Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    Hallo Leute,
    ich bin absoluter anfänger und weiß nicht weiter. Mein Walkera ist im Flug plötzlich ausgegangen, da sich die Lötstelle vom Motorkabel am Empfänger verabschiedet hat. Also da wo das kabel am Empfänger aufgesteckt wird.

    Wenn ich den Kontakt wieder herstelle, richten sich zwar die Servos normal aus, aber der motor wird nicht mehr angesteuert. Mit einem Netzteil habe ich den 6V Motor mal getestet....aber dann bringt er nicht volle Leistung?

    Ist nun der Empfänger kaputt oder der Motor? Wie prüft man denn richtig Bürstenmotoren?

    Anfangs war der Originalmotor defekt und mein Kumpel hat eigtl einen baugleichen eingebaut. Damals ist mir schon extreme Hitze beim Motor aufgefallen.... jetzt habe ich neue original Akkus benutzt und er ist mir abgeschmiert.

    Ich bin für jede Antwort dankbar Leute, da ich noch nicht viel Ahnung habe.

  2. #2
    Mitglied Avatar von lupusprimus

    Registriert seit
    25.11.2009
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.186
    Renommee-Modifikator
    11

    AW: CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    Die Originalmotore haben Schotky-Dioden drauf. Wenn die (egal warum) falsch gepolt werden, raucht gewöhnlich die 4in1 ab.
    Ich vermute, daß der Austauschmotor irgend so einen Effekt ausgelöst hat.
    Modell-Hubschrauber sollten auch wie Hubschrauber aussehen.
    Gute Rümpfe für die Kleineren findet man bei Heli Scale Quality.

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    Aber dann verstehe ich nicht warum der heli ne zeit lang noch geflogen ist? Die 4in1 hätte doch dann gleich beim akku anschließen abrauchen müssen oder irre ich mich? ist quasi erst nach den neuen original akkus passiert.

    das heißt ich brauche nun beide komponenten motor und 4in1 neu?
    oder wie prüfe ich ob der motor noch geht?

  4. #4
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    Ausbauen, Spannung anlegen, dann läuft er oder nicht.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    11.03.2013
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    ja klar wenn ich die 6V, die drauf stehen anlege läuft er, aber eben nicht mit der leistung das der heli fliegen könnte. -->Motor nun kaputt oder denkfehler, sry ich kenn mich da wirklich nicht aus jungs .

  6. #6
    Gast489026
    Gast

    AW: CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    Wenn er nicht mit der Leistung dreht, ist er defekt.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Helimuetze

    Registriert seit
    13.05.2013
    Ort
    Frittlingen
    Beiträge
    45
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: CB180D Lötstelle im Flug geschmolzen

    Zitat Zitat von matmax168 Beitrag anzeigen
    ja klar wenn ich die 6V, die drauf stehen anlege läuft er, aber eben nicht mit der leistung das der heli fliegen könnte. -->Motor nun kaputt oder denkfehler, sry ich kenn mich da wirklich nicht aus jungs .
    Hallo Matmax168,

    also, wenn ich dich richtig verstanden habe ist dir eine Lötstelle aufgegangen.

    Das kann eigentlich nur vorkommen wenn ein extrem hoher Strom anliegt, bitte Strom =I gemessen in A nicht mit Spannung = U verwechseln. Ich könnte mir vorstellen das der eingebaute Motor einen inneren Kurzschluß in den Wicklungen hat, das hat hat zur folge das sich die Stromstärke erhöht, durch den relativ geringen Leitungquerschnitt erhitz sich die Kabelverbindung und die elektronischen SMD-Bauteile in deinem Empfänger. Dies führt wiederrum zur Zerstörung der SMD-Bauteile. Ich denke das du beide komponenten neu brauchst. Versuch einfach mal einen Anderen Motor (Kurzzeitig) mit dem Empfänger zu betreiben, wenn auch hier kein Motorlauf zu stande kommt, weißt du das du beides brauchst.
    Heli fliegen kann ich nicht, ich hindere Ihn nur dran abzustürzen!

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •