Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    B-Town
    Beiträge
    556
    Renommee-Modifikator
    8

    Absima AT1 HotShot - Jemand Erfahrung mit dem Modell?

    Moin!

    Hat jemand Infos über das Absima AT1 HotShot Chassis?

    Ich habe mir das Chassis im Laden mal angesehen, und das es machte rein vom Optischen und der Haptik her einen wertigen Eindruck.
    Allerdings habe ich noch nicht herausgefunden, mit welchem Chassis das AT1 baugleich ist.

    Ich hatte mal den Ansmann Blizzard a.k.a. Absima/Team C Minion und war sehr zufrieden mit dem Modell, einzig die Frontlastigkeit beim Springen hat gestört.

    Wie sieht es mit dem AT1 aus?
    Ist das bewährte Qualität?
    Gibt es bekannte Schwachstellen?

    So long!

    GewitterZwerg

  2. #2
    Mitglied

    Registriert seit
    06.01.2014
    Ort
    Rödermark
    Beiträge
    22
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Absima AT1 HotShot - Jemand Erfahrung mit dem Modell?

    Ich hab mir am Wochenende den AT1BL (Freundin taufte ihn Atilla gekauft, weil ich mal in das Offroad Thema einsteigen wollte.
    Muss aber gestehen, habe ihn nur gekauft, weil Sie nix anderes mehr da hatten
    Aber der Verkäufer meinte, Sie verkaufen recht viele Absima Autos und auch er ist schon öfter Absima gefahren.
    Den AT1BL fand ich ein gutes Preis/Leistung. Er wirkte auf mich sehr robust und haptik technisch fand ich ihn auch gut. Gerade mit den Aluteilen macht er was her.
    Ersatzteileversorgeung soll auch gut sein, mein Händler hat zumindest einiges auf Lager. Ersatzteile bekommt man auch einzeln.

    Bin bis jetzt nur in der Wohnung mal kurz gefahren und macht erstmal einen ordentlichen guten Eindruck. Aufgrund des Schneewetters durfte er noch nicht raus

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    12.12.2011
    Ort
    B-Town
    Beiträge
    556
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Absima AT1 HotShot - Jemand Erfahrung mit dem Modell?

    Moin!

    Die Ersatzteilversorgung von Ansmann/Absima/Team-C war bisher immer gut, zumindest hat mein Händler die Teile meist innerhalb weniger Tage vorrätig.

    Meine Befürchtung beim AT1-Chassis ist, daß es ein Nachfolger vom Ansmann Master Smacker oder Ansmann Royal Flash sein könnte, beide waren nicht unbedingt für Ihre Zuverlässigkeit bekannt.
    Wobei der Motor beim AT1 auf der anderen Seite sitzt...

    Wenn Du erste Erfahrungen gesammelt hast, wäre ich für Infos dankbar!

    So long!

    GewitterZwerg

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    17.02.2015
    Ort
    Abtsgmünd, Germany
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    Daumen runter AW: Absima AT1 HotShot - Jemand Erfahrung mit dem Modell?

    Hy,

    auch wenn der Thread nun schon ein paar Tage auf dem Buckel hat, möchte ich doch meine Erfahrungen zum AT1BL kund tun und damit auch gleich meinen ersten Beitrag hier im Forum leisten.

    Ich bin letztes Jahr in die RC - Modellwelt mit einem Verbrenner eingestiegen und wollte mir "für zwischendurch" einen Truggy zulegen.

    Der Verkäufer im Laden hat mir dann den AT1BL empfohlen.

    Nun - eines ist mal sicher, die Kraft, die der verbaute Antrieb entwickelt, reicht für zwischendurch alle mal. Geht ganz gut, bei kleinen Unebenheiten in der Fahrbahn sind bei hoher Geschwindigkeit auch mal ein paar Wheelies drin. Allerdings ist die Spurweite für einen Truggy recht schmal, was ihn bei hoher Geschwindigkeit instabil macht. Dadurch neigt er bei Top Speed schnell zum Kippen oder Schaukelt sich stellenweise auf. Das Fahrwerk wurde (mittels der Original - Komponenten) einigermaßen eingestellt. Insofern man bei dem großen Spiel, was alleine die Lenkung hat, überhaupt von Einstellen sprechen kann.

    Schön ist, dass sich Spur und Sturz vorne wie hinten einstellen lassen.

    Der verbaute Servo (4kg, Nylon-Getriebe) entwickelt genug Stellkraft und ist schnell genug, um zuverlässig zu arbeiten. Reicht aus, funktioniert auch gut.

    Der Regler ist wasserdicht (sehr schön!) - die Empfängerbox soll angeblich Spritzwassergeschützt sein. Ich habe aber selbst kleine Kieselsteine schon aus der Box gefischt. Hier macht es sich gut, den Empfänger in einen Luftballon zu stecken und bei Reinigung des Fahrzeugs auszubauen. Der Empfänger ist ein Standard - 3 Kanal mit FailSafe.

    Motor: Läuft bisher problemlos - nur Ritzel und Hauptzahnrad weisen schon starke Verschleißerscheinungen auf. Und das bei bisher 6 Fahrten (und davon erst 2x leeren Akkus!)

    Zur Funke (C2S V.2) braucht man - denke ich - nicht viel sagen. Einfach, aber effektiv. Lässt sich schnell und mühelos binden, trimmen, Reversefunktion an Bord und reicht fürs erst mal aus.

    ABER:

    Ich habe es bisher nur 2x geschafft, den Akku leer zu fahren. Vorher war ständig etwas defekt.

    - Als äußerst anfällig hat sich das hintere Differentialgehäuse entpuppt. Ich habe nun das 3. mal (DREI MAL!) einen Bruch an der Verschraubung der hinteren Dämpferbrücke.

    Und das, obwohl ich mich bei niedrigen Temperaturen zurück gehalten habe und Sprünge vermieden habe.

    - Des Weiteren hat sich 2x der Splint an der Kardanwelle verabschiedet, wodurch das vordere Differential nicht mehr angetrieben wurde. Ich habe nun selbst einen angefertigt und die Enden der Welle verklebt. Seither hält das Ganze.

    - Dazu noch ist unterhalb des Motors an der Chassisplatte eine kleine Platte angedeutet bzw. ausgestanzt. Diese ging mir direkt bei der 2. Fahrt verloren

    - Am Rad hinten rechts hat sich der Radmitnehmer (Kunstoff ) verabschiedet, das Rad hat dadurch kurz geeiert und die Achswelle verbogen.

    Nun - nachdem er ein paar mal auf dem Dach lag, habe ich ihm auch eine neue Karosse gegönnt. Wenn es aber so weiter geht, habe ich bald den Kaufpreis an Ersatzteile investiert, was ja in meinen Augen bei dem Preis nicht unbedingt der Fall sein sollte...

    Ich habe nun mal den Service bei Absima kontaktiert und bin gespannt, was passiert.


    Das mal als kurzer Erfahrungsbericht zum AT1BL...

    Cheers,
    Stefan

  5. #5
    Mitglied Avatar von pastwa1

    Registriert seit
    08.10.2014
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Absima AT1 HotShot - Jemand Erfahrung mit dem Modell?

    Guten Morgen,

    ich habe mittlerweile das gleiche Fahrzeug und habe auch starke Abnutzungen am Hauptzahnrad (Kunststoff) und dem Ritzel (Metall) festgestellt.
    Meine Frage zum Fahrzeug: Meiner macht beim Anfahren eigenartige Geräusche, so als wenn ein Gang nicht richtig eingelegt wird. Während der Fahrt ist alles ok. Ich habe das Fahrzeug geöffnet und festgestellt das der Motor sich unter Last, beim Anfahren stark schüttelt ( Cogging?)

    Mich würde auch mal interessieren, was aus dem Service Kontakt mit Absima geworden ist.

    Ansonsten ist es aber ein tolles Fahrzeug. Man sollte ihm vielleicht etwas straffere Dämpfer spendieren. Die verbauten erscheinen mir nicht Optimal.
    Fuhrpark: Tamiya Blazing Star, 2 x Super Fighter G Original, einen SFG mit Big Wheel und SFG Brushles, mit Alu Umbau und Sandviper Karo, Absima At1 BL, T2M Pirate Baja, Nitro

  6. #6
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    14

    AW: Absima AT1 HotShot - Jemand Erfahrung mit dem Modell?

    Zitat Zitat von pastwa1 Beitrag anzeigen
    Meine Frage zum Fahrzeug: Meiner macht beim Anfahren eigenartige Geräusche, so als wenn ein Gang nicht richtig eingelegt wird. Während der Fahrt ist alles ok. Ich habe das Fahrzeug geöffnet und festgestellt das der Motor sich unter Last, beim Anfahren stark schüttelt ( Cogging?)

    Ja, das ist das so genannte Cogging.

    Bei sensorlosen Brushlessmotoren wird die Stellung des Rotors über den Motorstrom erkannt. Da für muss aber gerade bei günstigen oder älteren Reglern ein gewisser Strom fließen. Erst wenn dieser Strom erreicht wird können die Regler die Rotorposition erkennen und die drei Phasen entsprechend ansteuern. Davor ist die Rotorposition eher geraten und dadurch entsteht das Cogging.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •