Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 51
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi zusammen,

    auf mehrfaches bitten möchte ich heute meinen Baubericht beginnen, aber zuerst kurz zu mir.

    Ich heiße (wie mein Nick bereits verrät) Wolli, bin 35 und nach 15 Jahren wieder auf den Geschmack des RC Modellbaus gekommen. Damals bin ich Glattbahner gefahren. Da ich dem aber inzwischen wenig abgewinnen kann, habe ich mich entschieden in den Offroadbereich zu wechseln. Da alles (außer auf dem Klo zu sitzen) zu zweit mehr Spaß macht, habe ich kurzer Hand meinen Kumpel (der damals auch schon mit im RC Team war) überredet mit zu machen. Naja viel überreden musste ich da nicht.

    Wir haben uns nach einigem hin und her für zwei High Lift Modelle entschieden. Ich für den Ford F350 um den es hier gehen soll, mein Kumpel für den Toyota Tundra. Die Modelle sollen am Ende so Scale wie möglich bleiben und Terrain bewältigen, dass das Original auch meistern könnte.
    (Matsch, Schlamm, Waldboden, leichtes Geröll ect.)

    Noch zu sagen wäre, dass ich schnell feststellen musste, dass Offroad sich doch erheblich vom Glattbahner unterscheidet und mein Wissen nach 15 Jahren RC-Evolution kaum noch was wert ist.

    Über den genaueren Aufbau des Chassis werde ich etwas weniger berichten, da ich denke der ist inzwischen bekannt. Ich beziehe mich eher auf Probleme, alternative Lösungen und Eigenbauten.

    Aber fangen wir mal mit den bereits erworbenen Bauteilen bzw. Equipment an.

    -Tamiya F350 Bausat
    -Spektrum DX4S
    -SRS4210 AVC Empfänger
    -GM Racing V4R Plus BEC
    -HRC Digitalservo 16kg
    -Robbe S148 Servo
    -Tamiya Kugellagersatz
    -Carson Lichteinheit Truck
    -Yuki Karate Ladegerät
    -2x nVision 4500 Lipos


    Soweit die Fakten. Ich geh jetzt ein paar Fotos machen und melde mich dann die Tage mit den ersten Bauabschnitten zurück.

    Bis dann
    Wolli

  2. #2
    Gesperrt

    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    3.383
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi Wolli,

    Dann erstmal willkommen zurück im modernen Modellbau

    Sofern es dir keine Mühe macht, würde ich schon gerne Bilder des Chassis sehen, da zumindest mir das nicht bekannt ist
    Dürfte sich im Großen und Ganzen zwar meinen LKWs ähneln, aber man ist ja dann doch neugierig

    Ich bleib auf jeden Fall beim Bericht dran!

  3. #3
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von Wolli79 Beitrag anzeigen
    -GM Racing V4R Plus BEC

    Wo hast du den denn noch aufgetrieben? Ist ein feines Teil , nur das BEC ist für heutige Verhältnisse extrem schwach. 5 V und 1 A entsprechen nicht mehr den Anforderungen moderner Servos.

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von yoshi Beitrag anzeigen
    Wo hast du den denn noch aufgetrieben? Ist ein feines Teil , nur das BEC ist für heutige Verhältnisse extrem schwach. 5 V und 1 A entsprechen nicht mehr den Anforderungen moderner Servos.
    Mein örtlicher Modellbaudealer hatte den noch. Und der hat 3A. Müsste eigentlich reichen

    Ein paar Fotos vom Chassie kann ich natürlich machen. Meinte nur ich dokumentiere nicht jeden Bauabschnitt

  5. #5
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    3 A wären natürlich ausreichend. Ich habe mich auf die Angaben vom V4R bezogen, der wird mit 5 V und 1 A angegeben. Zu den Reglern gibt es aber auch sehr unterschiedliche Angaben. Ich habe auch noch eine Angabe gefunden, die deiner recht nahe kommt. Da steht aber 5 V und 1,5 A Dauerstrom und 5,5 V 3 A Spitzenstrom. Was also wirklich aus dem BEC geholt werden kann ist also etwas unsicher. Aber es sollte ja auch der Verpackung oder in der Anleitung stehen.

    Mein V4R lieferte nur 1 A, aber ich weiß auch nicht in wie weit es da unterschiedliche Versionen gab. Kann auch sein, dass ich den V4R Plus hatte, da bin ich mir nicht mehr sicher. Das ist schon zehn bis fünfzehn Jahre her.

  6. #6
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hab gerade nochmal geschaut. Auf der Packung und in der Amleitung steht 5,5V 3A. Ich hoffe der bringt das auch. Werd noch n bisschen brauchen bis ich das testen kann

    Ich lass den einfach mal in der Arbeit von unseren Elektronikern durchmessen.

  7. #7
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von Wolli79 Beitrag anzeigen
    Hab gerade nochmal geschaut. Auf der Packung und in der Amleitung steht 5,5V 3A. Ich hoffe der bringt das auch. Werd noch n bisschen brauchen bis ich das testen kann

    Dann wird das schon stimmen. Wie gesagt, es gibt/gab mehrere Versionen vom V4R.

    Ich lass den einfach mal in der Arbeit von unseren Elektronikern durchmessen.

    Ich glaube nicht, dass die entsprechende Möglichkeiten haben um das zu messen. Aber fragen kostet nix.

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von yoshi Beitrag anzeigen
    Ich glaube nicht, dass die entsprechende Möglichkeiten haben um das zu messen. Aber fragen kostet nix.
    Ich denke das könnte klappen. Wir arbeiten im Bereich Messtechnik und stellen eigentlich recht ähnliche Bauteile her. Aber mal fragen....

  9. #9
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Dann sollten die das hinbekommen. Elektroniker ist ein weit gefasster Begriff. Ich bin auch Elektroniker und könnte das nicht ohne weiteres messen. Dafür fehlen mir die Möglichkeiten.

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hallo zusammen

    bin wieder da, und habe erste Bilder im Gepäck.

    Beim Chassie ist der mechanische Teil soweit zusammengebaut. Was fehlt ist die komplette Elektronik und ein paar Kuststoffabdeckungen.

    Sehr schön finde ich die originalgetreuen Blattfedern, wobei ich hier von fünf möglichen je nur zwei Federn verbaut habe. Bei Federpaketen mit allen fünf Federn ist nahezu keine Verschränkung mehr gegeben. Bei zwei Federn erreiche ich die Verschränkung wie auf den Bildern zu sehen. Nicht Crawler Tauglich, aber recht Scale denke ich.

    f3
    f4

    Außerdem habe ich begonnen einzelne Teile zu maskieren, zu schleifen und zu grundieren. Hier zum einen der Grill, bei dem ich einzelne Elemente schwarz matt mache. Ich glaube auch die Variante für die ich mich entschieden habe so noch nicht gesehen zu haben.

    f1

    Zum anderen die Spiegel. Diese habe ich vorher in der Mitte der Streben getrennt und mit schwarzen Schrumpfschläuchen wieder verklebt. So klappen diese bei Stürzen ein und brechen nicht direkt ab. Außerdem habe ich die Schrumpfschläuche bewusst kürzer gewählt, damit die Spiegel nicht wie original nen halben Meter abstehen.

    f2

    So weit so gut. Aktuell baue ich an einem Umbau des Frontbügels, da der originale sehr lieblos gestaltet ist, mir die auf dem Markt befindlichen aber auch nicht 100%ig gefallen.

    LG
    Wolli

  11. #11
    aircooled
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hey Wolli,
    Danke fuer den Bericht, denn der. HiH Lift steht bei mir immer noch irgendwie auf der "haben wollen" Liste...
    Und prima, dass du auch gleich ein paar neue Ideen zum Bau hast, da bleib ich mal gerne dran

  12. #12
    Mitglied Avatar von timo-e

    Registriert seit
    26.09.2014
    Ort
    Oldenburg i.O.
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Oh sehr schön ... gleich mal abonniert!
    Herzliche Grüße Timo

    Tamiya MAN TGX 18.540, MAN Rally KAT auf SCX10-Chassis, SCX10 Dingo mutiert grad zum F-350

  13. #13
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Here we go again...

    heute ist wieder n bisschen was passiert. Vorweg muss ich aber noch sagen das ich neben meinem Job noch ein eigenes Gewerbe und zwei Kinder samt zugehöriger Frau hab. Also gewöhnt euch nicht zu sehr an ein tägliches Update. Ist momentan auch für mich purer Luxus

    Inzwischen sind der Grill und die Stoßstangen lackiert. Das Ergebnis ist sehr sauber geworden, wobei gerade der Grill enorm viel Arbeit zum abkleben gemacht hat. Das Problem das ich oft gelesen habe, dass das Tamiya Maskingtape das Chrom angreift kann ich nicht bestätigen. Mein Tape war ca. 12 Stunden drauf und hat keine Schäden verursacht.

    Ich hab mich extra dafür entschieden im Grill nur die Querstreben Chrom zu lassen, nicht die vertikalen. Zum einen gibt das dem Fahrzeug optisch zusätzliche breite (breit=gut) zum anderen hab ich diese Variante noch nicht gesehen. *erster*

    f5

    Hier nochmal die Heckstoßstange bei der der untere Mittelteil und die komplette "Trittfläche" schwarz wurden.

    f6

    Zu guterletzt seht Ihr hier zum einen wie dreckig mein Werkstattboden ist, zum anderen die fertigen Spiegel mit "Schrumpfschlauchanklappautomatik"
    Auch das funktioniert bisher super. Die Spiegel sind durch den leicht geschrumpften Schlauch starr genug, dass sie beim fahren nicht flattern, klappen aber trotzdem schön ein.

    f7

    So, das wars erst mal wieder. Morgen gibt's nen entspannten XBOX Tag mit Chips und Bier, übermorgen geht's dann an die Elektronik.

    schönen Abend
    Wolli

  14. #14
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Was das BEC angeht, da gibts schon Möglichkeiten,
    das zu messen.
    Unilog mit Empfängerstromsensor, mißt den Strom,
    der über den Empfänger fließt.
    Also das, was das BEC zu leisten vermag.
    Wenn man das nicht messen kann, auch kein Beinbruch.
    Nur nicht wundern, wenn im Betrieb komische Betriebszustände auftreten.
    Das deutet meist auf überlastetes BEC hin.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hallo zusammen,

    lange hats gedauert, aber heute gibt's wieder neue Fortschritte zu berichten.
    In erster Linie habe ich ziemliche Elektronikprobleme, dazu aber ein andermal.
    Zuerst mal die positiven Veränderungen.

    Ich habe meinen Frontrahmen so gut wie fertig. Wichtig war mir, dass die Rahmen vor den Scheinwerfern nicht so überdimensioniert sind wie bei denen die es zu kaufen gibt. Der Rahmen sollte die Fahrzeugbreite nicht überschreiten. Des weiteren wollte ich, dass das obere Rahmenrohr durchgängig erscheint. Sprich, die Scheinwerferrahmen und das oberste Mittelrohr liegen nun auf einer Ebene. Zwischen die beiden oberen Mittelrohre sollen noch 2 Zusatzscheinwerfer, die ich am unteren der beiden befestige. Hab mir heute schon welche geholt, sind aber etwas zu groß
    Evtl. setze ich das untere Rohr noch etwas runter damit die passen, dann bleiben aber unschöne Löcher im Rahmen. Oder ich schau noch nach kleineren.
    f8


    Die Karo hat Ihr Antennenloch abgeben müssen und hat den ersten Grundton bekommen. er wird nun abgeklebt und dann kommt die eigentliche Farbe. Danach soll das Silber nur noch Akzente setzen. Hoffe das klappt auch so.
    f9

    Hier mal wieder ein Überblick, wie mein Chassis inzwischen aussieht. Leider etwas dunkel. Die Elektronik sitzt da nur zu Testzwecken. Wird noch Wasserdicht verstaut. Die Trittbretter habe ich teilweise Matt Schwarz lackiert.
    f11

    Leider passen meine Lipos nicht in den dafür vorgesehenen Schacht. Hier muss ich noch nen Abstandhalter basteln, der den Schließer weiter nach außen setzt.
    f10

    So weit so gut. Falls Ihr hier und da Tipps oder Anregungen habt (oder auch Kritik ) nur her damit.

    Grüße
    Wolli

  16. #16
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Einen Tipp hätte ich tatsächlich. Verleg die Impulsleitungen von Regler und Servo möglichst weit weg vom Motor und den Motor- und Akkuleitungen. Aber primär vom Motor. Sonst können Störungen auf den Impulsleitungen auftreten und zu Fehlfunktionen führen.

    Aber sonst ist das ein schönes Fahrzeug.

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Danke
    Wie gesagt sitzt die Elo da ja nur zum testen. Da hab ich nicht auf die Kabelverlegung geachtet. Aber ich werde deinen Tipp beim verlegen beherzigen.

  18. #18
    aircooled
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Ich verpacke Kabel gerne in selbstverschliessenden Geflechtschlauch - sieht einfach besser aus

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi wieder,

    die letzten Tage habe ich mich nun etwas ausgiebiger mit der Elektronik beschäftigt. Da ich ja den besseren SRS4210 Empfänger mit AVC dabei hatte, wollte ich den natürlich auch verwenden. Dabei viel als erstes auf, dass mein Schaltservo (Robbe S148) gar nicht richtig funktioniert, da der Empfänger nur mit Digitalservos kann. Also hab ich den kurzer Hand umgetauscht.

    Leider hatte ich aber jetzt noch Probleme mit der Lenkung. Das AVC des Empfängers regelt evtl. Kippen des Autos ja elektonisch mit der Lenkung nach.
    Das klingt erst mal ganz brauchbar. Allerdings beschränkt sich dieser Luxus wohl eher auf härter abgestimmte Glattbahner. Mein weicher Truck kam damit gar nicht zurecht. Sobald ich etwas schneller fuhr und die Federung etwas mehr gearbeitet hat, meine mein Empfänger nachkorrigieren zu müssen. Durch die nun schnelle Lenkbewegung (ausgelöst vom Empfänger) federt die andere Fahrzeugseite so stark ein, das der Empfänger wieder entgegengesetzt lenkt.
    Das Ergebnis war ein schneller Slalom, jedes mal wenn ich mehr als ca. 5km/h fuhr. Ich will gar nicht probieren größere Hindernisse zu erklimmen. Also fliegt der Empfänger wieder raus (kommt in die Bucht) und ich bau den Standart ein.

    Zudem habe ich mir wieder was gegönnt:
    Zum einen ein Schaltmodul, da ich die Zusatzscheinwerfer auf dem Bügel separat schalten will. Hier weiß ich aber noch nicht wie ich das alles zusammen löten muss. Habt Ihr mir evtl. ne Anleitung hierzu?
    picture.php?albumid=1488&pictureid=11831

    zum anderen ein Lipomonitor, um meine Spannung zu überwachen.
    picture.php?albumid=1488&pictureid=11832

    Außerdem habe ich die beiden Servos (obwohl ab Werk Watherproof)schön mit Plasti Dip eingesprüht. Die sind jetzt schon mal Wasserdicht. Wenn meine Elektronikaufbauten so klappen wie geplant kann ich die Karre am ende sogar unter Wasser fahren

    Bis dann
    Wolli

  20. #20
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Normalerweise sollte der Verstärkungsfaktor (Gain) bei dem Empfänger einzustellen sein (vielleicht auch über die Funke) und damit auch das Verhalten beim Korrigieren.

  21. #21
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi zusammen und noch n gutes Neues von mir,

    über die Urlaubstage hatte ich nun etwas Zeit meinen Ford wieder weiter zu bauen und möchte dieses Erlebnis natürlich mit euch teilen.

    Zuerst habe ich mich an das Problem mit der schlecht passenden Akkuhalterung in Verbindung mit Lipos gemacht.
    Da mir die Akkuposition ohnehin nicht gefallen hat, da man den Akku beim fertigen Modell seitlich sehen konnte (was alles andere als Scale wäre) hab ich diese kurzer Hand geändert. Die Akkuhalterung wie man sie in einem früheren Post sieht flog komplett raus.
    Statt dessen habe ich mir Halter gebaut um den Akku in Längsrichtung auf dem Chassis zu platzieren.
    Dabei wird der Akku in den hinteren Bügel eingeschoben (da sitzt schon relativ spielfrei) und dann mittels eines O-Rings vorne festgespannt. Der Akkuwechsel klappt so ruck zuck und alles hält bombenfest.

    attachment.php?attachmentid=46600&d=1420559897
    attachment.php?attachmentid=46598&d=1420559891
    attachment.php?attachmentid=46599&d=1420559895

    Außerdem habe ich meinen Lipomonitor in ein Wasserdichtes Gehäuse gepackt. Dieser findet nun direkt vor dem Akku platz und ist so auch optimal versteckt.
    attachment.php?attachmentid=46596&d=1420559886

    Natürlich hab ich auch an weiteren Baustellen weiter gemacht.
    Die Heckbeleuchtung meines Carson Truck Kits war wie auch die Frontbeleuchtung komplett mit 5mm LEDs ausgestattet. Die Fassungen der Heckleuchten bieten aber nur Platz für 3mm. Hier habe ich neue LEDs sowie passende Wiederstände verlötet.

    Außerdem habe ich mir einen Kabelbaum inkl. 5mm LEDs gemacht, der in die Zusatzscheinwerfer auf dem Bügel kommen.
    Zwar bietet das Carson Set auch Zusatzscheinwerfer, allerdings möchte ich diese separat mit der Funke zuschalten, weshalb ich diese nicht mit ans Carson Set hänge.

    Die meiste Zeit habe ich mit lackieren verbracht. Da ich dabei sehr perfektionistisch veranlagt bin, dauert dies bei mir auch ewig.
    Ich versuche das ganze sehr detailgetreu zu gestalten. z.B. mit matt schwarzen Fensterrahmen, Türgriffen usw.
    Bisher ist das Ergebnis eher Mittelmaß. Noch geb ich aber nicht auf.

    Ein Problem habe ich aber auch wieder mitgebracht.
    Ich habe meine Fahrzeugelektronik nochmals neu verbaut und danach Sender und Empfänger neu gebunden.
    Jetzt viel mir auf, dass der Wagen wenn ich nur leicht (2-3mm am Gaszug) Gas gebe, direkt unter Vollgas losfährt.
    Das ist natürlich absolut nicht fahrbar im Gelände. So kann ich auch im kleinsten Gang nie langsamer als 6-7km/h fahren.
    Ich meine das das am Anfang anders war. Kann ich das irgendwo regeln? Hab ne DX4S.

    Soweit von mir...
    Danke fürs zuhören

    Wolli

  22. #22
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Nach jedem neuen Binden von Sender und Empfänger sollte auch der Regler neu angelernt werden. Kann sein, dass das dein Problem verursacht.

    Lern deinen Regler nochmal neu an und gib bescheid ob es geklappt hat.

  23. #23
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von yoshi Beitrag anzeigen
    ...und gib bescheid ob es geklappt hat.
    das wars. Danke jetzt läuft alles wieder wie gewollt.

  24. #24
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Sehr schön! Wenn doch alle Probleme so einfach zu lösen wären.

  25. #25
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hallo zusammen,

    heute geht's mal wieder weiter mit meinem Baubericht. Natürlich ist auch wieder viel passiert.

    Zuerst habe ich die Trittbretter außen in matt schwarz lackiert. Ich finde das schon mal wesentlich schöner als wenn alles Chrom bzw. Silber ist.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7.jpg 
Hits:	31 
Größe:	19,0 KB 
ID:	47278

    Des weiteren habe ich mal meinen Schneideplotter bemüht und ein bisschen gebastelt. Der Frontscheibenaufkleber ist hier bei uns ein Running Gag, da unser Ort direkt am Lech-Ufer liegt und..na ja die Anlehnung an eine bekannte Tuningfirma in den Staaten muss wohl nicht weiter erklärt werden.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	40 
Größe:	30,8 KB 
ID:	47279

    Der Heckscheiben Aufkleber verrät wieder ein bisschen mehr über die Farbe

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	58 
Größe:	28,0 KB 
ID:	47280

    Außerdem kamen inzwischen endlich meine RC4WD 1.7 IROK an. Allerdings sind diese doch sehr weich, weshalb ich mir da noch andere Einlagen überlege. Vielleicht habt Ihr ja nen Tipp was man da nehmen kann.

    Da die originalen Felgen dazu dann doch eher mager aussahen hab ich mir neulich passendere Exemplare gedreht.
    Da konnte ich mich natürlich mal komplett ausleben und mir gefällt das Ergebnis echt gut.
    Hab aber auch noch n paar andere Designs im Kopf. Vielleicht mach ich noch n paar Wechselfelgen mit anderen Reifen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	5.jpg 
Hits:	32 
Größe:	24,4 KB 
ID:	47281
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4.jpg 
Hits:	34 
Größe:	27,0 KB 
ID:	47282
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	3.jpg 
Hits:	32 
Größe:	31,0 KB 
ID:	47283

    Soweit wieder von mir. Die fertig verkabelte Beleuchtung gibt's das nächste mal zu sehen.
    Freu mich auf euer Feedback und/oder eure Kritik

    MfG Wolli

  26. #26
    Gesperrt

    Registriert seit
    18.10.2004
    Beiträge
    3.383
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Den Frontscheiben-Aufkleber find ich genial

    Auf die Farbe bin ich dann mal gespannt, wie das im Endeffekt aussieht.


    Die Felgen gefallen mir außerordentlich gut, sind wirklich sehr schöne Exemplare und (für meinen Geschmack) offroadtypische Felgen, die dem F350 super stehen werden. Einzig die Reifen werden das realistische Gesamtbild etwas stören, denke ich.

  27. #27
    aircooled
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    wow, die Felgen sind ja der Knaller. Und die Reifen sind auch top! Ob du dir mit 1.7" allerdings einen Gefallen getan hast, wird sich noch rausstellen, so gross ist die Auswahl an alternativen Reifen ja nicht.

  28. #28
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    Auf die Farbe bin ich dann mal gespannt, wie das im Endeffekt aussieht.
    Ich denke "frech" triffts recht gut

    Zitat Zitat von Hasi Beitrag anzeigen
    Die Felgen gefallen mir außerordentlich gut, sind wirklich sehr schöne Exemplare und (für meinen Geschmack) offroadtypische Felgen, die dem F350 super stehen werden. Einzig die Reifen werden das realistische Gesamtbild etwas stören, denke ich.
    Danke. Na ja so ganz neu ist das Design ja nicht in dem Bereich. Da hab ich mich schon etwas von vorhandenen Felgen inspirieren lassen. Aber sind halt Unikate (sofern ich nicht in Serie gehe) und das hat schon auch seinen Reiz.
    Die Reifen sind zugegeben das Einzige was nicht 100%ig realitätsnah sein muss. Mit denen sieht der Truck halt n bisschen mehr nach grande cochones-badass aus.


    Zitat Zitat von aircooled Beitrag anzeigen
    wow, die Felgen sind ja der Knaller. Und die Reifen sind auch top! Ob du dir mit 1.7" allerdings einen Gefallen getan hast, wird sich noch rausstellen, so gross ist die Auswahl an alternativen Reifen ja nicht.

    Danke. Die Reifen sind bisher echt genau das was ich wollte. Nur halt etwas zu weich. Momentan steht mein Truck auf 4 "platten Reifen" Da muss ich dringend härtere Einlagen machen.
    Die Reifengröße habe ich gewählt, da es die einzigen Reifen sind, die die gewünschten Außenmaße besitzen. Alle anderen Reifen sind entweder wesentlich kleiner (hab ich schon original drauf) oder viel zu groß.
    Ein Problem sehe ich nicht, da die Felgen 1.9 sind. Da passen die weichen Gummis ohne Probleme drauf.
    Und wenn, das CNC Programm steht und ich kann jederzeit Maße verändern. Kann also meine Felgen immer an den jeweiligen Reifen anpassen.

  29. #29
    Mitglied Avatar von timo-e

    Registriert seit
    26.09.2014
    Ort
    Oldenburg i.O.
    Beiträge
    177
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Es geht weiter *freu*
    Herzliche Grüße Timo

    Tamiya MAN TGX 18.540, MAN Rally KAT auf SCX10-Chassis, SCX10 Dingo mutiert grad zum F-350

  30. #30
    wendulin
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Zitat Zitat von Wolli79 Beitrag anzeigen
    Der Heckscheiben Aufkleber verrät wieder ein bisschen mehr über die Farbe

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	58 
Größe:	28,0 KB 
ID:	47280
    Grün ist in dem Fall genau meine Farbe .

    Ich sehe fast täglich "The Beast" von Geiger Cars in grün und das ist schon nen geiles Geschoss, ....obwohl 1:1 und ein F150 ist .

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Geigerscars_the_Beast_WRK.jpg 
Hits:	27 
Größe:	29,1 KB 
ID:	47302

    Bin gespannt wie es hier weiter geht !

    wendu

  31. #31
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi zusammen,

    langsam komme ich zum Ende des "Grundaufbaus". Heißt jetzt wird dann erst mal gefahren, bis die nächsten Änderungen ins haus stehen. Bevor ich aber fertige Bilder Zeige, hier nochmal die letzten Arbeiten.

    Ich habe ja inzwischen schon geschrieben, dass ich den Truck nicht schonen will und der auch mal in tiefere Pfützen usw. muss.
    Aus diesem Grund habe ich nicht nur Wasserdichte Servos verbaut, sondern meine komplette Elektronik so weit es geht Wasserdicht gemacht. Leider habe ich vergessen dies mit Fotos zu dokumentieren, ich hoffe aber ich kanns trotzdem gut erklären.

    Ich musste mir erst ein passendes Gehäuse bauen.
    Nach langem Suchen bin ich auf einen alten Sortimentkasten wie den hier gestoßen. Die Schubladen hatten genau das Maß, das ich benötigt habe.

    Diese Schublade habe ich mittels Bandsäge von Ihrem Griff befreit und an den Seiten Öffnungen für die Kabelzuführung gebohrt.
    Danach wurde diese auf der originalen Adeckplatte, auf der die Elektonik normalerweise ungeschützt angebracht wird, verschraubt.

    Einen Deckel hab ich mir folgendermaßen hergestellt.
    Ich habe eine Kunststoffplatte mit den Außenmaßen meiner Sortimentsschublade geschnitten und eine mit den Innenmaßen der Schublade. Diese beiden Platten habe ich dann mittig miteinander verklebt. Somit habe ich einen Deckel, den ich schön auf meine Schublade aufsetzen kann und der schon ziemlich dicht abschließt.

    Nachdem ich die ganze Elektronik in der Schublade untergebracht habe, hab ich das ganze fürs erste mit Isolierband verschlossen.
    Das sieht man hier:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1.jpg 
Hits:	37 
Größe:	30,3 KB 
ID:	47370Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2.jpg 
Hits:	40 
Größe:	36,2 KB 
ID:	47371

    Sobald das Ganze einen ausgiebigen Funktionstest bestanden hat, werde ich die Kabel noch sauber verlegen und wie von aircooled vorgeschlagen mit Geflechtschlauch verschließen. Außerdem wird die komplette Elektronikbox dann mit Plastidip eingesprüht und ist ab da an hoffentlich Wasserdicht.

    soweit von mir

    Wolli

  32. #32
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hast du mal geschaut wie warm der Regler wird? Dann bei dem geringen Luftvolumen ist da keine große Abfuhr der Abwärme möglich.

    Und sonst, genau die Sortimentsbox habe ich auch. Ich brauche mitlerweile aber unbedingt eine zweite.

  33. #33
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Ich hab den vorher mal 20min. unter Volllast gefahren. Also immer Vollgas, bremsen, rückwärts, wieder Vollgas usw. Da wurde der kaum warm.
    Glaub also nicht daß das beim crawlen Probleme macht

  34. #34
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Solltest du aber trotzdem im Auge behalten. Selbst ein geringer Fahrtwind macht schon viel aus.

  35. #35
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    An dem was yoshi sagte, ist durchaus was dran.
    Was glaubst du macht deine wasserdicht verpackte Elektronik im Hochsommer?
    Sie wird leise vor sich hin kochen.
    Und es muß die Frage erlaubt sein, warum dichtest du alles ab und glaubst,
    es sei wasserdicht, und der Motor hat Kühlluftöffnungen???
    Dort kommt Staub, Feuchtigkeit, Nässe, Schmutz rein.
    Da nützt die abgedichtete Elektronik herzlich wenig.
    So abdichten wie du macht man nur, wenn man das Modell komplett unter Wasser fahren will.
    Ansonsten macht der Elektronik Regen, Schnee, Spritzwasser etc. rein gar nichts aus.
    Ich hab noch nie an meinen Modellen irgendwas abgedichtet und fahre die seit Jahren sommers wie winters
    durch Pfützen, durch Schnee, durch Schlamm.
    Im Winter sehen die Modelle manchmal aus wie fahrende Schneebälle,
    aber die Elektronik hat keine Aussetzer.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  36. #36
    aircooled
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Ich bin auch kein Fan von irgendwelchen Boxen. Da man die ja auch irgendwann mal wieder aufmachen soll sind die nie 100% dicht und es kann Wasser eintreten. Und das steht dann und hat schön viel Zeit in die letzen Ecken der Platinen zu kriechen.

  37. #37
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi

    Ok ok vielleicht war die Idee eher doch nicht so gut. Klar an Hochsommer habe ich bisher nicht gedacht. Da Wirts warscheinlich schon etwas wärmer in der Box.
    Ich hatte halt Angst die Karre versehentlich komplett zu versenken. Falls der mal in ne tiefere Pfütze kippt. Da sollte natürlich nicht gleich alles draufgehen.
    Hmm..Bau ich wohl wieder raus

    Danke für die Tipps

  38. #38
    aircooled
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Mein aktueller Regler ist zwar nicht Wasserdicht, somit hat sich das Thema U-Boot spielen eh erledigt, aber als ich noch den TioRock gefahren bin hatte ich meinen Empfänger komplett mit Harz versiegelt. Hält besser als Plastidip

  39. #39
    Mitglied

    Registriert seit
    06.10.2014
    Beiträge
    47
    Renommee-Modifikator
    0

    Reden AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Hi zusammen,

    ich schulde euch ja immer noch Bilder vom fertigen Ergebnis. Bzw. des aktuellen Ergebnisses, da ich schon wieder weitere Umbauideen hab.

    Here we go..

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	85.jpg 
Hits:	59 
Größe:	39,9 KB 
ID:	47701

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	86.jpg 
Hits:	51 
Größe:	37,4 KB 
ID:	47700

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	92.jpg 
Hits:	52 
Größe:	44,5 KB 
ID:	47694

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	91.jpg 
Hits:	51 
Größe:	45,3 KB 
ID:	47695

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	90.jpg 
Hits:	54 
Größe:	45,2 KB 
ID:	47696

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	89.jpg 
Hits:	51 
Größe:	45,2 KB 
ID:	47697

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	93.jpg 
Hits:	53 
Größe:	45,8 KB 
ID:	47693

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	87.jpg 
Hits:	46 
Größe:	45,7 KB 
ID:	47699

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	88.jpg 
Hits:	47 
Größe:	45,1 KB 
ID:	47698

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	99.jpg 
Hits:	47 
Größe:	22,0 KB 
ID:	47702

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	100.jpg 
Hits:	50 
Größe:	39,5 KB 
ID:	47703

    Auf den letzten beiden Bildern kommt die original Farbe etwas besser rüber. Außerdem sieht man hier nochmal die matten Fensterrahmen und Türgriffe, die ich mir eingebildet habe, die aber auch enorm Arbeit gemacht haben.

    Zum anderen erkennt man aber auch mein Reifenproblem. Ich bin aktuell noch auf der Suche nach härteren Einlagen um den Plattfüßen etwas entgegen zu wirken. Der Grip ist allerdings enorm
    Bin gespannt was Ihr dazu sagt.

  40. #40
    aircooled
    Gast

    AW: Tamiya Ford F350 High Lift

    Wow, der ist ja wirklich klasse geworden. Sehr sauber lackiert, was man so erkennen kann!

    Ich wüsste jetzt auch nicht welche Einlagen etwas härter wären, vielleicht kann man ja einfach eine zusätzliche dünne Einlage aus Schaumstoff aus dem Baumarkt basteln. Allerdings sieht es ja so aus, als wenn der Effekt besonders auf der Strasse auffällt, im Gelände wirst du den zusätzlichen Grip gebrauchen können. Da musst du halt sehen, wie sich das Walken der Reifen in Kurven oder in Schräglage auswirkt, bzw ob es stört.

Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •