Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 200 von 201
  1. #161
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Sind zwar nur 2s Akkus aber bei meinem ersten heli hatte ich im Winter auch extreme leistungseinbußen. Nach dem anwärmen des Akkus in der Hosentasche. Der Hand oder der Lüftung im Auto erledigte sich das Problem bis er dann wieder kalt wurde. Hab die Spannung aber nie gemessen. Die Akkus waren damals neu.

    gesendet von meinem Xperia Z3™ mit Tapatalk

  2. #162
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hatte mal ein Thema verfasst, wo es um Lipo bei Kälte ging.
    Müßte ich erst suchen, aber sinngemäß stand da, ausgehend von 20° Lufttemperatur, pro 5° weniger 10% Kapazitätseinbuße.
    Was das bei den aktuellen Temperaturen heißt, kann jeder selber in den Taschenrechner tippen.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  3. #163
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Mir persönlich ist es zur Zeit eh zu kalt um mich ne Stunde aufs Feld zu stellen 😉. Bald wird mit der drohe begonnen, die sollte dann fertig sein sobald es wieder warm wird. Dann ist es den Akkus auch wieder egal 😊

    gesendet von meinem Xperia Z3™ mit Tapatalk

  4. #164
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Weichei.
    In der kalten Jahreszeit geht der Flieger fahren.
    Bin ich auch eine Stunde draußen. Nur halt mit Handschuhen. Mit denen fliegts sich schlecht.
    Aber irgendein Modell wird bewegt.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  5. #165
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Fahren geht gut. Da hast du recht. Der 1:8 Buggy ist für das Wetter wie geschaffen. Aber der Abzug einer Pistolen Fernbedienung ist mit Handschuhen nicht gut zu bedienen. Auch plagt mich noch eine abklingende Grippe also bleiben alle Modelle trocken 😊.

    Wenns mal kalt bleiben würde sodass unsere Seen zufrieren könnte ich endlich mal die Idee mit den Spikes testen die mir schon 2 Jahre im Kopf rum geht aber die Hoffnung werd ich wohl auch dieses Jahr aufgeben dürfen.

    gesendet von meinem Xperia Z3™ mit Tapatalk

  6. #166
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Grüß Gott liebe Foren-Teilnehmer zum Thema Funtastic.
    Erst einmal möchte ich mich bei den Schreibern in diesem Forumthema bedanken. Ich habe es letzte Nacht entdeckt und stundenlang gelesen (auch noch auf einer anderen Seite im Web zum gleichen Thema) und viiiiiiiiiiiel gelernt. Außerdem "kenne" ich jetzt auch einige Videoersteller zum Fantastic auf YouTube - Danke dafür ...

    Hier meine Vorgeschichte zum wiederentdeckten Interesse an RC-Modellen, nun als Bezwinger der Lüfte und nicht mehr "bodenständig". Wen dies nicht interessiert - einfach überspringen, unten (ab den ***) komme ich schon noch zum Thema Funtastic:

    Ich bin absoluter Neuling im Thema RC-Fliegen. Vor 25 Jahren habe ich meine damaligen RC-Modelle (E-Auto - E-Rennboot - und Stinker-Rennboot) incl. aller notwendigen Teile wie Sender/Empfänger Akkus Ladegeräte - sprich einfach alles - einem damals 11-Jährigen Nachbarsjungen (und seinem Vater) geschenkt und mich aus dem Hobby schweren Herzens verabschiedet. Die Fliegerei hatte ich damals zu Beginn der Achziger sein lassen, da ich sicher ein super Crashpilot geworden wäre. Ich war halt "bodenständig" man könnte es auch "feig" nennen.
    Nun sind die Töchter aus dem Haus und der Zufall wollte es, daß ich einen ehemaligen Arbeitskollegen, der seit Anfang der Neunziger Helis und Fläche fliegt bei uns im Dorf im RC-Laden getroffen habe. Ich habe mir nach vielen Videos im Netz noch kurz vor Weihnachten letztes Jahr den Wunsch nach einem Heli mit Save erfüllt. Im nachhinein kann ich sagen es war richtig nicht gleich einen größeren (hier Blade 230 S) sondern den kleinsten, einen Blade Nano CPS hier als BNF-Variante zu nehmen. Ich habe mir dazu auch gleich einen besseren Sender (Spectrum DX6) gewählt, da ich mit dem RTF-Sender eingeschränkt wähnte. Es ist ja unglaublich was hier programmiertechnisch nun alles geht. Nach Weihnachten habe ich mir dann noch einen Mini-Copter Blade Nano QX geholt. Das einfache Modell ohne FPV und 3D. Ach ja einen Simulator habe ich auch noch mitgenommen. Damit und mit den Minis übe ich seither in der Wohnung. Ich habe für den kleinen Heli gleich mal alles umprogrammiert und 3D und Agility elimiert und mir statt dessen 3 einsteigerfreundliche Einstellungen auf den entspr. Schalter gelegt. Schließlich bin ich Anfänger und habe dem Heli anfangs schon sehr oft gezeigt welche Einrichtungsgegenstände im Zimmer sind. Jetzt geht er diesen schön aus dem Weg und landet auch wunderbar auf dem LED-Deckenfluter. Dank Save und Programmänderungen war das anfliegen dieses wie dafür gemachten Heli-Ladeplatz sehr schnell möglich.
    Dann kam das Dreikönigsfliegen eines ortsnahen RC-Vereins auf deren Flugfeld. Da konnten meine Frau und ich Dank Robert Sixt mal in natura sehen wie "einfach" doch Heli-3D und -Speedfliegen so geht (wenn man genug geübt hat). Ich war aber auch überrascht wie gut so kleine (Spannweite bis 1,5m) Motorsegler, Hoch- und Tiefdecker fliegen. Gut da waren ja auch "Profis" an den Sendern und die flogen auch noch weit größere Modelle. YouTube kann halt Live-Erlebnis nicht ersetzen, aber immerhin den Mund wässrig machen.
    Mein Wunsch nach einem Hochdecker war jedenfalls geweckt. Der ehemaliger Arbeitskollege (s.o.) riet mir aber zu einem Modell, das den Motor nicht vorne hat und am besten auch kein Fahrwerk, also zu einem Modell das bei euch Profis als Schaumwaffel tituliert wird. Als gutes Einstiegsmodell nannte er den auch hier immer wieder angesprochenen Multiplex EasyStar II. Der ist ja auch im Simulator (Phoenix) drin, der Funtastic leider nicht (muß mich noch mit der Modellerstellung beschäftigen). Der EasyStar läßt sich auch noch mit Querruder aufrüsten. Das war nämlich mein Wunsch. Der Flieger sollte schon ein Querruder haben, auch wenn es für mich als Anfänger damit schwieriger wird. Mit Querruder ist das gute Modell bei Anfänger-Bedienung schneller in den Boden gerammt. Gott sei Dank bisher nur in der Simulation.

    ***
    Und "schon" bin ich beim Thema Funtastic. Einige hier haben ihn offensichtlich letztes Jahr zu einem Wahnsinnspreis beziehen können. Ich bin aber nach wie vor der Meinung, daß mein jetzt bezahlter Preis, 149,-€ für die RTF-Variante, auch noch in Ordnung ist. Ich habe übrigens schon bevor ich eure ganzen Infos hatte überlegt, mir gleich einen 2ten zu holen - als Ersatzteillager. Mir gefällt halt der Funtastic einfach wesentlich besser als der EasyStar und die Videos zeigen mir, daß er wohl auch agiler ist. Ein weiterer Aspekt der zu dieser Überlegung meinerseits führte ist auch die vermutlich bald versiegende Ersatzteilversorgung und einen anderen vergleichbaren Anfängerflieger habe ich bisher nicht im WWW gefunden.
    Als Anfänger bin ich absolut fasziniert was mit Hilfsmittel wie dem Save-Mode möglich ist. Gut der Funtastic hat das nicht - schade das es ihn nicht mit serienmäßigem Save-Mode oder S+ gibt.
    Langflieger (nicht -finger) belächeln meiner Ansicht nach zu Unrecht diese Entwicklung. Des is jo koa fliagn mehr (Übersetzt: das hat mit Fliegerei nichts mehr zu tun) - dieser Aussage widerspreche ich ausdrücklich. Als Anfäger habe ich wesentlich schneller Erfolgserlebnisse und schmeiße nicht gleich alles wieder hin. Deshalb hat mich auch der in der aktuellen DSMV-Zeitschrift getestete Horinzon Glasair Sportsman S+ angemacht (kehrt zurück - Warteschleife - Auto-Landung).
    Bitte nicht falsch verstehen - diese Dinge finde ich eine tolle Hilfe für mich als Anfänger. Wenn ich dann Fortgeschrittener bin (noch habe ich die Hoffnung =;o))) kann, muß die Hilfsmittel aber nicht nutzen.
    Ich erfahre es ja momentan am eigenen Leib mit dem Nano-Heli, wenn ich dann zwischendurch immer wieder mal das Programm ohne elektronische Hilfsmittel einstelle. Also eigentlich nicht ich, sondern der Heli spürt es. Ich spüre dann nur den Sekundenkleber an den Fingern. Das Zimmer ist für diese Versuche ohne Save eindeutig zu klein für mich. Die Auslaufzonen müßen momentan noch groß sein. Diese Modis werde ich ausgiebig erst im Freien zu nutzen versuchen.
    Ich muß innerlich immer lachen wenn "Hugo2" sein Fabel für auto-retour - auto-Kreiseziehen usw. hier beschreibt, weil ich dann automatisch die Argumentation von Langfliegern (so a Sche.. des brauch koana) im Ohr habe - ich aber seiner Meinung und damit nicht der einzige bin.
    Dies ist auch mit ein Grund, warum ich mir gerne einen AS3X Empfänger holen, die Programmierung erlernen und im Fantastic einsetzen möchte. Auch andere Umbauten, wie Wölbklappen, Stecker/Magnete in den Flügeln, bessere Servos usw. sind, Dank euch, ein Thema für mich. In meinen Denkerwindungen findet sich auch das Thema Kamera am Funtastic. War ja mit ein Beschaffungsgrund, wenn ich denn dann mal fliegen kann.
    Nach langem Abwägen habe ich mich aber entschieden den Funtastic erst einmal so wie er ist - RTF - zu fliegen. Wenn er meinen Werdegang zu einem besseren Piloten so überlebt, daß er wieder aufgebaut werden kann, werde ich diese Themen/Investitionen angehen.
    Noch bin ich also guter Dinge - der Jungfernflug liegt ja noch vor mir und Nummer 3 (Funtastic - mein 3. Flugmodell) lebt noch. Zusammengebaut habe ich ihn bereits und alle Funktionen getestet. Die Servos muß ich noch besser grundjustieren (mit der DX6 plus passendem Empfänger wäre alles einfacher). Der mitgelieferte LiPo ist, wie von euch beschrieben, zu leicht auch mit den Gewichten. Der 2te, den ich mir gleich mit gekauft habe (2200mAh) ebenfalls. Mit letzterem und den mitgelieferten Gewichten kann der Funtastic aber entsprechend ausbalanciert werden. Hätte ich mal dieses Forum hier eher entdeckt, hätte ich mir gleich einen größeren und damit schwereren LiPo geholt. Das hat man nun davon wenn man sich einen möglichst leichten LiPo aussucht.
    Was mir an Infos allerdings noch fehlt (vielleicht könnt ihr mir hier helfen):
    Benutzt jemand den mitgelieferten Empfänger und Sender und kann mir sagen wo die Antene am besten nach außen geführt werden soll. Die Anleitung zeigt ja ein ganz anderes Modell zu diesem Thema.
    Dann würde mich auch die Reichweite zu diesen Teilen interessieren. Kann da jemand Hinweise geben?
    Was ich allerdings als sehr schlecht empfinde, daß keinerlei Informationen zum Regler beiliegen. Über euch mit Hinweis zur Anleitung durfte ich erfahren, daß eine Motorbremse programmiert werden kann bzw. ist. Als Anfänger frage ich mich nun, soll die aktiv sein oder lieber nicht?

    Wer es bis hierher geschafft hat, dem sage ich Danke für die Geduld (ist doch länger geworden als gedacht).
    und Grüße aus dem Süden (oder doch Norditalien?)
    Bernhard

  7. #167
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Mahlzeit!

    Deine Ansichten als Anfänger sind ganz brauchbar und durchaus realistisch.
    Erst fliegen lernen, dann fliegen, so wird ein Schuh draus.
    Motorbremse ist sinnvoll, bleibt der Propeller sofort stehen, wenn man den Motor abstellt.
    Antennenführung ist wurscht, das ist nur bei Voll-Kohlefaser-Rümpfen ein Problem,
    da muß die Antenne nach außen verlegt werden wegen der abschirmenden Wirkung von Kohlefaser.
    Bei Materialien wie Holz oder Schaumstoff gibt es diese Probleme nicht,die schirmen nicht ab.
    Reichweite auch kein Problem, in jedem Fall ist die Funkreichweite größer als die Sichtreichweite.
    Wer steuert ein Modell, dass er nicht mehr sehen kann? Da ist es eh zu spät.
    Elektronische Helferlein schön und gut, aber man sollte sich nicht 100% auf sie verlassen.
    Irgendwann sollte man das Modell selber fliegen können, statt es der Elektronik zu überlassen.
    Kreisen und Landefunktion schön und gut, aber das Modell kennt nur seine Position,
    nicht die Positionen von Hindernissen, anderen Modellen, Position des Piloten, Position von Zuschauern etc.
    Öfter mal sind Flugplätze von Bäumen umgeben, kein Problem kann man umfliegen oder reinrauschen wie ich seinerzeit.
    Das Modell mit Kreis- und Landefunktion kann das nicht, ein bißchen Windversatz und Bautz Bumm Aus
    Sollte man bedenken, bevor man sich allzusehr auf die Elektronik verläßt, die kann einiges, aber nichts grundlegendes,
    wie Entfernungen einschätzen, Landeanflug einteilen, Hindernisse erkennen.
    Das muß der Pilot machen, und eben lernen.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  8. #168
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Danke ...
    beim Justieren des Fliegers gibt es beim Seitenruder eine höhere Diskrepanz zur Anleitung. Lt. dieser sollte der Ausschlag 24mm sein bei mir sind es nur 15mm. Muß ich mir da Sorgen machen? Eine Kurve nur mit Seitenruder wird halt dann weitläufiger, aber sonst sollte ja nichts sein - oder sehe ich das falsch? Ich sehe auch keine Möglichkeit trotz umsetzten des Gestänge am Servo/Ruder auf den angegebenen Wert zu kommen.
    Grüße
    Bernhard

  9. #169
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Am Servohebel ganz außen einhängen, am Ruderhebel ganz innen einhängen, ergibt den größten Weg.
    Am Sender muß der Servoweg natürlich auf 100% stehen.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  10. #170
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Danke für die schnelle Antwort ...
    Bei der RTF-Funke kann ich ja nchts in dieser Richtung einstellen. Zumindest ist in der Anleitung nix zu finden, außer der Beschreibung der Schalterchen. Auch in Sachen Expo ist da nix. Aber da mach ich mir weniger Sorgen. Den Nano-Heli fliege ich in der Zwischenzeit im Zimmer ohne Expo. Die Reaktion ist einfach viel direkter. Das gefällt mir besser.
    Bei meiner DX6 wären diese Einstellungen alles kein Problem. Wie ich aber schon geschrieben habe, werde ich erst in einen Spektrum Empfänger und andere Umbauten investieren, wenn ich das Ding mehrmals einigermaßen heil wieder runterbringe und es noch flugfähig ist oder wieder wird. Ich warte nach wie vor auf besseres Wetter.
    Grüße
    Bernhard

  11. #171
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Noch ein neuer, willkommen 😊. Schön dass es noch mehr Leute gibt die den Flieger zu schätzen wissen und sich dran trauen obwohl es ja keine Ersatzteile mehr dafür gibt.

    Du musst ja nicht gleich einen teuren Spektrum Empfänger kaufen, ich habe mit den günstigen orange gute Erfahrungen gemacht. Diese lassen sich problemlos mit meiner dx6i verbinden. Gibt's schon für um die 20€ bei ebay wenn ich mich nicht irre.

    gesendet von meinem Xperia Z3™ mit Tapatalk

  12. #172
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo Bernhard,
    du hast mich in deinem Kurzroman zum Modellsport erwähnt und mit Freude vom wieder erweckten Interesse geschrieben. Da leide ich an glücklichen Freudensprüngen meines Herzens. (Hier vibrieren meine Bypässe mit.)

    Irgendwie kam aber meine euphorische Begeisterung für den Autopiloten FY-41AP Lite nicht richtig an. Die erhabene Spezialinterpratation vom Co-Administrator mag sicher richtig sein, stimmt aber mit meiner Ansicht nicht überein.
    Ich darf das mal etwas korrigieren. Man kann mit dem Autopiloten das Modell in eigenständigem Flug geradeaus mit gleicher Höhe davon fliegen lassen und dann per Schalter zum selbständigem Rückflug zwingen.

    Nein, das Modell seinen Automatikflug absolvieren lassen und als Beobachter dem Modellflug beizuwohnen, war nie meine Absicht.
    Ich liebe es aber, ein möglichst großes Gebiet zu überfliegen. Da kann es durchaus passieren, dass plötzlich das Modell außer Sicht gerät. Während man dann normalerweise mit großer Angst ganz vorsichtig und sehr gefühlvoll die Steuerung einsetzt, das Modell zum Rückflug zu bewegen, ohne das Modell wahrhaft zu sehen, kann man in einem solch stressigem Moment den Autopiloten nutzen. Ich erinnere mich noch gut manch ewig dauernder Minuten oder Sekunden, bis ein verloren geglaubtes Modell plötzlich wieder zu sehen war. Man war fast gestorben in dieser Situation.

    Wir haben zwar keine Personen an Bord, die Schaden nehmen können, aber mit dem eigenständig landenden Modell können wir stets Menschen oder Hab und Gut gefährden.

    Ein Modell, das durch Technik sicher in der Luft bleibt, ist durchaus beruhigend.

    Im Übrigen habe ich die verschiedensten Modelle. Bei den meisten kleineren sind Autopiloten zu groß oder zu schwer. Diese fliegen aber auch nur in Nasennähe.

    Der Frühling steht vor der Tür. Flugwetter kommt.
    Geändert von Hugo2 (25.01.2016 um 04:55 Uhr)

  13. #173
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo eldiablo85,
    Ja es ist mir bewußt, daß es nicht mehr viel Ersatz gibt. Allerdings interessiert mich ja erst mal der nur ein AS3X-Empfänger. Auch die gibts es von Orange, aber ich weiß nicht, ob die genauso programmiert werden (mit einem entsprechenden Kabel für PC oder Smartphone). Dann bleib ich lieber beim Original.

  14. #174
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo Hugo2,
    Ich habe mir gestern mal die Bedienungsanleitung für deinen Autopilot geholt und angesehen. Ist ja genial, was da so alles geht. Der Horizon Sportsman S+, den ich angesprochen habe, geht auch in diese Richtung, aber ich meine noch nicht ganz so konsquent. Obwohl ja auch mit GPS - RTH - Kreisen in definierter Höhe am Ausgangspunkt. Den wollte ich ja ursprünglich, habs aber als Anfänger dann doch erst mal gelassen und mir den Funtastic geholt. Gott sei Dank denn heute war dann Jungfernflug - Oh je. Ich wollte ursprünglich auf freiem Feld/Wiese fliegen. Dann meinte aber ein Bekannter er sei heute am RC-Club-Platz - ich soll dort vorbeikommen. Das habe ich gemacht und mich trotz des für mich als Anfänger starken wechselnden Windes (die Windanzeige stand immer wieder waagerecht) überreden lassen zu fliegen. Nun gut der Start verlief ohne Probleme. Obwohl kopflastig austariert, war es für diesen Wind zu wenig. Der Funtastic nahm die Nase hoch und gewann ziemlich schnell an Höhe, also wieder weiter runter. Geradeaus mit dem Wind - Höhenrudertrimmung nachgezogen - vermutlich ein weinig zu viel - und dann kam er halt beim eindrehen Richtung Landebahn runter (Anfängerfehler). Tja die Nase war nun wie ein S geformt und an 2 Stellen gerissen. Im inneren des Rumpfes, dort wo die Flügelstange durchgeht ist ein schwer zugäglicher Riß und die Führung im Rumpf für die Stange ist auf beiden Seiten ausgeleiert. Es hätte schlimmer sein können. Die Nase habe ich mit dem Fön schon wieder gerade bekommen. Die Abdeckung paßt und sitzt wieder gut. Den Rest werde ich auch noch hinkriegen. Dann schaumermoi ... allerdings erst mal nicht mehr bei so einem Wind. Solange ich ihn in der Luft gehalten habe war er super zu fliegen, nur diese Böhen - mei bin hoid Anfänger und no koa Stabisystem. So ein Hobby darf man nur haben, wenn man sich bei Reparaturen auch helfen kann (sofern nicht die Ruder betroffen sind). Die Flügel haben es übrigens auch ziemlich gut überstanden. Es wird also bei mir weitergehen mit dem Funtastic ... und nachdem da auch Heli-Spezialisten waren, haben mir die gleich noch einen Fehler im Programm im Agility- und 3D-Mode behoben. Kein Wunder, daß ich den in diesen Modis nicht hochbekommen habe, die Profis habens auch nicht geschafft, aber gleich auf den richtigen Einstellungsfehler getipt. Ist halt immer wieder gut sich mit Spezialisten zu unterhalten. Wie sagt man bei uns so schön: "Do war jo a glernder a Depp".
    Grüße
    Bernhard

  15. #175
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    28

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Ich bin für meine eher konservative Einstellung bekannt, wer auf Elektronik setzt,
    kann das machen, aber alles kann die Elektronik auch nicht.
    Gegensteuern kann sie bis zu einem gewissen Grad, aber wenn das Modell nicht gegen den Wind ankommt,
    nützt die Elektronik auch nichts.
    Sie steuert zwar, aber der Wind drückt das Modell runter.
    Da sollte man sich nicht überreden lassen, denn die, die reden, fliegen das Modell nicht.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  16. #176
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Bani, keine sorge. Mein Erstflug endete mit vui Schwung in einem Baum 😀. Gott sei dank war bis auf kleine Dellen im Flügel nichts kaputt sodass ich gleich wieder starten konnte. Auf einer leicht abschüssigen Wiese im feuchten Gras kann man ihn sogar vom Boden weg starten 😊. Kufen wären da nett....

    Ein as3x hab ich auch, ist mir mal billig reingelaufen in am onlineshop. Hab mich aber nie damit beschäftigt, das wollte ich gegen das stabi System in meinem hype interceptor Jet tauschen, der liegt noch verpackt rum. Ich wusste gar nicht dass man das per PC und Smartphone einstellen kann, ich dachte das geht nur über Kommandos auf der dx6i. Weißt du wie das geht und was für Programme man dafür braucht?

    gesendet von meinem Xperia Z3™ mit Tapatalk

  17. #177
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo Sledgehammer,
    diese Einstellung finde ich auch in Ordnung, Elekronische Hilfsmittel können nicht alles und ersetzen nicht alles. Vor allem entscheiden diese nach dem was Sensoren an Infos liefern und welche Programmentscheidungen ein Programmierer dazu integriert hat. Das alles geht natürlich schneller als es ein Mensch könnte - aber nach meinen Erfahrungen programmieren die meisten Programmierer sehr häufig an der Praxis vorbei und es wird die eigene Meinung umgesetzt. Also auch hier stehen Menschen dahinter, die irren können.
    Ich bin einigermaßen firm in Sachen Elektronik und Programmierung - allerdings nicht im RC-Umfeld. Ich weiß was vor 25 Jahren Stand der Technik im RC-Bereich war und bekomme nun durch den wiedereinstieg mit was sich hier alles geändert hat. Das finde ich faszinierend. Ob und was jemand von der gebotenen Technikentwicklung nutzen möchte soll jeder selbst entscheiden. Spaß macht das eine, das andere aber auch. Wenn du eine eher konservative Einstellung hast, würde ich meine als konservativ, fortschrittlich ansehen. Was nur heißen soll: Ich schaue mir an, was hat sich bewährt, aber ich schaue auch was wäre von den Verbesserungen interessant und sinnvoll einsetzbar für mich. Aber auch dir sollte doch klar sein, ganz ohne Elektronik könntest du dieses Hobby nicht betreiben.
    Aber wie gesagt, es ist doch in Ordnung, daß jeder die Möglichkeit hat dieses Hobby so zu betreiben wie er es möchte (hoffentlich im legalen Bereich - auch das entscheidet jeder für sich). Und wenn mal was nicht so funktioniert, dann muß man halt mit den Konsequenzen leben.
    Übrigens die Entwicklung der Elektronik im Auto finde ich auch faszinierend. Aber in einigen Bereichen überhaupt nicht. Es wird sicher auch in Zukunft noch Oldtimer der jetzigen Fahrzeuggeneration geben. Ob die aber noch fahren können, wenn es die heutigen Elektronikbauteile nicht mehr gibt, wird eine andere Generation erfahren. Man muß sich das nur im Computerbereich ansehen. Frag mal bei Firmen (z.B. Versicherungen) nach wie oft sie ihre Datenbestände schon auf aktuelle Medien überspielen mußten, weil es für ältere Hardware keinen Ersatz mehr gab.
    Aber ich schweife komplett vom Thema ab - jetzt aber Schluß damit.
    Grüße
    Bernhard

  18. #178
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Was ich komplett vergessen habe zu erwähnen und vielleicht für andere Anfänger interessant ist:
    Funtastic und RTF - das ist nur eine Werbeblase. So leider meine Erfahrung. Die Ausführungen sind also nur für Anwender die mit den RTF-Utensilien fliegen gedacht:
    Vor meinem Erstflug stellte ich folgendes fest:
    Mit dem mitgelieferten Akku und den mitgelieferten Bleigewichten (40g) ist der Vogel nicht kopflastig zu bekommen. Das habt ihr ja auch schon geschrieben.
    Die Einstellung des Seitenruder war mit den Vorgaben aus der Anleitung nur bis 15mm, statt der angegebenen 24mm möglich. Habe ich bereits geschrieben und Sledgehammer hat mir dazu geantwortet. Momentan bin ich bei 20mm. Die Anlenkung habe ich aber bisher nur am Ruder ganz nach innen verstellt. Am Servo ist sie noch Standard und noch nicht ganz außen
    Das nächste war, daß in der Standardeinstellung Mode2 das Höhenruder entgegensetzt funktioniert. Also Hebel nach vorne - Ruder nach oben+Vogel steigt - und umgekehrt. Also mußte der Schalter "ELEV" auf der X-4 Funke auf "REV" gebracht werden. Dann funktionierts wie es soll.
    Folgende Einstellungen der Schalter der X-4 sind nun bei mir eingestellt und funktionieren auch:
    "ALE" auf "NOR" (Einstellung nach auspacken)
    "ELEV" auf "REV" (geändert)
    "THRO" auf "REV" (Einstellung nach auspacken)
    "RUDD" auf "NOR" (Einstellung nach auspacken)
    "MODE2" (Einstellung nach auspacken)
    "Fixed WING" (Einstellung nach auspacken)
    Also wie immer wieder von den "Profis" angemerkt: Vor dem Fliegen alles testen.
    Grüße
    Bernhard

  19. #179
    Mitglied

    Registriert seit
    23.01.2016
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo eldiablo85,
    ich mache mir keine Sorgen. Damit habe ich gerechnet, allerdings habe ich gehofft es passiert nicht. Sei's drum. Die Reparatur ist fast fertig. Er wird sich also wieder in die Lüfte erheben können. Ja ich habe auch schon in einem Video gesehen, wie der Funtastic im Schnee vom Boden startet, ganz ohne Kufen =;o))
    Bei AS3X meine ich momentan den Empfänger Spektrum AR636, der mich interessiert. Es gibt auch kleinere Empfänger oder wie bei meinem Nano-Heli Modelle mit integriertem AS3X. Bei letztern kann aber meines Wissens nix programmiert werden. Die Gemeinheit ist allerdings, daß die Kabel zur Programmierung zusätzlich erworben werden müßen. Die Programme für Android, IOS und Windows (PC) sind kostenlos. Die Kabel kosten z.Z. je nach Anbieter ca. zw. 16,- und 20,-€. Wenn du per PC und Smartphone programmieren möchtest, müßen also 2 Kabel bezahlt werden. Die Programmierung per Smartphone funktioniert über den Audioanschluß, also ähnlich wie ein früherer Akustickoppler. Das soll aber ziemlich gut funktionieren. Für Android gibts es auch einen Fix, weil nicht alle Smartphones funktioniert haben. Ob sie das jetzt tun - keine Ahnung, einfach informieren. Beim PC funktionierts per USB. Dazu einfach mal in der allseits bekannten Suchmaschine "Spektrum as3x programmieren" eingeben und du hast die große Auswahl zum informieren. Über folgenden Link (erscheint auch bei der Suche) findest du sehr gute Erklärungen zu den Abhängigkeiten der programmierbaren Parameter:
    http://www.rc-network.de/forum/showt...mpf%C3%A4ngers
    Das alles gilt aber nicht für den Vorgänger AR635. Der ist anscheinend nur über die Funke programmierbar. Spectrum schreibt ja überall, daß AS3X mit zukünftigen Airsoft-Versionen ("Betriebssystem" der Spectrum-Transmitter) über die Funke programmierbar sein soll. Geh einfach mal auf die Original Spectrum-Seite - unter Technologie - AS3X ist alles beschrieben (in Englisch):
    https://www.spektrumrc.com/Technology/AS3X.aspx
    Ich selbst habe bisher keine Erfahrung zur Programmierung. Auch das genannte Wissen ist alles aus dem WWW.

    Beim Interceptor II müßte meines Wissens das X-3 Kreiselsystem verbaut oder aber integriert sein - s. z.B. hier
    http://www.freakware.de/p/x3-control...199-a82175.htm
    Es gibt auch irgendwo eine Anleitung im WWW dazu.
    Den wollte ich mir übrigens auch schon holen. Nachem ich aber einige Videos gesehen habe - der ist mir als Anfänger erst mal definitiv zu schnell.
    Und fast jeder hat bemängelt, daß sich der Impeller-Prop nach kurzer Zeit in seine Bestandteile auflösen soll - Folge Absturz.
    Gut im WWW wird oft viel unwahres behauptet - ich kann den Wahrheitsgehalt nicht beurteilen.
    Grüße
    Bernhard

  20. #180
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo Bernhard,
    es war sehr unterhaltsam und interessant, das zu lesen, was du inzwischen geschrieben hast. Wenn man das nicht diagonal überfliegt, braucht es schon einige Zeit als Lektüre.
    Ich stimme dir absolut zu in der Frage, wer sich mit spezieller Elektronik im Modellsport beschäftigen will, soll das tun. Wer das nicht möchte, soll es lassen.
    Vor einigen Jahren ließ ich mir Passbilder von einer guten Fotografin machen. Ich fragte sie, ob sie mit digitaler Technik arbeitet. Damals lehnte sie das strikt ab.
    Und ganz ehrlich, als Fahradfahrer würde ich heute auch nicht nach einem Einparkautomaten für meinen Drahtesel suchen.
    Ich gebe zu, über eine Kette verschiedenster Flugmodelle kam ich zu Fliegern mit Autopilot. Als Übergang hatte ich verschiedene Stabilisatoren eingebaut. Auch der Weg zum Modell mit Kamera und 5,8GHz-Sender (FPV-Ausrüstung) verlief über mehrere Stufen.

    Ich weiß, wie sicher heute mein Funtastic mit Autopilot fliegt und lasse jeder Zeit Zuschauer damit fliegen. Lässt man die Fernsteuerung los. fliegt das Modell stabil. Es fällt nicht runter.

    Fast alle meiner Modelle haben keinen Autopiloten. Das nächste Modell aber, was ich haben will, sollte die FunCub XL mit Autopilot sein. Sie hat eine gute technische Ausstattung und Größe, um einen Autopiloten zu tragen.

    Natürlich könnte ich den nächsten Flieger aus Papier falten, ohne Motor, ohne Technnik und mich an seinem Flug erfreuen. Aber große Lust habe ich dazu nicht.

    Zu meiner Schande muss ich aber auch gestehen, dass ich schon den Funtastic mit Autopilot zum Absturz gebracht habe. Er lässt sich aber gut kleben.

    Übrigens, das Erste was ich am Funtastic tat, war das Entfernen der Metallplatten in der Rumpfspitze. 80 Gramm Metall ersetzte ich lieber durch stärkere Akkus.

    Zur Zeit verwende ich 3300er LiPos.

    Beste Grüße
    Hugo2
    Geändert von Hugo2 (29.01.2016 um 01:37 Uhr)

  21. #181
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Gestern war gutes Flugwetter. Ich wollte endlich den DG1001M testen. Er benötigt eine gute Start- und Landebahn für sein kleines Fahrwerk.
    Um nach der Winterstarre erst einmal ins Fliegen zu kommen, wollte ich zuvor den Funtastic steuern.
    Frohen Mutes legte ich den Funtastic bereit, stellte die DX8 darauf ein und verband Akku und GoPro mit meinem besten und absolut zuverlässigen Flieger. Obwohl ich den Stabi-Mode ABM eingestellt hatte, wurde der 3D-Modus angezeigt und keine Eingabe der DX8 konnte eine Reaktion am Flugmodell erzeugen. Die 3D-Stabilisierung steuerte aber wirksam die Servos beim Bewegen des Fliegers in der Hand. Ich suchte nach einem Wackelkontakt und steckte den Flugakku wiederholt an. Ich hatte keinen Erfolg.
    Irgendwie wurde mir klar, dass der Funtastic im falschen Failsave verharrte. Bei Empfangsausfall sollte der Autopilot auf Rückflug und nicht auf 3D-Stabilisierung gehen. Warum gibt es keine Funkverbindung?
    Heute wollte ich mich diesem Problem widmen.
    Kaum hatte ich den Empfänger AR8000 von der Klettbandbefestigung getrennt und herausgeholt, die DX8 eingeschaltet sowie Akku und GoPro verbunden, funktionierte die Steuerung des Funtastic wieder so zuverlässig wie immer.
    Nun schaltete ich die DX8 aus. Statt den Autopiloten auf Rückflug zu schalten, wurde 3D-Stabilisierung eingestellt. Das war sicher ein Fehler, der durch nachfolgendes Umstecken der Kabel erfolgte. Wie aber ging die Programmierung des Failsaves?
    Das Besondere bei dieser Programmierung ist der Bindevorgang ohne Bindestecker. Der Bindestecker wird nur zum Starten des Bindevorganges verwendet und dann vor dem Einschalten der DX8 abgezogen.
    Das geht so:

    Failsave des Funtastic

    Schalten der DX8 in den Rückflug-Modus. Bei mir steht der Schalter AUX 2 in Stellung 0.
    DX8 aus, Copter ohne Akku. Bindestecker einstecken, Akku anstecken, Bindestecker ziehen.
    DX8 einschalten, Bindeknopf halten bis Binden beendet.

    Ich hatte mir wohl nie getraut, die DX8 während des Fluges abzuschalten. Nun bin ich wohl mutiger.
    Bestes Flugwetter wünscht
    Hugo2

  22. #182
    Gast489026
    Gast

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo Hugo,

    ich habe schon auf ein erneutes Lebenszeichen von Dir gewartet. Das Einstellen von FailSafe ist einstweilen recht tricky und von Anlage zu Anlage mal mehr und mal weniger einfach möglich. Bei meiner MPX läuft es ähnlich wie bei Dir, ich muß dort ebenfalls alle Hebel, Schalter und Potis in die Position Bringen, die dem Wert bei FailSafe entspricht und dann den Bindeknopf am Empfänger länger gedrückt halten. Eleganter geht es nur bei meiner WFT09II, da stelle ich alles am Sender ein, der diese Werte dem Empfänger ohne zusätzliche Aktionen übermittelt und dort speichert. Das finde ich recht komfortabel. Ich wünsche Dir für die kommende Saison auf jeden Fall absturz- und pannenfreie Flüge.

    Gruß
    Norbert

  23. #183
    Mitglied

    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Moin Moin ihr Flugasse,

    seid einer WOche bin ich auch stolzer Besitzer eines Funtastic. Ich bin sonst eigentlich ein Bodenständer RC Benutzer aber das Fliegen hat mich schon immer etwas faziniert und nun habe ich auch einmal diesen Schritt gewagt.
    Letztes Wochenende habe ich den Hype das erste Mal Flugluft schnuppern lassen und ich muss sagen ich war begeistert.
    Doch nun zu meiner Frage, ich bin an einer Videofunktion am Hype interessiert und habe noch eine ActionCam like Hero3 und hatte mir diese Kamerabefestigung gekauft
    Code:
    http://www.microtoys.de/Hype-Camera-Mount-GoPro-Funtastic-029-1023KY
    Damit bin aber nich so ganz zufrieden und wollte einmal fragen welche Befestigungen hier habt und wie die aussehen

    Gruß

    Florian

  24. #184
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Ich hab ne Mobius Cam, die kann man einfach mit nem Klettband ankleben wo man möchte .

    Ich weis, das hilft dir nicht, mich interessiert eh nur wo du heute noch ne Funtastic her bekommen hast. Die Produktion wurde ja eingestellt, Ersatzteile gibts keine mehr und die letzten hab ich vor Monaten im Verkauf gesehen.

    Meine Infos sind aber alt, kann es sein dass es den Flieger wieder gibt? Meiner ist leider einen spektakulären Tod gestorben .

  25. #185
    Mitglied

    Registriert seit
    28.08.2017
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Moin eldiablo also den funtastic habe ich durch zufall bei ebay gefunden. war ein flieger der mal ausgepackt wurde und nie geflogen ist. Als ersatzteile kann man wohl 1:1 die teile vom reely wild hawk bl.
    Ja von der Mobius habe ich schon viel gelesen aber da ich eine andere ActionCam habe wollte ich eigentlich diese nutzen.
    Heute hatte ich auch einen recht üblen absturz da zum glück wurde nur die schnauze etwas gestaucht.

  26. #186
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Wow, der Reely ist ja wirklich Baugleich wenn ich mich noch recht erinnere. Sehr gut, das wird dann der neue Flieger. Dankeschön für den Tipp!

  27. #187
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Es wär so weit, ich will mir den Reely holen . Leider finde ich überall nur eine RTF-Version. Gibts den nicht als Bausatz wie die Funtastic damals? Allein die Funke schaut ja schon grausam aus... Wie soll man denn da noch neue Leute für Modellbau begeistern wenn man alles schon fertig gebaut bekommt. Kann ja nicht jeder gleich mit nem Multicopter Bausatz anfangen

  28. #188
    Neuer Benutzer Avatar von UrliPilotin

    Registriert seit
    18.11.2017
    Ort
    Köln
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Zitat Zitat von eldiablo85 Beitrag anzeigen
    Wie soll man denn da noch neue Leute für Modellbau begeistern
    Mich hat dabei eigentlich immer eher das Flugverhalten begeistert als das bauen

    Ist wohl für jeden etwas anderes, von daher denke ich mal das die hersteller durchaus wissen ob und wann sich ein Kit lohnt

  29. #189
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Das stimmt schon, aber wenn mal was kaputt ist oder nicht richtig funktioniert ist es leichter wenn man weiß, wie das Ding aufgebaut ist. Aber der Flieger hat ja nicht sooo viele Teile, da geht das schon .

    Mir gehts da aber auch ums Geld, Eine ARF Version wäre günstiger und ich hab nachher nicht Teile und ne Funke rumliegen die ich nicht brauch.

    Conrad hat geantwortet, das Teil gibts nur als RTF-Version, eine andere ist nicht geplant. Dann wirds halt der zu Weihnachten, mal schau wie viel ich bei Ebay für die Funke bekomm

  30. #190
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Nun haben wir schon 2018. In meinem Wohnzimmer breitet mein absolut saustarker Funtastic
    seine Flügel aus und auf dem Fußboden steht ein Karton nit einem niegelnagelneuen Funtastic.

    Mit einer RunCam2 und einem Vector Autopiloten ausgestattet soll er durch geringeres Gewicht
    und geringeren Luftwiderstand noch bessere Flugeigenschaften beweisen. Insbesondere erwarte
    ich längere Flugzeiten. Das bisherige Modell in der Flugsicherheit zu übertreffen wird wohl kaum
    möglich sein. Schon jetzt konnte ich die Steuerung jedem Neuling während des Fluges übergeben.

    Allerdings habe ich die Parrot Disco zum Modell des Jahres 2018 auserwählt und den FPV-Flug als
    Trainingsprojekt vorgesehen. Als Übungsmodelle stehen mir noch eine FPV-Vapor und ein UMX FPV
    Radian zur Verfügung.

    Wir werden sehen, was das neue Jahr bringen wird. Ich hoffe, es wird erfolgreich sein.

  31. #191
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hi Hugo,

    schön, dass die Funtastic noch nicht in Vergessenheit geraten ist . Ich habe mir für 2018 auch vorgenommen, mir endlich den Reely Wild Hawk BL zu holen, die RTF-Funke wird halt dann ausgetauscht und bei Ebay verklopft. Dann kann ich auch wieder fliegen. Leider bin ich Zeitmäßig im Moment recht eingeschränkt, die Arbeit wird immer mehr, das Geld leider nicht. Das soll sich aber auch dieses Jahr ändern, sodass ich wieder Luftaufnahmen vom schönen Bayrischen Wald machen kann .

    Wo hast du noch eine neue Funtastic herbekommen? oder schon früher gekauft?

  32. #192
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo eldiablo85,

    weil meine Funtastic so absolut sicher fliegt und mit der GoPro wunderschöne Aufnahmen macht,
    hatte ich für Ersatzteilzwecke noch Reservekäufe gemacht.
    Inzwischen bin ich auf den Vector Autopilot und die RunCam2 umgestiegen, Damit wird ein
    Neuaufbau einer Funtastic interessant.
    Im Augenblick liegt die Disco zu meinen Füßen. Im sicheren Flug wird sie die Funtastic übertreffen.
    Zum Ausgleich werden die Videoaufnahmen geringere Qualität besitzen.
    Die Reichweite der Bildübertragung der neuen Funtastic hoffe ich mit Antennentracker und Richtantenne
    auf Sichtgrenze zu erhöhen. Die größere Übertragungsweite bei der Disco ist vom Hersteller bereits angegeben.
    Die möglichen 2km interessieren mich natürlich nicht.
    Weg von Städten, Flüssen, Straßen usw. da bleibt fast nur noch Rapsfeld oder Bayrischer Wald (ohne Naturschutzgebiete).
    Schaun wir mal.
    Mich interessiert natürlich, ob der Wild Hawk tatsäch identisch zur Funtastic ist.
    Wenn das Glück nur einen anderen Namen trägt, wünsche ich viel Freude damit.

  33. #193
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2018
    Beiträge
    1
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Moin Flieger,

    nach einem kleinen Absturz vor zwei Jahren habe ich meine Hype Funtastic wieder aus dem Keller geholt. Ein Freund hat mir Mut gemacht, dass ich das Modell-Fliegen auch mit jetzt 45 Jahren noch lernen kann. Und er hat mir eine DX6e empfohlen, damit wir gemeinsam im Trainer-Schüler-Modus Fliegen können, bis ich es kann.

    Den Rumpf habe ich repariert, alles könnte passen, aber es gibt nach Einschalten der Fernbedienung und Anschluss des Akkus nach einer kurzen Melodie ein nicht enden wollendes Dauer-Gepiepe aus dem Flieger. Und ich finde in der Bedienungsanleitung keinen Hinweis, was mir das mitteilen will. Weiß hier einer Rat, was das Gepiepe heißen soll? Ich wäre für einen Hinweis außerordentlich dankbar!

    Viele Grüße;
    Werner

  34. #194
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Das ist eine Sicherheitsfunktion. Der Regler piepst denn er denkt vermutlich, dass du schon Gas gibst. Darum schaltet er ab damit es niemandem die Finger zerlegt.
    Der Knüppel muss ganz unten sein. Wenn er das ist, trimm ihn mal runter wenn das geht oder ändere den Endpunkt vom Gaskanal an der Funke.

    Ich weis leider nicht mehr auswendig, wie das geht. Bin auch lange nicht geflogen.
    Aber wenn dein Kumpel dein Fluglehrer ist kann er dir da bestimmt helfen

  35. #195
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hallo Werner,
    jeder mutige Gegner der aktuellen Politik verdient Bewunderung. Mit dem Bazillus Populismus verseucht, wurden Gesetze
    verabschiedet. die den Flugmodellsport als Gefahr für die Menschheit beurteilen. In meiner Nähe fährt die Harzquerbahn
    vorbei. Sollte sich ein Flugmodell auf 70m nähern, besteht Unfallgefahr für die Bahnreisenden. Der Lokführer könnte abgelenkt
    den Zug plötzlich in die falsche Richtung lenken. Den Hauseigentümern wird Lufthoheit mit einem Abstand von 100m recht-
    lich zugestanden. Mit dem FPV-Flieger Funtastic darf maximal eine Höhe von 30m erreicht werden.
    Mit der Angst, auf Schritt und Tritt nicht nur von Einwanderern, sondern auch von Hobby-Drohnen bedroht zu werden,
    wurden von klugen bayrischen Politikern wirksame Gesetze verabschiedet.

    Im vergangenen Urlaub steuerte ich ein RC-Segelschiff. Gesetzeskonflikte in meinem Alter? Darauf kann ich wohl verzichten.

    Viel Glück
    Hugo2

  36. #196
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hugo, was hat das mit der Frage zu tun?

  37. #197
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Mein FPV-Flieger wurde durch Gesetze kalt gestellt. Was soll mich da sein Piepen interessieren? Da piept nix mehr.
    Geändert von Hugo2 (08.10.2018 um 20:04 Uhr)

  38. #198
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Warum antwortest du dann, wenn es dich nicht interessiert? . Hauptsache schimpfen.

  39. #199
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    345
    Renommee-Modifikator
    4

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Hast DU auch dafür gesorgt, dass mein Funtastic nicht mehr als FPV-Flieger fliegen darf? Wer es Schimpfen nennt, nennt es nicht berechtigte Kritik.

  40. #200
    Mitglied

    Registriert seit
    28.11.2013
    Beiträge
    212
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Anfänger Bau - und Flugbericht Hype Funtastic

    Was auch immer. Ist auch sehr sinnvoll sich damit in einem Forumsthread aufzuregen, über den nur noch ab und zu jemand bei Google stolpert. Typisch deutsches mimimi.
    Jammer ruhig weiter denen vor, die nichts dafür können, ich deabonniere jetzt das Thema und hör mir das nicht mehr an. Machs gut.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3 4 5 6 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •