Ergebnis 1 bis 19 von 19
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Hallo Com,
    bin auf der suche nach einer Starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy .
    Die Frage an euch welche Marke könnt ihr mir empfehlen ?
    Würde die Box gern mit einem Bleiakku betreiben.
    Und sollte möglichst nicht mehr als 50€ kosten.
    Allerdings hab ich noch eine Frage bezüglich: --->was ich dann mit dem rotorstarter mach. Würde diesen dann gern demontieren allerdings steht hinten dann die Welle raus wo normalerweise das freilauflager drauf sitzt. Ist das schlimm ?

    Hoffe ihr könnt mir helfen

    Gruß CNT

  2. #2
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Push UPUP PUSH

  3. #3
    Mitglied Avatar von Hatschmaster

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Echterdingen/ Heidenheim
    Beiträge
    1.956
    Renommee-Modifikator
    15

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Bisschen teuere aber wohl einer der besten Starterboxen ist die Robitronic.
    Es hat alles was man braucht 775Motor und zwei Motoren an der Zahl.

    Sry manchmal kommt ein Thread unter die Räder oder man vergisst sich zu beantworten.
    Geändert von Hatschmaster (22.12.2015 um 12:02 Uhr)
    ein weg entsteht wenn man ihn geht:

  4. #4
    Mitglied Avatar von Spritschlucker

    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    750
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Ja die Robitronic ist top, die ist ihr Geld wert !
    Die habe ich auch im Einsatz mit einem Bleigelakku mit 7,2Ah.

    Je nachdem welchen Motor du hast, kannst du mal schauen, ob es nicht eine normale Backplatte gibt, das bringt dann auch noch etwas mehr Leistung.
    ___________________________________________________________________________
    Asso 10R5; Asso 12R5.1; Corally F1; VBC Wildfire 06; Asso B4.1; TT EB4 S3 Pro; TT KT-8;
    Mugen MRX-3; Schumacher Superstox

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Ok alles klar danke euch
    dann werde ich doch lieber etwas mehr geld in die hand nehmen.

  6. #6
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Weis jemand zufällig wie tief(klein) meine Schwungscheibe max sein darf, sodass von der Starterbox das Gummirad zum Schwungrad kommt ohne das ich mir das an der Bodenplatte abschruppe ? Weil meine Schwungscheibe ist recht klein :/ hätte auch noch eine größere da aber wollte jetzt erstmal fragen was ich machen kann/sollte ?

    Erfahrungen dies bezüglich jemand schon gemacht ?

  7. #7
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Normaler weise sind die Schwungscheiben ja Standartmässig 32/34 oder 35 groß und die Starterboxen kommen meinst alle bis an die Schwungscheiben ran.Bei meiner Hudy(Starbox) gab es da noch nie Probleme..aber weiss eben auch nicht ob im Offroad bereich kleinere Verbaut sind.
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    aaaaaaaaaalso, musste jetzt eine größere Schwungscheibe montieren (bisschen Aufwand für 2mm die gefehlt haben )
    Mit viel Glück hätte es sogar gereicht die Auflageplatten der Starterbox abzuschrauben. Aber das wollte ich nicht. Allerdings wäre dabei die Gefahr gewesen das mir das Gummirad am Ausschnitt an der Grundplatte gerieben hätte.
    funktioniert soweit alles super die Box ist der absolute hammer, es dauert keine 2 Sec dann is meine Kiste an !



    Danke nochmal für die Super Empfehlung

  9. #9
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Freut uns zu hören..wie hast du es den mit dem Rotorstarter gemacht?einfach durch eine Backplatte ersetzt?
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Hab momentan noch den Standardmotor drauf also hab ich den Rotorstarter einfach drauf gelassen. Denk da macht es kein großen Sinn mit einer Backplatte zu arbeiten. Ich wüsste auch gar nicht wie ich die Backplatte anbringen soll, da die Welle worauf das Leerlauflager sitzt ca. 15mm hinten herausschaut.

    Für die Zukunft ist dann ein neuer Motor mit Krümmer, Reso und inkl einer Backplatte meiner Meinung nach Sinnvoller
    Der Aktuelle Motor ist ein "21 Conrad Motor" aber er läuft und läuft und läuft daher ---->Don´t Stop a Running System

  11. #11
    Mitglied Avatar von Spritschlucker

    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    750
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Der Grund, warum du die große Schwungscheibe benötigst, ist der höhere Motorträger, welcher wegen der Rotostart-Backplatte verbaut ist.
    ___________________________________________________________________________
    Asso 10R5; Asso 12R5.1; Corally F1; VBC Wildfire 06; Asso B4.1; TT EB4 S3 Pro; TT KT-8;
    Mugen MRX-3; Schumacher Superstox

  12. #12
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Zitat Zitat von Spritschlucker Beitrag anzeigen
    Der Grund, warum du die große Schwungscheibe benötigst, ist der höhere Motorträger, welcher wegen der Rotostart-Backplatte verbaut ist.

    Das wusste ich selbst noch nicht.Dachte immer die werden wie der Anreißer verbaut und der die normelen Motorenhalterungen sind gleich...
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  13. #13
    Mitglied Avatar von Spritschlucker

    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    750
    Renommee-Modifikator
    17

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Ja, egal ob Seilzug oder Rotostart, die Mechanik steht über das Motorgehäuse, dashalb sind bei den RTR Modellen höhere Motorträger verbaut, als bei den Wettbewerbskits.
    ___________________________________________________________________________
    Asso 10R5; Asso 12R5.1; Corally F1; VBC Wildfire 06; Asso B4.1; TT EB4 S3 Pro; TT KT-8;
    Mugen MRX-3; Schumacher Superstox

  14. #14
    Mitglied Avatar von Hatschmaster

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Echterdingen/ Heidenheim
    Beiträge
    1.956
    Renommee-Modifikator
    15

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Naja das "Problem" kenne ich auch.
    Da hilft ausmessen und schneiden, ich hab bei dem Robitronic mir zwei Alubleche gesucht und entsprechend zugeschnitten und Löcher gebohrt. Die gebohrten Löcher mit Gewinde versehen und das ganze war erledigt.

    Beim Ausmessen muss man halt beachten, wie weit man noch den Motor rüber schieben kann und wie viel Luft kann man lassen, das der Motor nicht am Chassis schleift.

    Doch das mit der Backplate könnte ein Problem bleiben...
    ein weg entsteht wenn man ihn geht:

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Hallo Com,

    hab nun schon einige male meine Box aus Probiert ist nach wie vor der absolute Hammer.
    Allerdings weis ich noch nicht so recht bezüglich der Stromversorgung.

    1.
    Ausprobiert habe ich Bleiakku, der war mehr als nur enttäuschend. Hat keine 5 mal Anlassen gepackt...

    2.
    Dann habe ich 2 Xcell Akkus probiert war schon besser aber die sind schon ziemlich alt also auch nicht der Hit. (Überlegung evtl neue kaufen)

    3.
    Letzte Variante Lipos ? Jemand Erfahrung damit gemacht ? Wenn ja welche nutzt ihr ? Lipos haben schließlich eine höhere Spannung und ich bin etwas Vorsichtig zwecks Motoren ob die das aushalten.


    Bitte nochmals um eure Hilfe/Erfahrung

    Gruß CNT

  16. #16
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Also ich hab 2x 4000 NiMh Akkus Drin und komme damit Locker über den Tag...Mit Lipo haben die Motoren/der Motor natürlich mehr durchzug und schaffen jeden Motor durchzudrehen..keine Frage.. Aber die NiMh sind halt Pflegebedürftiger gegen über LiPos...aber bin ey kein Freund von dem Lipos Zeugs von daher
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Ok gut danke, dann werde ich mir einfach neue Kaufen und gut is.. Denk meine jetzigen Akkus sind einfach über die Jahre kaputt gegangen. Wurden auch teilweise nicht geladen. Ich vermute das sowas natürlich tödlich ist über längere Zeit.

  18. #18
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Ja wenn NiMh Akkus nicht gepflegt werden halten sie eben nicht lange..das Unterschätzen eben viele..Grade über den Winter hin..da sind Lipos/LiFe(Empfänerakkus) nicht so empfindlich und Pflegeintensiv und einfacher...Welche Lipos sich bei deiner Starterbox lohnen kann ich leider nicht sagen...
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    46
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: starterbox für meinen 1:8 king of dirt buggy

    Ja ich nimh wieder.
    Hab erst seit kurzem wieder mein ganzes zeug ausgekramt.
    Zuvor hab ich 3 Jahre nix mehr gemacht und alles stand bloß rum

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •