Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Gotwald1
    Gast

    Hudy Federstahl

    Ich fahre seit Herbst 2006 einen XB8 TQ im Renneinsatz (vorher Mugen MBX5 Prospec).
    Ich habe nach Diff. Defekten (Planetenzahnräder waren nicht gehärtet), Hauptzahrad (da fehlten ein paar Zähne), stark defomierten re/li Gewindestangen an den vo/ob Querlenkern, verlorene Dankdeckel (dank vergessener C Clips), sehr strak verbogener T6 hinteren Dämpferhalterung und Div. anderer Kleinigkeiten irgendwie ein flaues Gefühl in der Magengegend.
    Jetzt schon bei Renneinsätzen, aber ohne Fremdeinwirkungen - und mal ehrlich, der ist doch für die Rennstrecke gebaut oder???

    Solche Probleme kannte ich bei Mugen nicht!!! Und mal ehrlich bei einem der teuersten Buggymarken am Markt habe ich mir gerade von HUDY Federstahl sehr viel erwartet, bin aber zur Zeit eher enttäuscht.

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem TQ gemacht??

    Gruß
    Gotwald1

  2. #2
    SystemAdmin Avatar von mred

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    10.526
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Hudy Federstahl

    Und das alles ohne Fremdeinwirkung, kaum zu glauben, da drängt sich mir sofort auf, ob es vielleicht an deinem Fahrkönnen liegen könnte Wenn der Mugen das alles schadlos überstanden hat, wäre er klar im Vorteil, was ich aber nicht glauben kann.

    Da bin ich mal gespannt, ob sich da noch jemand findet, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
    Quod est necessarium, est licitum

  3. #3
    Mitglied Avatar von moog

    Registriert seit
    22.07.2004
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    1.733
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: Hudy Federstahl

    Hallo

    Ich fahre jetzt kein XB, aber einen T2 007 & ich hatte auch mal eine krumme Antriebswelle.

    Das kam aber von so einen Einschlag an der Bande das es nicht mehr schön war(Funkstörung).

    Ich kann mir nicht vorstellen, das es von alleine kommt das die krumm werden!?
    (Uri Keller lässt grüssen )

    Xray Hudy hat schon eine sehr gut Schmiede, die für sich spricht.

    mfg moog
    *** Tommy *** Töö
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Offroad 1/8* Team Durango DEX 408 V2/ Specter 4S
    Offroad 1/10* Tamiya TRF 201*TLR 22 2.0*
    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Sender/ Sanwa MT 4

  4. #4
    Gotwald1
    Gast

    AW: Hudy Federstahl

    Zitat Zitat von mred Beitrag anzeigen
    Und das alles ohne Fremdeinwirkung, kaum zu glauben, da drängt sich mir sofort auf, ob es vielleicht an deinem Fahrkönnen liegen könnte Wenn der Mugen das alles schadlos überstanden hat, wäre er klar im Vorteil, was ich aber nicht glauben kann.

    Da bin ich mal gespannt, ob sich da noch jemand findet, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
    Am fahrkönnen scheitert das nicht, ist halt kein Flachbahner, sondern ein 1:8er Buggy, da gehört springen und landen dazu, und immer kommen diese Geräte bei einem Rennen auch nicht ideal aus der Flugkurve :-)

    und JA der Mugen Prospec, den ich letzte Saison gefahren bin hat genau die selben Situationen unbeschadet überstanden.
    Ein Crash bei Vollgas gegen einen massiven Stein -> was war Kaputt??? Die Felger am rechten Vorderrad????

    Ich glaube das es am Stahl liegt, der bei unserer TQ Serie verwendet wurde!
    Anscheinend gab es vorher sehr viele Brüche an Div. Teilen, und deshalb wurden sie jetzt "weicher" gefertigt - naja und ich glaube - ZU WEICH.

  5. #5
    Phil _W
    Gast

    AW: Hudy Federstahl

    Mal ehrlich, am Sonntag ist mir bei einer Schraube lösen, mein Hudy - Dreher abgebrochen.

    Schraubendreher auf die Schraube angesetzt, gedreht, knax. Stück rausgebrochen (ohne viel Kraft). Danach, mal zum Spaß die Zange genommen, ganz leicht gedrückt, knax das nächste Teil rausgebrochen.

    Das darf bei einem 12€ Schraubendreher aber nicht passieren.


    Einen Xray selber hatte ich noch nicht, lediglich die CVD´s hatte ich damals in meinem Hyper 7. Die haben aber auch 20l überstanden. Danach hatten die zwar Spiel, aber gebrochen ist nichts.


    Hast du das Auto gebraucht gekauft? Oder neu?


    Wenns neu war, zum Händler bringen. Denn sowas darf nicht passieren.

  6. #6
    Gotwald1
    Gast

    AW: Hudy Federstahl

    So - nächstes Rennen, nächstes Problem.

    Ich habe vom Händler im vorigen Herbst ja 6 Kegelräder aus meinen Diffs ersetzt bekommen, da diese nicht gehärtet waren, und die Planeten die Zähne an den Kegelrädern "runtergefressen" haben.

    Ja und am letzten WE war dann auch der 2. Satz Kegelräder zerstört - die Teile waren wieder nicht gehärtet!!!
    Naja ich habe die neuen bereits heute wieder erhalten ;-) kostenlos!!!

    Aber ärgern tuts mich doch:-)

    Mein TQ ist jetzt 1 Jahr alt - ich habe ihn neu erworben!

    Gruß

    G1

  7. #7
    SystemAdmin Avatar von mred

    Registriert seit
    23.07.2004
    Beiträge
    10.526
    Renommee-Modifikator
    26

    AW: Hudy Federstahl

    Bis jetzt hat sich ja keiner mehr hier gefunden, vielleicht sind hier zu wenig XRay Fahrer vertreten? Wenn Du einer der Wenigen bist, die das Pech haben, dann spricht das ja eher für XRay
    Quod est necessarium, est licitum

  8. #8
    Mitglied Avatar von Basse

    Registriert seit
    02.01.2007
    Ort
    Elmshorn
    Beiträge
    957
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Hudy Federstahl

    Hi,

    ich hab nen Xb8 und ich habe keine probs... bin zwar noch kein renn gefahren... leider.. aber er wurde im rennen gefahren... von einem anderen und das sah auch nich schön aus was der damit gemacht hat.... aber naja. und alles ist wie beim alten... ich schätze mal du hast nen montagsauto....


    ciao
    X-ray XB8 [R&B S3, Mugen MBX5 Lenkung, Mielke 2011] steht zum VK!
    Savage Xss [Axial 28RR, DX 3.0, TT DS 1015]
    Power is nothing whitout control !

  9. #9
    Gotwald1
    Gast

    AW: Hudy Federstahl

    Der XB8 hat/ hatte diese Probleme auch noch nicht.

    Ich schätze wir haben 2 Montagsautos, denn auch meinem Vereinskollegen ergeht es mit dem 2006er TQ gleich wie mir.

    Bei uns werden auch 4Stk. XB8 gefahren, und da gibt es keinerlei Probleme damit.

    Naja jetzt habe ich ja dank SMI wieder gehärtete Tellerräder in den Diffs verbaut - das sollte halten. re/li. Gewindestangen an dan oberen Querlenkern habe ich auch getauscht, auch das sollte somit funktionieren

    Naja schaun wa mal was noch alles kommt :-)

    Gruß
    G1

Ähnliche Themen

  1. Hudy werkzeug
    Von Dominik_Jacobi im Forum Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.05.2005, 10:48
  2. hudy modiefied
    Von **DONOTDELETE** im Forum Tamiya Onroad
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2003, 20:21
  3. Hudy Reifenschleifmaschine
    Von digger im Forum Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2003, 23:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •