Ergebnis 1 bis 38 von 38
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo zusammen

    Ich habe mir gestern den Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size geleistet. Dies vorerst nur für die "Vitrine", da ich noch auf dem Level Blade 120 SR und Blade 130X bin.

    Wenn das Teil dann da ist, werde ich Euch über meine gemachten Erfahrungen mit "RC-Master.de" in China berichten, und einige Fotos der Originalverpackung machen.

    Vorab nur soviel: Überweisungen nach China können nicht mit der IBAN erfolgen. Die kennen das (fast) nicht. Eine Überweisung - sofern diese nicht mittels PayPal erfolgt - setzt zwingend den SWIFT-CODE / BIC voraus.

    Gruss bis bald an alle
    Harald ( alias 101FILM )

  2. #2
    Mitglied

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo Harald,

    ich habe diese Woche bereits drei solche Helis erhalten (V450BD5, aber mit DEVO 10 und auch nicht von RC-Master). Schau mal im Register V450BD5 Kaufanfrage

    Gruß Uli
    (uli333)

  3. #3
    Gast489026
    Gast

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Uli, Haralds Airwolf ist bereits aus China unterwegs. Ich verstehe Dein Bemühen, Dein Angebot an möglichst vielen Stellen unterzubringen, dafür haben wir aber eine eigene Plattform. Bitte keine weiteren Offerten zum Verkauf in den Themen. Setze Deine Modelle bitte in den Flohmarkt, die Nutzung des Flohmarktes ist kostenlos. Oder klicke oben rechts auf das Einkaufswagensymbol.

    Erfahrungsberichte und Austausch zu dem Modell sind willkommen. Du kannst auch gerne einen dezenten Hinweis auf den Flohmarkt geben, wo Du ein erhältliches Modell gesichtet hast.

    Zum Schluß heiße ich Dich noch willkommen bei uns im Forum.

    Gruß
    Norbert

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    Lächeln AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo Harald,

    hast Du inzwischen den Airwolf erhalten.
    Meinen habe ich, ohne dass ich viel Ahnung habe, in meiner Garage etwas zum "schweben" bekommen.
    Heute abend treffe ich mich das erste mal mit einigen "Profis" in´ner Turnhalle.
    Die Spezialisten sollen sich das Teil mal anschauen und prüfen, ob alle Einstellungen richtig sin (wovon ich eigentlich ausgehe):
    Melde Dich doch mal, wenn Du dein Teil erhalten hast.

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Auch Hallo Ulli

    Nein, meiner ist gemäss "Hongkong Post - Mail Tracking" wohl bereits in der Schweiz angekommen, aber der dürfte noch am Flughafen im "Transit" sein. Zwischendurch waren ja die Jahresfeiern / chinesisches Neujahr, und da blieb das Teil in HongKong einige Tage kleben. Aber sobald ich den Heli vor mir hab, melde ich mich.

    Würde mich über ein kurzes Feedback Deiner heutigen Erfahrungen sehr freuen. Insbesondere was die Flugeigenschaften und technische Einstellungen angeht.

    Gruss
    Harald

  6. #6
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Ich habe mir heute für den defekten Alu-Koffer einen neuen gekauft. Der von Walkera ist während des Transports von HongKong aus stark beschädigt gewesen. Walkera hätte mir eine Gutschrift von € 15.-- gemacht, allerdings nur wenn ich gleichentags bei denen etwas bestellt hätte......

    Inzwischen sind die ersten Schwebeversuche erfolgreich abgeschlossen. Das Teil macht mir einen absolut soliden Eindruck ( eine LED funktioniert nicht, vermutlich ist es ein Kabel / Kabelstecker, das kann ich selbst anlöten / zusammenstecken etc. ), und verhält sich erwartungsgemäss wie ein CP. An der Funke habe ich erste Einstellungen vorgenommen, damit der (Air)Wolf etwas zum Schaf wird.....

    Morgen gehts dann weiter mit einigen Schwebeversuche, wobei ich die Sensitivity's am GYRO noch etwas genauer anschaue. Ich liebe es eben, wenn selbst ein CP sich wie ein FP verhält. Zumindest in den Ansätzen.

    Abschliessend muss ich sagen, dass es wirklich ein tolles SCALE-Teil ist. Für SCALE-Liebhaber - die selber wenig Zeit, Geduld, oder Lust aufbringen können sich selber was zusammenzuschustern - eine wirklich ideale Alternative.

    Gruss an alle SCALE-Liebhaber
    Harald

  7. #7
    Mitglied Avatar von lupusprimus

    Registriert seit
    25.11.2009
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.186
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Mit der Bezeichnung "Scale" wäre ich bei dem Teil zurückhaltender. Der Airwolf ist ein Fernsehserien-Hubschrauber, den gab es so also im wahren Leben nie. Und diese aufgemotzte Bell 222 hat oben drauf und hinten ein Zweiblatt.
    Was die Chinesen veranlaßt hat, auf Airwölfe Drei- und Fünfblatt zu bauen, wird wohl ewig unbekannt bleiben. Da hätte sich ein Sea King, Merlin oder Mi-24 deutlich besser angeboten.
    Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen.
    Gute Rümpfe für die Kleineren findet man bei Heli Scale Quality.

  8. #8
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Spätestens wenn du mit dem Teil zum ersten Mal
    in die Andeutung eines leisen Windhauches gerätst, also draußen fliegst,
    wird sich deine Schwärmerei verflüchtigen.
    450er mit Rumpf fliegen permanent an der Leistungsgrenze
    und der Rumpf bietet ideale Windangriffsfläche,
    daher fliegt draußen keiner 450er Scale-Modelle.
    Zuwenig Leistungsreserven, zu windanfällig.
    Ich hab schon 450er Airwölfe in der Halle fliegen sehen
    und selbst das sah wenig erfreulich aus.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  9. #9
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Das mit dem Wind bin ich mir bewusst, und wurde auch schon in einem Video so erwähnt. Ich habe mir diesen "SCALE" auch nur fürs "Herz" gekauft. Und was Forumsmitglied: "Leitwolf" ( Lupusprimus..... ) erwähnt - Bene docet, qui bene distinguit.... - stimmt auch.
    Im Frühling schauen wir dann wie sich "Kleinharald" mit seinen Schwebekünsten aus der Tiefgarage hinauswagt......
    Gruss

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Da ich nunmehr einige Schwebeübungen und kleine Kreise geflogen bin, habe ich festgestellt, dass mein BLADE 450-er X viel "samtiger" und präziser reagiert als dieser Walkera. Einstellungen an der Funke habe ich verschiedentlich vorgenommen. Dennoch finde ich dass der BALDE "weicher" ist. Kann es sein dass das etwas mit der Qualität ganz allgemein zu tun hat ?

    Um mich nicht falsch zu verstehen, alles ist i.O. Nur, der BLADE 450 X scheint mir irgendwie "smoother" zu sein, und es braucht auch sehr viel weniger, bez. sanftere Knüppelbewegungen um in ruhig an Ort schweben zu lassen.

  11. #11
    Gast489026
    Gast

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Könnte es bei dem Scale daran liegen, dass die Luftverwirbelungen in der Tiefgarage am Rumpf mehr Angriffsfläche haben.

    Was glaubst du warum wir Dir mit Engelszungen zum Trainer als Einstieg geraten haben. Weniger Angriffsfläche für Wind, weniger Klimbim was Vibrationen verursachen kann, das in Summe kann so einen kleinen Scale schon etwas unruhig werden lassen.

    Bei den großen Pötten wie z.B. Sledges Heli stört zumindest der Wind nicht mehr so stark.

    Gruß
    Norbert

  12. #12
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Ich muss ohnehin die "Verpackung" vom Walkera entfernen. Dies, weil da einige Plastikteile lose herumtorckeln. Ist eben "China-Ware". Somit kann ich dann einen Probleflug ohne Karosserie machen. Dann wird sich zeigen ob das Verhalten sich geändert hat.

    Danke für den Hinweis und Gruss
    Harald

  13. #13
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Siehste, jetzt gehen die Probleme los.
    Ohne theoretische und praktische Kenntnisse
    einen Rumpfheli fliegen zu wollen, hat noch nie funktioniert.
    Zum theoretischen Teil gehört die Kreisflächenbelastung.
    Angegeben in g/qdm, also wieviel Fläche zur Verfügung steht,
    um ein bestimmtes Gewicht zu heben.
    Ein 450er mit 63cm (6,3dm) Rotordurchmesser hat eine
    Rotorfläche von 31,15qdm.
    Gewicht eines 450er mit Rumpf ca. 1100g.
    Ergibt eine Kreisflächenbelastung von 35g/qdm. Das ist ein sehr hoher Wert.
    BAXL hatte meine Mühle ins Spiel gebracht, die wiegt 5500g
    und hat einen 1,56m (15,6dm) Rotor.
    Ergibt eine Rotorfläche von 191qdm, macht eine Kreisflächenbelastung von 28g/qdm.
    Das ist immer noch ein erhöhter Wert, weil mein Rumpf schon über 1500g wiegt.
    Üblich sind Kreisflächenbelastungen von 20-25g/qdm.
    Und sehr hohe Kreisflächenbelastung ergibt noch unruhigeres, kippligeres,
    giftigeres, zappeligeres Flugverhalten,
    als es Hubschrauber ohnehin an den Tag legen.
    Was noch verstärkt wird, je kleiner der Rotordurchmesser ist.
    Bei meinem 1,56m Rotor merkt man von dem erhöhten Gewicht nichts.
    Das sind nämlich fast 2qm Fläche im Gegensatz zu den 1/3qm des 450er.
    Praktisch sieht es so aus, dass man mindestens Rundflug mit einem Trainerheli
    sicher beherrschen sollte, bevor man einen Rumpfheli draußen fliegt.
    Ansonsten ist das gute Stück eher früher als später im Boden versenkt
    und der tolle Rumpf geschreddert.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  14. #14
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Danke Sledge, für die Theorie. Das ist durchaus hilfreich bei der Entscheidung. Wieviel die Karosserie am Flugverhalten beteiligt ist, werde ich bald rausfinden. Aber was das Schweben und erste leichte Kurven angeht, so habe ich mit dem Heli keinerlei Probleme gehabt. Trotzdem verhält sich mein BLADE 450-er X "anständiger". Das "zappelige" etc., so wie Du es beschreibst, entspricht jedoch vollkomen den von mir gemachten Tatsachen. Nur hast Du es besser ausgedrückt. Kurzum: Der BLADE 450-er X gefällt mir vom Flugverhalten ungleich besser.

    In diesem Sinne, üben, üben, üben......!
    Das wird schon...!

    Gruss
    Harald

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Ich war in den vergangenen Tagen - infolge akzeptablem Wetter - mit meinem Airwolf 450-er Rumpfheli verschiedentlich im Garten für die ersten kleinen Rundflüge, und anschliessend zaghaften 8-er. Es hat alles super geklappt....! Selbst leichte Windböen konnte ich gut korrigieren, und der Heli ist heil geblieben. Ohne der zahlreichen Übungen mit diversen "BLADES" ( 120-er / 130-er X etc. ) in der Tiefgarage, wäre das sicher in die Hosen gegangen. Langsam checke ich auch - weil jetzt mehr Platz nach oben - was während eines Kurvenflugs mit dem rechten Steuerknüppel zu tun ist. Die Koax-Zeiten, wo es nur mit dem linken Steuerknüppel schön auf dem Punkt drehte, sind wirklich vorbei. Da gibt's für einen Newbie wie mich also noch echt viel zu üben.....!!! Sicher, meine zaghaften Kurvenflugkünste sind (noch) nicht wirklich ästhetisch, aber langsam tut sich was..... Das viele Üben trägt langsam zum (kleinen) Erfolg bei.

    Gruss und allen einen guten Frühlingsstart !!!!
    Harald

  16. #16
    Mitglied

    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo Ulli und an all die anderen,

    bin neu hier und sehr interressiert im Forum unterwegs.
    Habe mir kürzlich einen Walkera V450bd5 mit Devo 10 zugelegt. Allerdings reagiert er sehr forsch und ist kaum in den Schwebeflug zu bekommen. Hat jemand Tipps zu anderen Einstellungen, speziell Devo 10?

    Danke und Gruß an alle.

    Ralf

    Meinte Uli333, sorry
    Geändert von Heli-Heidelberg (17.03.2013 um 14:37 Uhr) Grund: vertippt

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo Miteinander,
    ich freue mich, dass es doch außer mir und ein paar anderen RC-Fliegerkollegen, noch ein paar andere Zeitgenossen gibt, die mit dem Heli umgehen können, oder, wie auch ich, immer besser damit zurecht kommen.
    Es kann schon sein, dass andere, "rumpflose" Helis etwas einfacher zu steuern sind. Für mich zählt aber die Ästhetik beim Flug! Hier habe ich in dieser Preisklasse noch nichts Besseres gesehen. Dies bestätigen auch die Club-Flieger, die diesen Heli bisher gesehen haben. Einer dieser Profis bezeichnete das Steuer- und Flugverhalten als einfach, im Vergleich zu anderen 450 er mit Flybarless-Rotor.
    Ich habe mir zusätzlich zum Üben noch einen E-Sky Belt CP ... (mit rotem Rumpf, ähnlich einer Augusta) geholt. Dieser Heli ist ja ne Ecke kleiner und kostet nur 180.-€.
    Wenn man sich Aber dieses primitive, billig gemachte Zeug (das beginnt schon beim Koffer und dem Sender) anschaut, ist einem schnell klar, warum der WALKERA AIRWOLF den Preis hat und diesen Preis Wert ist.

    Beste Grüße an Alle

    Uli 333

  18. #18
    Gast489026
    Gast

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Zitat Zitat von uli333 Beitrag anzeigen
    Hallo Miteinander,
    ich freue mich, dass es doch außer mir und ein paar anderen RC-Fliegerkollegen, noch ein paar andere Zeitgenossen gibt, die mit dem Heli umgehen können, oder, wie auch ich, immer besser damit zurecht kommen.

    Beste Grüße an Alle

    Uli 333
    Hallo Uli, da hast Du bei Heli-Heidelberg nicht richtig gelesen, der hat offensichtlich Probleme mit seinem Heli. Anstatt eine Salve an Lobhuddeleien loszulassen, hätten ihm ein paar Hinweise, bezüglich der Einstellung seines Senders, mehr geholfen.

    Gruß
    Norbert

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hab da ein "kleines" Problem....!

    Nach meinem ( leichten ! ) Crash ( Bodenberührung des Hauptrotors im Gras ) hat der Zahnriemen Karies bekommen. Inzwischen habe ich alles repariert. Die Drehrichtung des Heckrotors ( gegen den Uhrzeigersinn ) habe ich vor der Demontage überprüft, worauf ich bekanntermassen ja den Zahnriemen um 90 Grad drehen musste, damit die Drehrichtung korrekt ist. Der Zahnriemen ist gespannt, alles reagiert einwandfrei. Den Hauptrotor habe ich von Hand gedreht, die Drehrichtung des Heckrotors stimmt, kein Spiel oder Überspringen des Zahnriemes, die Blattverstellung funktioniert, und die Zahnräder ( vorne am Ritzel ) sind gleichfalls ok. Trotzdem dreht sich mein Heli im Kreis.....

    Hat jemand eine Ahnung ?

    Morgen werde ich jedenfalls das Teil wieder aus der "Hülle" rausnehmen. Vielleicht klemmt ja irgend etwas. So z.B. das Gestänge des Heckservos...... Ohne dieser Hülle ist dies auch einfacher zu überprüfen.

    Dank und Gruss
    Harald

  20. #20
    Mitglied Avatar von matthiasa4

    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    Faßberg
    Beiträge
    1.335
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Fährt den der Hero komplett durch?

  21. #21
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Beim hochfahren fängt er an zu drehen, dann immer schneller, und hört auch nicht mehr auf. Erst wenn ich runter gehe mit dem Gas.

  22. #22
    Mitglied Avatar von guidog

    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    Duisburg/Homberg
    Beiträge
    490
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Das hört sich an als ob die Wirkrichtung des Gyros nicht richtig ist, einfach mal umstellen und nochmal testen.
    Auch wenn du die Wirkrichtung nicht verstellt hast, ausprobiert ist das schnell.
    Oder einfach von hinten aufs Heck schauen, dann das obere Heckrotorblatt nach vorne kippen, wenn du das Heck nach rechts/links bewegst sollte die Spitze des Blattes sich in die gleiche Richtung bewegen (das gilt auch für die Steuerrichtung).
    Guido
    HK600GT FBL HC3SX, HK500CMT DFC MicroBeast. Ultra micro Stryker F-27Q, Nano QX, Mig29 alles mit DX8, Aerofly Pro Deluxe.

  23. #23
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Zitat Zitat von 101Film Beitrag anzeigen
    worauf ich bekanntermassen ja den Zahnriemen um 90 Grad drehen musste, damit die Drehrichtung korrekt ist.
    Wenn die Drehrichtung nicht stimmt, muß man den Zahnriemen
    um 180° drehen, damit sich die Drehrichtung umkehrt.
    90° bedeutet nur rechtwinklig gedreht, aber nicht komplett umgedreht.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  24. #24
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo guidog

    Danke für den Hinweis. Da sind wir nun schon mal einen gewaltigen Schritt weiter gekommen. Das Problem ist inzwischen gelöst. Ich Pappnase habe die Rotorblatthalter falsch montiert, und obendrein - bin oberfaul und wollte ja besonders schlau sein - dann die Heckrotorblätter um 180 Grad gedreht, damit diese "optisch" wieder stimmen. Das Resultat ist bekannt.

    Aber jetzt funktionierts, obwohl ich immer noch nicht ganz verstehen was jetzt anders sein soll.

    Dank und Gruss
    Harald
    Geändert von 101Film (21.03.2013 um 10:07 Uhr)

  25. #25
    Mitglied

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Ja Harald, ich wollte Dir schreiben, dass ich mit meine Heli zuhause in die Hecke geflogen bin und das Gerät auf den Boden krachte, weil ich meinem Sohn mal zeigen wollte, wie toll Papa inzwischen den Heloi im Griff hat .
    Das Ergebnis war schlecht:
    Heckrotorblätter abgeschlagen, Hauptzahnrad ein paar Zähne ab, Rumpf auch lediert.
    Also hab ich mich hingesetzt, alles demontiert, die Teile (Hauptzahnrad u. Rumpf - Heckrotorblätter hatte ich) in China bestellt. Ansonsten war alles i. O. (Zahnriemen, Gyro, Mechanik, sogar die Rotorblätter).
    Die Teile sind innerhalb ein paar Tagen angekommen.
    Inzwischen ist alles wieder heile und funktioniert wie neu.
    Gekostet hat mich das Zeug ~ 90 $.
    Also, wenn noch Teile benötigt werden, ich habe noch einen kompl. Ersatzrumpf, Haupt- u. Heckrotorblätter und auch Hautzahnrad im Schrank.
    Ansonsten wollte ich Dir schreiben, dass Du in keinem Fall die Heck-Rotorblatthalter vertauschen darfst.
    Was der Kollegen mit dem Drehen des Zahnriemes um 180° meint, entzeiht sich aber meiner Vorstellungskraft. Was damit gemeint ist, würde mich schon noch interessieren.

    Zitat Zitat von 101Film Beitrag anzeigen
    Hallo guidog

    Danke für den Hinweis. Da sind wir nun schon mal einen gewaltigen Schritt weiter gekommen. Das Problem ist inzwischen gelöst. Ich Pappnase habe die Rotorblatthalter falsch montiert, und obendrein - bin oberfaul und wollte ja besonders schlau sein - dann die Heckrotorblätter um 180 Grad gedreht, damit diese "optisch" wieder stimmen. Das Resultat ist bekannt.

    Aber jetzt funktionierts, obwohl ich immer noch nicht ganz verstehen was jetzt anders sein soll.

    Dank und Gruss
    Harald

  26. #26
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Wilkommen im Klub Du Leidensgenosse.....

    Zunächst mal zu den Ersatzteilen:
    Von denen habe ich gleichfalls reichlich. Mehrere Sätze Rotorblätter, 2 neue Rümpfe, Gestänge, Rädchen und so Zeugs, uvm......

    Hättest Du mir allerdings früher geschrieben, dann würde mein Heli noch im Rumpf stecken, und nicht schon wieder so nackt herumliegen.

    Ich komme gerade vom Probeschweben. Alles paletti !!! Nur, der Heli zieht jetzt etwas seitlich ( nach rechts ) und will immer vorwärts abrauschen. Ich denke da brauchts noch etwas Justierarbeit am Gestänge ( nicht an der Funke !!! ) Aber dieses Gefummel werde ich erst vornehmen wenn die "Ausgehkleidung" wieder darübergezogen wurde. Gäbe es zu dem Heli "Strapsen", dann würde ich es mir natürlich nochmals überlegen....

    Zum Zahnriemen:
    Vorne am Ritzel ist die Zahnriemenführung waagrecht / horizontal, hinten ist sie senkrecht / vertikal. Dabei wird der Zahnriemen ja gedreht. In unserem Falle so dass der Heckrotor gegen den Uhrzeigersinn dreht. Verdrehst Du den Zahnriemen in falsche Richtung, dann dreht der Heckrotor logischerweise auch falsch. Vorsicht ist geboten dass man den Zahnriemen nicht versehentlich "zuviel dreht". Das ist allerdings im Heckrohr hörbar, da die Zähne aneinanderreiben.

    So, und jetzt gehts wieder rein in die Hülle......
    Sch........ SCALE-ZEUGS !!!!.............

  27. #27
    Gast489026
    Gast

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Zitat Zitat von 101Film Beitrag anzeigen
    Hallo guidog

    Danke für den Hinweis. Da sind wir nun schon mal einen gewaltigen Schritt weiter gekommen. Das Problem ist inzwischen gelöst. Ich Pappnase habe die Rotorblatthalter falsch montiert, und obendrein - bin oberfaul und wollte ja besonders schlau sein - dann die Heckrotorblätter um 180 Grad gedreht, damit diese "optisch" wieder stimmen.
    Da brauchst Du Dich nicht für schämen. Das ist mir in etwas anderer Art und Weise auch schon passiert. Nur dass die falsch montierten Blätter im Zusammenspiel mit dem Microbeast als Heckkreisel trotzdem bestens funktioniert haben.

    Erst als ich auf den HeliCommand umgerüstet habe ist mir das zum Verhängnis geworden. Die Blätter waren also immer noch falsch herum und ich habe mich an den Blattvorderkanten beim Einstellen der Steuerrichtung orientiert und in der Folge , fataler Weise, die Wirkrichtung fälschlich umgedreht. Du weißt ja jetzt aus eigener Erfahrung was mir passiert ist.
    Allerdings wußte ich beim ersten Einschalten dann sofort was ich (falsch) gemacht habe. Mein Heli hat deshalb auch nur einen Satz um 90° gemacht und nicht Brummkreisel gespielt. Mit der Zeit entwickelt man eben ein Gespür wann etwas daneben gehen kann und schnelle Reflexe gefragt sind.

    Der Finger war ruck zuck wieder am Ausschalter und die Kuh vom Eis.

  28. #28
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Brummkreisel......
    Du hast aber ne Gramatik für diese Zicken drauf.......

    Wie dem auch sei, die Mechanik hat nun wieder ihren Rumpf bekommen, und sieht jetzt wieder chic aus. Aber vorallem fliegt / schwebt das Ding super. Durch die Rumpfmontage stimmt jetzt auch wieder die "Balistik". Ich musste also - entgegen meinen Bedenken - nachträglich keinerlei Feinjustierungen am Gestänge vornehmen. Die Chinazicke driftet jetzt mit dem Rumpf nicht mehr nach rechts, und auch nicht vorwärts. Ohne Rumpf hatte ich das beim Probschweben ja festgestellt.

    Die Mechanik wieder in den Rumpf reinzukriegen ist doch eine extrem aufwändige Sache. Zumindest gilt dies für dieses Modell. Aber ich habe inzwischen sehr viel gelernt. So auch bei der Reparatur beim Blade 450-er X, mit dem ich inzwischen gleichfalls wieder tadellos herumschweben kann. Jetzt muss ich noch meinen Robbe 319-er reparieren, bei dem ich gleichfalls einen Heckaufsetzer hatte. Dieses Modell ist ohnehin extrem zickig, aggressiv, und sehr "zart besaitet".... Nix für einen Newbie, eher für die Vitrine, oder noch besser für ebay......!!!!

  29. #29
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Mit meinen beiden 3'300-er Akkus komme ich nicht wirklich weit. Flugzeit gerade mal 4-5 Minuten. Hier die Spezifikationen:

    - 3000mAh
    - 30 C
    - 3S
    - 11.7V
    - L x B x H ( 136 mm x 40 mm x 20 mm )

    Hat jemand eine Ahnung wo ich Akkus mit den gleichen Aussenmassen, aber mit grösserer Kapazität herkriege ? Und auf was Weiteres ( 30C / 3S / 11.7 V etc. ) müsste ich sonst noch achten ?

    Dank und Gruss
    Harald

  30. #30
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Das hätte ich dir auch sagen können,
    dass ein 450er mit Rumpf nur eingeschränkte Flugzeit hat.
    Der fliegt durch das Mehrgewicht am Limit,
    was Strom und damit Flugzeit kostet.
    Akkus mit denselben Maßen wie der jetzige, aber mit mehr Kapazität
    gibts nicht.
    Irgendwo muß die Kapazität ja herkommen, in Form von größeren Elektroden nämlich.
    Dadurch wird der Akku aber größer.
    Hinzu kommt, dass er auch schwerer wird.
    Nützt dir aber gor nix, dann hast du noch mehr Gewicht,
    es fließt noch mehr Strom, Flugzeit wird nicht länger,
    weil die Mehrkapazität durch mehr Strom wieder aufgefressen wird.
    Mit 5 Minuten Flugzeit eines 450er Rumpfhelis bist du gut bedient.
    Mehr geht nicht wegen der Modellgröße, die ist nicht leistungsfähiger.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  31. #31
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Danke SledgeHammer

    Ja, das habt "Ihr" mir schon vor rund 2 Monaten prophezeit, als ich kund getan mir diesen "SCALE" zulegen zu wollen. Ich habe inzwischen einen Turnigy 3600mAh mit gleichen Dimensionen gefunden. ( Siehe Screenshot )

    Der gelieferte Akku von Walkera hat keinerlei Bezeichnung ( no name ?!? ). Ich werde mir mal einen solchen Akku kommen lassen.

    Dank und Gruss
    Harald
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Bildschirmfoto 2013-03-24 um 18.15.17.png  

  32. #32
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Wunder bewirkt ein 3600er gegenüber einem 3000er nicht.
    Vielleicht eine halbe Minute mehr Flugzeit, wenn überhaupt.
    Denn der wiegt ja mehr, siehe obigen Beitrag.
    Du mußt der Tatsache ins Auge blicken, dass du durch das Mehrgewicht
    des Rumpfes keine größeren (schwereren) Akkus verwenden kannst.
    Solche Freiheiten haben Hubschrauber ab 1,10m Rotordurchmesser,
    da kann man dicke Akkus für lange Flugzeit verwenden.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  33. #33
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Ja, das sind nur 10% mehr. Vielleicht sind aber die von Walkera dazugelieferten Akkus auch nur schlechte Ware. Ich werd es rausfinden, und dann Meldung machen.

    Gruss und Dank
    Harald

  34. #34
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Wieviel Strom zieht denn der Motor?
    Bei 5 Minuten Flugzeit und 3000er Akku wären es 30A.
    Macht bei 3s ca. 300W.
    Bissel viel für einen 1kg 450er.
    Meinen 2,8kg schweren Eco8 mit Rumpf bin ich mit 230W geflogen.
    Entlade mal den Akku mit dem Ladegerät, was der für eine Kapazität hat.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  35. #35
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Alles klar !!!
    Ich habe ein: "VISTA POWER D610AC" Ladegerät. Mit dem lassen sich die Akkus auch kontrolliert entladen. Ich probier das mal.

    Dank und Gruss
    Harald

  36. #36
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Da ich nun seit geraumer Zeit meine beiden 450-er Helis "beschwebe", ( Blade 450-er X / Walkera Airwolf 450BD5 ) habe ich eine Frage an die etwas erfahrenen Piloten.

    Warum beherrsche ich den Walkera soviel besser ? Beide Helis sind CP's, verfügen gleichfalls über einen Zahnriemenantrieb etc. Trotzdem ist der Blade viel "unruhiger". Ich muss sehr viel mehr am Knüppel ausgleichen / nachkorrigieren. Der Walkera steht da nahezu in der Luft, ähnlich einem FP-Heli. Auch das Nachkorrigieren / Gegenkorrigieren braucht der Walkera nahezu nicht.

    Versteht mich nicht falsch, ich bemängle da nix. Aber wundern tu ich mich schon wieviel einfacher der Walkera gegenüber dem Blade zu beherrschen ist. Mit derm Walkera kann ich schon einigermassen 8-er fliegen, das selbst bei kleineren Windböen. Mit dem 450-er Blade schaffe ich gerade mal das Schweben, und bei ähnlichen Windverhältnissen / Böen, breche ich die Übung ohnehin sofort wieder ab.

    Hat dies ggf. etwas mit dem Stabilisationssystem zu tun ? Interessanterweise ist mir das bei meinen kleineren Helis auch aufgefallen. Sowohl mein Blade 130-er X ist sehr viel schwieriger zu beherrschen, als mein Walkera Master CP, der in etwa in der gleichen Grössenliga ( Rotordurchmesser ) spielt.

    Für Feedbacks schon mal vielen Dank
    Harald

  37. #37
    Mitglied

    Registriert seit
    08.02.2013
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Ja Harald, ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Zum Üben Han ich mir vor Wochen einen E-Sly Belt CP Paddelheli gekauft (179.- €). Dieses Teil habe ich bei jedem Versuch mehr oder weniger geschrottet und jedes mal neue Teile gekauft. Dann habe ich noch einen ganz neuen E-Sky D700 3G mit Flybarlesskopf ersteigert. Dieses Teil war aber ohne Empfänger. Um meine Devo 10 nutzen zu können, habe ich in diesen Heli, den gleichen Empfänger wie beim Walkera Airwolf (RX 2702, speziell für Flybarless-Systeme, mit integriertem Gyro) eingebaut. Das Ergebnis ist für mich sensationell - der Heli steht in der Luft wie angenagelt!
    Ich bin sicher, dass das alleine am Empfänger liegt.

  38. #38
    Mitglied

    Registriert seit
    09.01.2013
    Beiträge
    133
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Walkera V450BD5 Airwolf 450 Size

    Hallo Leute

    Habe nach einer Bodenberührung meinen Heli wieder auf Vordermann gebracht. Nach anfänglichen, starken Vibrationen, welche durch unausgewuchtete Rotoren herrührten, funktioniert soweit alles bestens. Nix klemmt, alles schnurrt ( neuer Motor, Ritzel, Gestänge, usw. etc. p.p… ). Da ich auch das Gestänge teilweise ersetzen musste, ( ich musste 2 Gestänge ersetzen, die anderen sind Original...) stimmen natürlich die (Pitch)Werte jetzt nicht mehr, obwohl ich darauf geachtet habe, dass alle Gestänge ( 5 Stk. ) gleich lang sind.

    Jetzt werde ich wohl Bekanntschaft und Erfahrung mit einer Pirtchlehre machen müssen.... Hat jemand einen Tip welche da für mich sinnvoll wäre ?
    Bitte nicht die billigste Lösung, bez. das billigste Produkt ! ( Empfehlung kann auch per PN erfolgen )

    Dank und Gruss
    Harald

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •