieviel Strom irgendwo fliessen müsste, und dass deine acht parallel geschalteten 14s Lipos in deinem 5 Megawatt Amphibienfahrzeug das ja bringen, aber diese Leistung ja eh nur in deinen Modellen erreicht werden kann oder, dass du wieder mal irgendeine Frage eines "Newbies" mit deinem "Fachwissen" verreisst und überhaupt eh alle anderen die mal aus Zufall irgendwo schnell fahren (was ja wie oben erwähnt rein rechnerisch nicht möglich ist), das ganze auch noch auf Video dokumentieren dann nur Faker und/oder Idioten sind.
    Ich finde das leider ziemlich schade und mittlerweile auch ein wenig mühsam.

    Und zum Thema Theorie und Praxis sei jeder nochmal an die gute alte Hummel erinnert. Sicherlich kennt ihr den Spruch alle.

    "Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
    Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach."

    Kommt doch alle mal wieder mehr raus aus der Theorie und macht einfach. Früher ohne Netz mussten wir das auch einfach alles so durch MACHEN herausfinden. Und es hat Spaß gemacht...

    Das sind aber nur meine 0,02 Euro.
    mfG Andy
    endlich in der Luft mit HK 450 TT Pro, Assan GA250, Savöx SH-1357, Graupner MX-12 HoTT
    und mit dem Funflyer Gecko nach FMT Bauplan

  37. #37
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Wenn du denkst, dass ich es nötig habe, mein Wissen raushängen zu lassen,
    sei dir deine Meinung unbenommen.
    Zur Not kannst du mich ja auf deine Ignorierliste setzen.
    Aber das hier ist kein reines 2s Car-Forum, hier gehts noch um andere Fragen,
    und warum soll ich da nicht ins Detail gehen?
    Lies es doch einfach nicht, wenn Detailfragen dich nicht interessieren.
    Du schreibst hier, dass ich dir auf den Keks gehe.
    Andere schreiben mir PN, dass mein Wissen ihnen weitergeholfen hat.
    Also was soll´s?
    Einer so, der andere so.
    Ich sag mal so, jeder blamiert sich so gut er kann.
    Ich mich auf meine Weise, du dich auf deine.
    Und alle zusammen machen die Vielfalt des RC-Forums aus.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  38. #38
    Mitglied

    Registriert seit
    25.01.2012
    Beiträge
    14
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    auch mir geht es nicht darum, wissen heraushängen zu lassen.
    es wurde eine frage gestellt, bei deren beantwortung halt weitere auftauchten bzw. einige zusammenhänge nicht richtig wiedergegeben wurden.
    etwas abschweifen richtung theorie ist demzufolge durchaus sinnig und klarstellend. und dies könnte für den threadersteller durchaus hilfreich sein.

    @SledgeHammer: woran ich diese rechnung festmache? ganz einfach: gesetzmäßigkeiten in stromkreisen, hier parallelschaltung zweier widerstände. strom durch die widerstände (in unserem fall akkus mit innenwiderstand) ist umgekehrt proportional zu den strömen durch sie. die betrachtung der spannung ist hier nicht relevant. wen es interessiert, literatur zum thema gibts genug. oder die schulbücher mal hervorkramen ....

    so, ich klinke mich aus dem thema aus.

  39. #39
    Mitglied Avatar von josurasi

    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    Badnerland
    Beiträge
    2.416
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von Teppichmesser Beitrag anzeigen
    Auch auf die Gefahr hin, mich hier unbeliebt zu machen...
    Aber ich frage mich, was hier im Forum in letzter Zeit dieses ganze Theorie Gereite soll.

    Im Moment ist es echt schlimm geworden. Irgendjemand kommt mit einer simplen Frage ins Forum und es wird erst einmal seitenweise diskutiert, ob das ganze sinnig ist, was man aber besser machen kann und wie blöd der Threadersteller eigentlich ist (direkt oder auch indirekt), wer wieviele Lipos an was für einem Lader laden kann und warum in der Theorie gerade dadurch die Leistungsausbeute 50mal so hoch ist, wie jemand, der vermeintlich weniger Ahnung hat, wieviel Strom nun genau fliesst und warum, wer weiss was genau anders ist, als man erwarten würde.

    Kann man nicht einfach kurz die Frage beantworten und das wars?
    Und ja ich spreche da ganz besonders SledgeHammer an.
    Du scheinst ne Menge Ahnung haben, das will ich auch gar nicht bestreiten. Aber in letzter Zeit lässt du dein Wissen doch sehr stark raushängen. Vielleicht geht es nur mir so, aber wenn ich irgendwo lese, dass du geantwortet hast, kann ich schon fast vorhersagen, dass du entweder wieder mal vorrechnest, wieviel Strom irgendwo fliessen müsste, und dass deine acht parallel geschalteten 14s Lipos in deinem 5 Megawatt Amphibienfahrzeug das ja bringen, aber diese Leistung ja eh nur in deinen Modellen erreicht werden kann oder, dass du wieder mal irgendeine Frage eines "Newbies" mit deinem "Fachwissen" verreisst und überhaupt eh alle anderen die mal aus Zufall irgendwo schnell fahren (was ja wie oben erwähnt rein rechnerisch nicht möglich ist), das ganze auch noch auf Video dokumentieren dann nur Faker und/oder Idioten sind.
    Ich finde das leider ziemlich schade und mittlerweile auch ein wenig mühsam.

    Und zum Thema Theorie und Praxis sei jeder nochmal an die gute alte Hummel erinnert. Sicherlich kennt ihr den Spruch alle.

    "Die Hummel hat 0,7 cm² Flügelfläche und wiegt 1,2 Gramm. Nach den Gesetzen der Aerodynamik ist es unmöglich, bei diesem Verhältnis zu fliegen.
    Die Hummel weiß das nicht und fliegt einfach."

    Kommt doch alle mal wieder mehr raus aus der Theorie und macht einfach. Früher ohne Netz mussten wir das auch einfach alles so durch MACHEN herausfinden. Und es hat Spaß gemacht...

    Das sind aber nur meine 0,02 Euro.

    Bin letzter Zeit genau der gleichen Meinung

  40. #40
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    30

    AW: E-Revo Brushless Mamba Monster Parallel-Schaltung bastel

    Zitat Zitat von mscholz Beitrag anzeigen
    gesetzmäßigkeiten in stromkreisen, hier parallelschaltung zweier widerstände. strom durch die widerstände (in unserem fall akkus mit innenwiderstand) ist umgekehrt proportional zu den strömen durch sie. die betrachtung der spannung ist hier nicht relevant. wen es interessiert, literatur zum thema gibts genug. oder die schulbücher mal hervorkramen ....
    Was der Lader anzeigt, ist nur der Innenwiderstand beim Laden mit 1C.
    Wie kommt der Akkuinnenwiderstand unter Last zustande?
    Spannungsabfall an der Zelle geteilt durch den Laststrom.
    Spannungsabfall=Leerlaufspannung-Lastspannung.
    Bei LiPo mit 4,1V, Lastspannung 3,6V, Laststrom 125A
    ergibt das 4,1-3,6=0,5V Spannungsabfall/125, macht 4 Milliohm Innenwiderstand unter Belastung.
    Was du weiter oben angeführt hast, würde stimmen, wenn du dazu sagst,
    bei konstanter Spannung.
    Aber bei einem Akku ist der Strom konstant, der fließt durch jede Zelle gleich.
    Die Spannung ändert sich, durch unterschiedlichen Innenwiderstand
    ergibt sich unterschiedlicher Spannungsabfall.
    Das heißt es fließt nicht weniger Strom durch die Zelle mit dem höchsten Innenwiderstand,
    sondern die Zelle mit dem höchsten Innenwiderstand hat den höchsten Spannungsabfall,
    also die geringste Spannung.
    Der Strom ist eine feste Größe und wird vom Motor vorgegeben.
    Die Spannung wird vom Akku bereitgestellt und die schwankt.
    Deswegen Konstantstrombedingungen beim Akku und nicht Konstantspannungsbedingungen.
    Soviel zum Thema Schulbuch.
    Falls du einen Lader hast, der für jede Zelle einzeln den Innenwiderstand anzeigt,
    kannst du mal Innenwiderstand und Zellenspannung vergleichen beim Entladen.
    Höchster Innenwiderstand entspricht kleinster Einzelzellspannung.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •