Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 40 von 102
  1. #1
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Hallo!

    Ja ich bin Heute schwach geworden und habe mir ein Spielzeugboot bestellt

    Es ist die Intruder S geworden.
    Eigentlich war ich ja scharf auf einen V Monorumpf, aber ein Katermaran macht mich doch mehr an.
    Und gibt mir mehr freiraum für komische Akkuzusammensetzungen, da hier meine Flugakkus mit eingesetzt werden.
    Das Boot kommt im Komplettset mit Antrieb (ab Spannzange, erst ohne Motor) und Ruderanlage, dazu den Motor-Servo Einbauspannt.

    So jetzt geht mein getappe im dunklen los.
    Motor und Regler ist jetzt ein Thema.
    Als Anfangsmotor habe ich einen 33mm Motor mit 3900Kv für 3S, ja der ist zu klein für das Boot um es schnell zu fahren.
    Aber um mein erstes richtiges Boot zu Bauen und Erfahrungen zu sammeln wird der wohl taugen müssen.

    Regler habe ich einen Hobbywing 100A Regler, den ich mit Kupferröhrchen auf Wasserkühlung umbauen werde.
    Ist auch wieder nur ne Notlösung.

    Mit einer kleinen Schraube wird das wohl für die Jungfernfahrt und lustiges rum Düsen reichen.

    Nur wie komme ich jetzt an anhaltswerte, für ein sagen wir mal 80-100 km/h Powersetup?

    Was ich jetzt mal grob als Ausgangsbasis gefunden habe.
    Für den Dauereinsatz wirds wohl ein 150A Regler und ein Anruf bei Lehner werden, fürs ultimate
    Aber ich bin mir noch nicht sicher ob ich einen so teuren Antrieb möchte, da ich noch nicht weiß wie oft es bewegt wird.
    Wenn es nur 2-3 mal im Jahr fährt ist auch ne Chinaknaller Kombo ok.

    Ich denke ein Motor mit 36-40mm Durchmesser und einer KV von 1500-1700 an 6S und ein 150A Regler sind ne gute ausgangsbasis.
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  2. #2
    Mitglied Avatar von yoshi

    Registriert seit
    23.06.2013
    Ort
    Meschede
    Beiträge
    8.484
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Das ist für dich ein Spielzeug?

    Dann möchte ich nicht erleben wenn du mal ernst machst. Da würde dann vermutlich auch Sledge's Bötchen alt aussehen.


    Ich hatte mich mal in dieses verguckt, aber ich darf es hier nirgens fahren.

  3. #3
    Gast489026
    Gast

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Na,'Joscha, wer zwei Diabolos im Hangar stehen hat, der packt den Stier gleich bei den Hörnern. Ich könnte mir aber vorstellen dass Sledge einen guten Input für das Projekt hat.

  4. #4
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Sledge hat in seinem Hobel 15KW, nene da komm ich net hinn.
    Ich habe auch eine kleinere Rumpfgröße.

    Ich denke auch das Sledge mir da gute Tipps geben kann.

    Ja mittlerweile kenne ich das, wer gut und Günstig Kauft immer 2 mal, ist zumindest bei mir so.
    Ein RTR Boot hätte auch gelangt, aber ich will später immer mehr und merke dann dat ist mist da muss was ordentliches her.
    Das umgehe ich jetzt einfach mal und fange mit nem guten Modell an, was dann mit den Ansprüchen wachsen kann!
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  5. #5
    Gesperrt

    Registriert seit
    05.09.2013
    Beiträge
    4.583
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Zitat Zitat von markus2911 Beitrag anzeigen
    Sledge hat in seinem Hobel 15KW,
    15 PS, ich kenne den Thread.

  6. #6
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Ach herjee, den Link zur Propellerberechnung hats dahingerafft. Die Seite existiert nicht mehr.
    Dort konnte man sich den passenden Propeller ausrechnen.
    Mal sehen, ob ich das so auf die Schnelle noch zusammengereimt bekomme.
    Steigung mal Drehzahl mal 60 durch 1000000 mal Wirkungsgrad
    Ja paßt, Propellersteigung mal Motordrehzahl mal 60 durch 1 Mio mal 80%.
    Die 80% Wirkungsgrad erreicht man aber erst bei optimal eingestellten Boot,
    deswegen ist die errechnete Geschwindigkeit kleiner als die tatsächliche.
    Mit einem Lehner 1950/6 und 6s sollte es aber nahe an 100km/h kommen.
    Berechnet kommen ca. 120km/h raus mit der Annahme, das der Propeller 65mm Steigung hat.
    Was ungefähr 40mm Durchmesser sind, Steigung ist meist 1,5fache des Durchmessers.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  7. #7
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Der Meister
    Jetzt Raucht mein Kopf!

    Der Motor wäre alleiner teurer wie das komplette restliche Boot, das ist mal ne Ansage.
    Da muss ich mal ne Nacht drüber schlafen

    Aber ich glaube so ein Leopart Motor für ein Sportliches Setup ist erst mal mein Ziel.

    Nachtrag!

    Ja Sledge, du hast mal eben die meist empfohlene Combo von Motor und Propeller aus dem Ärmel geschüttelt.
    Ich habe mal das Inet etwas nach der Intruder S durchsucht.

    Frage 1 Propeller:
    Ja es werden 40-42mm Propeller gefahren.
    Die ich jetzt so finden konnte sind alle mit 1,4 Steigung, das sollte ja gehen.
    Welchen nehme ich denn jetzt?
    Es gibt fertig geschliffen und Gewuchtete um die 68 Dollar und Rohlinge um 20-30 Dollar.
    Ich würde ja schon zu einem 40mm mit 1,4 Steigung der schon fertig ist greifen um erst mal ne Grundlage zu haben.

    Frage 2 Antrieb einbauen:
    Wird bei einem Boot die Welle gradlinig im Rumpf eingebaut oder legt man hier auch etwas mit Winkel an wie z.b. beim Flugzeug mit dem Motorsturtz?
    Also ich meine einen Sturtz nach rechts wenn ich von oben auf das Boot schaue.
    Strut ist klar, Prop hoch runter ist Setup vom Boot.

    Frage 3: 4,5 oder 6S
    Ich befürchte schon bald das ich keine schon vorhandenen Lipos einsetzten kann
    Viele Setups die auch die 100Kmh erreichen werden mit 4S 4000-5000mAh befeuert.
    Das wären so grob 2 Carpacks das würde gehen.
    Aber hier gehen die hohen Ströme und alles wird sehr warm.

    Aber mit 5 oder 6S würde ich den Strom angenehmer hin bekommen.
    5S wird als Ambitioniertes Setup genannt, dazu müsste ich allerdings wieder extra neue Zellen besorgen müssen.
    Aber wird als Optimal befunden was das Gewicht angeht.

    Oder ich müsste bei 6S 4st. 3S 2200mAh Packs nehmen und in 6S2P verschalten.
    Das wäre mir am liebsten ,da ich die Zellen auch in meinen oft geflogenen 450 Helis verwende.
    Das wäre dann kluges Akkumanagement.

    So grade mit H&M Telefoniert und da kam die Bittere Pille
    Günstige Motoren kann man nehmen, aber man wird pro saison 1-2 St. verheizen.
    Die Motoren sind nicht Teillastfähig, was ja grade bei Booten gefragt ist.
    Lehner ist die einzigste Alternative für ein schnelles Boot

    Ohooooo, mein Boot ist schon im Versand, ich hatte mit 1-2Wochen gerechnet
    Geändert von markus2911 (05.01.2016 um 12:51 Uhr) Grund: Nachtrag
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    hi,

    naja ein Lehner muss es nicht unbedingt sein, die anderen halten auch länger wie eine Saison.
    selbst auf dem SAW fahren sie inzwischen teilweise Leopard oder Tenshock.
    http://hydromarine.de/product_info.php?products_id=887 fahre ich inzwischen seit 2 Jahren mit Leopard 5682 - hält also länger wie eine Saison
    ich würde einen Leopard Leopard 4082 mit 2000 oder 2200kv nehmen und dann einen seaking 180 ( wenn möglich versuch einen alten zu bekommen die sind besser ) Prop - kann ich jetzt nicht unbedingt sagen, ich hatte mal die große Intruder, war ne katastrophe vom Unterwasserschiff her - aber ich denje wenn du mit einem Octura x440 anfängst sollte es hinhauen (der muss natürlich vernünftig bearbeitet sein).
    Anfangen würde ich erstmal mit 4s bei 6s hättest du grob 50000 rpm auf der Welle (im Leerlauf) damit schießt du das Teil im Zweifel in den Himmel aber mit 4s sollten auch schon die 100kmh drinn sein ausser du willst SAW fahren - dann solltest du auf über 60000 rpm gehen
    Bei Hasi und Mausi hast du aber normalerweise eine Bauanleitung drinn nach der du grob vorgehen kannst.

    ich würde dir aber generell empfehlen die Intruder 2 motorig aufzubauen - macht inzwischen eigentlich fast jeder der einen Kat aufbaut....dann würde auch ein etwas kleinerer Motor an 3s ausrechen z.b. ein 3674 von Leopard und du kannst auch kleinere Props nehmen z.b: 36er


    achso - nur mal so - meine einmotorige freya ist mit 1950/5 an 6s mit octura x445 grobe 150 gelaufen.....
    Geändert von ghostrider (05.01.2016 um 17:55 Uhr) Grund: was vergessen
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  9. #9
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Es wird erst mal ein EFL 3674 Motor.


    Heute noch diverses Kleinzeug für Kühlung und Anlenkung und son gedönse bestellt und einen 40mm Prop mit 1,4 steigung in cnc gefräst einbaufertig.
    Jetzt muss der 100A Heli Regler erst mal gut sein
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  10. #10
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Propeller in passender Größe gibts genug.
    Mußt dich für einen entscheiden und damit das Boot einstellen.
    Rohlinge würde ich nicht nehmen, ist eine Heidenarbeit die zu polieren und zu wuchten.
    Welle ist wurscht, das ist eine Flexwelle, kannste dir in jeder Lage einbauen.
    Zwecks Akku hatte ich 6s empfohlen wegen der niedrigeren Stromaufnahme.
    Wie lange das deine 450er Heliakkus mitmachen, weiß ich nicht.
    Im Rennboot fließt sehr viel mehr Strom.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  11. #11
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    [QUOTE
    Wie lange das deine 450er Heliakkus mitmachen, weiß ich nicht.
    Im Rennboot fließt sehr viel mehr Strom.[/QUOTE]

    Das kann ich nur bestätigen...
    einen 3674 alleine würde ich auf keinen Fall nehmen - wenn dann zweimotorig oder einen 4082 - den wenn nötig alleine
    der 40er Prop kann schon zu groß sein - sowieso erstmal nen Graupner K-Prop nehmen nicht direkt Metall...
    Der 100a Regler wird wahrscheinlich an der Kotzgrenze liegen und sterben....nimm einen vernünftigen Bootsregler z.B. seaking 180 MIT WASSERKÜHLUNG ohne stirbt der sofort ein 100a Heliregler ist dafür garantiert nicht geeignet...

    ich hoffe du produzierst nicht zuviel teuren Schrott - achso, den Gestank von einem abgefackelten Regler bekommst du aus einem Boot fast nicht mehr raus
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  12. #12
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Gut kommt noch ein 180A Regler in den Einkaufswagen

    Ja mit den Akkus war es so gedacht::
    6S2P mit 4st. 3S Lipos 2200mah dann müsste ich echte 45C Lipos nehmen.
    Aber auch hier, das macht den Braten auch nicht mehr fetter werde ich wohl 2st 3S 4000-5000mah nehmen auch in 45C.
    Hier warte ich erst auf den Rumpf wegen den maßen.

    Jetzt fehlt mir noch ein Ruderservo, was braucht man denn da so an Stellkraft?
    Komm ich da mit nem 10Kg Servo aus oder muss ich da eher richtung 15Kg schauen?
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  13. #13
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Da tut's jedes Standartservo.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  14. #14
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Moin!

    Gut dann werde ich noch ein altes TS Servo nehmen das kann noch was.

    Regler wird jetzt ein Hobbywing Seaking 160A Wettbewerb Wassergekühlt.

    Rein vom Gefühl her muss das Boot jetzt 100Kmh schnell werden
    Ja mal sehen jetzt warte ich bis der Rumpf kommt und dann geht das Bauen los.

    Wasserkühlung:
    Ich Plane jetzt einfach mal 2 Wasserkreise für je Regler und Motor.
    Einmal nehme ich den Anschluss vom Ruder.
    Jetzt ist die Frage wo ich das Wasser für den anderen Kreislauf her bekomme.
    Im Rumpfunterteil würde ich ungerne Löcher machen.
    Kann man eventuell den Wasserschwall vom Propeller nehmen?
    Also ein Rohr was von oben einfach mit öffnung auf die Schraube zeigt!?
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Hallo ,
    ich denke ein Standartservo wird die relativ schnell um die Ohren fliegen, ab 10kg stellkraft aufwärts sollten schon drinn sein...gibt es in der Bucht auch schon relativ günstig - Metallgetriebe ist auch von Vorteil
    wenn du die Ruderanlage von H&M genommen hast kannst du einfach ein Y oder T Stück aus dem Aquarienhandel (weil billiger) nehmen und dann davon 2 Wassereinlässe machen - oder eben über die Kufenunterseite, dann müssen die Wassereinlässe aber Plan sein...mit dem Röhrchen über dem Prop geht auch - finde ich persönlich aber unschön und die anderen 2 Varianten funktionieren immer

    denk drann dass du an dem Regler einen Antiblitz anlötest...
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  16. #16
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Mein Servo hat ein Titangetriebe und 11,5Kg Stellkraft, das soll erst mal tun
    Bei mir wird nicht Geblitzt, hab alles hier

    Könnte ich villeicht in jeden Schwimmer einen 4000mAh 6S1P Pack stecken? Oder wird das zu schwer wenn das passen sollte!?
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    das servo wird wohl ausreichen
    was willst du für einen Motor nehmen?
    wenn du einen 3674 nimmst würde ich bei max 4s bleiben
    bei einem aus 4074 oder 4082 gehen 6s aber für den kleinen Prügel vieleicht etwas übertrieben, ausserdem könnte es schwer werden in jede Kufe einen 6s reinzubekommen - Gewicht ist Ansichtssache bei der heutigen Leistung bist du unter Umständen froh wenn das ganze etwas schwerer ist und nicht sofort abfliegt... mit den Akkus wirst du wahrscheinlich irgendwo am Ende Deckelausschnitt sitzen...
    was für Antriebe nimmst du?
    Geändert von ghostrider (06.01.2016 um 12:01 Uhr)
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  18. #18
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Ja genau, Gewicht ist eher von Vorteil.
    Schwimmer innen messen, dann kannst du den Akku festlegen.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  19. #19
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Hallo!

    Der TFL 3674 ist schon bestellt und unterwegs, der wurde mir anderer seits mehrfach empfohlen. Hmmmm
    Nicht vergessen ich habe einen TFL SSS 3674 mit 1750Kv da bin ich bei 6S bei 38850U/Min ohne Last.
    Die Leopart haben 2650Kv das wären dann 58830U/Min.

    Ja die 6S 4000 oder 4500 nutze ich in meinen Helis, das wäre dann auch ok, die habe ich ja hier.

    Antrieb ist eine Flexanlage mit 4,7 mm Flexwelle und 4,7 Dog Drive System.
    Ruder ist auch Struthalterung und halt hinterm Propeller.
    Geändert von markus2911 (07.01.2016 um 01:04 Uhr)
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  20. #20
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Hallo!

    Ja die Intruder ist eingetrudelt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160109_135133.jpg 
Hits:	17 
Größe:	21,1 KB 
ID:	50940Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160109_135221.jpg 
Hits:	15 
Größe:	20,8 KB 
ID:	50941

    Ja sieht schnittig aus, die Optik vom Rumpf sieht sehr nach Handarbeit aus.
    Da sind doch schon einige Lunker und unschöne Stellen im Gelcoat
    Aber da werde ich mit Leben.

    Ja die Komponenten haben auch schon mal Platz gesucht
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160109_134706.jpg 
Hits:	17 
Größe:	24,8 KB 
ID:	50942
    Konnt ich mir nicht verkneifen.


    Nee ich muss das ja mal los werden, wenn man als Flieger den Standart gewohnt ist, das alles passt und immer schön ist.
    Muss man beim Boot doch etwas die Ansprüche zurück nehmen
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160109_135229.jpg 
Hits:	19 
Größe:	19,0 KB 
ID:	50944
    Motor mit Spezial passendem Halter und Wasserkühlmantel zusammen bestellt und siehe da der Halter funtioniert maximal mit einem 45mm langen Kühler, und nicht mit einem 60mm langem Mantel der auch noch 5 mm länger sein könnte um maximale Fläche ausnutzen zu können

    Bei nichts ne Anleitung bei, werder bei der Flexwelle noch beim Rumpf Wenigstens mal ne grobe richtung als kritzelbild wäre ja schon fast was.

    Also als Ahnungsloser bekommt man eher einen CP Heli zum Fliegen als ein Boot ans laufen

    Ja mal sehen hier werden wir schon was draus machen.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160109_135849.jpg 
Hits:	23 
Größe:	33,4 KB 
ID:	50943
    Geändert von markus2911 (09.01.2016 um 15:16 Uhr)
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  21. #21
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Guckst du hier.
    Ja, bei Booten ist nix dazu, nix fertig, alles im Eigenbau.
    Bei meinem Hasi und Mausi Kat war zumindest eine Art Bauanleitung dazu.
    Alles weitere steht in dem Link.
    Das wichtigste ist das Biegen des Außenrohrs der Flexwelle. Damit legt man sich quasi fest,
    was wo wie eingebaut wird.
    Wenn du den Schwerpunkt am leeren Rumpf ermittelst, (auslitern), mach das mit den Akkus.
    Ansonsten brauchst du hinterher Zusatztrimmblei.
    Wenn du den Motorhalter oder sonstige großflächige Verklebungen hast,
    nimm Laminierharz. Normales Epoxy härtet zu schnell aus.
    Wolltest du den Rumpf in klinisch reinweiß?
    Die haben doch auch eingefärbte Rümpfe.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  22. #22
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    [QUOTE= die Optik vom Rumpf sieht sehr nach Handarbeit aus.[/QUOTE]

    sicher - die Rümpfe sind alle Handarbeit, ob von Hasi und Mausi, MHZ, Dr.Psycho ec...

    wirf den Halter weg und machen einen selber - gfk solltest du wenn du ein Boot hast sowieso zu hause haben...
    da du einmptorig baust auch ein bischen cfk Matte

    bei der Intruder wirst du dir sowieso schon beim anbringen des Ruders die Finger brechen
    aber da das original Ruder eh eine Wasserkühlung hat brauchst du auch kein Rörchen an den Prop bringen.....

    Wenn du Fragen hast......
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  23. #23
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Das Boot war nur in Weiss zu haben, aber wenn es fährt wird es passend in Orange gewickelt damit es zu meinen Teufeln passt

    Ich habe einmal den H&M Motor/Servospannt der wird als Träger kommen da er länger ist.
    Den TFL Halter werde ich zerlegen und nur als Drehmomentstütze verwenden.

    Ich habe nur Glasfasern und Epoxyharz hier, das wird auch tun denke ich.
    Gibts ein Hausmittel was ich zum Epoxy andicken nehmen kann? Das übliche wie Baumwollflocken oder so ist natürlich nicht im Haus.
    GF Matte kleinschnibbeln?
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  24. #24
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Für großflächige Verklebungen ist Epoxy nicht geeignet, das härtet zu schnell aus.
    Da kommst du nicht hinterher, deswegen Laminierharz, Topfzeit 1h.
    Ich hab seinerzeit Glasfaserstreifen mit einlaminiert zur Verstärkung.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  25. #25
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Ach ich meinte ja Laminierharz
    Das 300 Endfest gibts bei mir auch, das werde ich auch nehmen.

    Der Doktor war am Werk und hat schon mal die Gehhilfe angepasst

    Die letzte Stufe habe ich als bezugspunkt genommen und der Strut zeigt minimal nach oben.
    Ich bin ja schon a bissel stolz auf mein Rohr
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160110_173046.jpg 
Hits:	18 
Größe:	19,4 KB 
ID:	50957
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160110_173023.jpg 
Hits:	14 
Größe:	23,0 KB 
ID:	50958
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  26. #26
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Minimal nach unten ist besser, drückt den Bug runter.
    Nach oben hebt den Bug an, kann böse Überraschung geben, wenn die Kiste abhebt.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  27. #27
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    nimm Uhu endfest 300 und zum fixieren 5 Minuten epoxi oder Sekundenkleber für Motorhalter ec.
    wenn du eine Matte über den Tunnel und die Kufen einlaminieren willst oder einen Streifen inn über die Naht machen willst macht Laminierharz Sinn (über cfk immer eine Lage gfk)
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  28. #28
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    [QUOTEDie letzte Stufe habe ich als bezugspunkt genommen und der Strut zeigt minimal nach oben.[/QUOTE]

    die Stufe auf den Tisch - dann sollte der Strut paralel 1 mm zur Tischkannte liegen (vorsichtige Grundeinstellung) wenn das ganze Boot dann auf dem tisch liegt müsste der Strut leicht nach oben zeigen..( die endgültige Einstellung geht sowieso erst im fahrbetrieb)
    Bauanleitung sollte morgen bei dir sein....
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  29. #29
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Ich komme grade aus der Harzerei

    Ja das Boot wird einfach unter selbstversuch abgestempelt.
    Heute beim Einmessen ist rausgekommen das, das rechte Unterwasserschiff komplett anders von den Maßen ist wie die linke seite
    Oder könnte das Aerodynamik oder Rechtsfahroptimierung sein?
    Ich denke aber es wird schief fahren.
    Der Hersteller nimmt keine Stellung dazu

    Egal werde aber weiter machen und sehen was wird.

    Akkus werden 3S 5000mAh


    2 Lagen Glasfaser im Tunnel aufgelegt, leider war meine Mumpe noch zu Flüssig.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160111_222633[1].jpg 
Hits:	10 
Größe:	18,6 KB 
ID:	50976
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160111_222624[1].jpg 
Hits:	12 
Größe:	16,5 KB 
ID:	50977
    Geändert von markus2911 (11.01.2016 um 22:38 Uhr)
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  30. #30
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Welche Maße sind unterschiedlich?
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  31. #31
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    die Kufen werden etwas unterschiedlich sein weil Handarbeit - aber komplett unterschiedlich dürfte nicht sein...
    vieleicht 1mm und der dürfte nichts machen...
    Hast du mit dem Hersteller telefoniert? auf mailantworten kannst du meistens lange warten...
    einmotorig läuft immer schief wenn du keinen Drehmomentausgleich machst - die einen versetzen dabei z.B. die Welle etwas zur Seite...
    naja - du hast jedenfalls ne mail bekommen
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  32. #32
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.232
    Renommee-Modifikator
    27

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Wegen des Geradeauslaufs würde ich mir keine Sorgen machen.
    Mein Dampfer zieht stark nach einer Seite.
    Hab ich halt Ruder zum Gas gemischt, je mehr ich Gas gebe, desto stärker lenkt er gegen.
    Bei Vollgas sind es ca. 4mm Ruderausschlag und die Kiste fährt geradeaus.
    Aber wie gesagt, die Schwimmer sollten gleich sein, hab meine mal angeguckt, die sind identisch.
    Gibt keinen Grund, die unterschiedlich zu machen, kann man ja einmotorig oder zweimotorig machen.
    Das Unterwasserschiff ist immer gleich.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  33. #33
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Wenn ich von hinten auf das Boot schaue ist der Tunnel rechts über die länge 2-3mm höher von der Tischkante aus.
    Aber das soll wohl nichts ausmachen.

    Meine Laminierkünste sind noch ausbau bar
    Flexwelle saugt sich in die Zange quasi selbst ein
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160112_122222[1].jpg 
Hits:	14 
Größe:	29,3 KB 
ID:	50980
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160112_122230[1].jpg 
Hits:	14 
Größe:	26,4 KB 
ID:	50981
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  34. #34
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    So, Mail erhalten.
    Soll so alles seinen sinn haben und funktionieren, Ich hoffe mal
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  35. #35
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    hoffen wir mal dass das alles Sinn macht
    mach doch mal ein bild von hinten wo man die kufen mal richtig sieht..
    es gibt übrigens kaum einen Kat der nicht irgendwie klappert wenn man den auf den Tisch stellt - bei dem einen Hersteller mehr bei dem anderen wa weniger....

    achso - permanentes Einlenken soll Geschwindigkeit kosten - dann besser die Welle versetzen
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  36. #36
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Auf dem Tisch kippelt er nicht!
    Schwimmer sind gleich nur der Tunnel ist oben rechts etwas höher angelegt.

    Auf dem See wird die Entscheidung fallen ob es Käse ist oder nicht

    Soweit ist jetzt der Antrieb drin und verharzt.
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  37. #37
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Ahoi Matrosen!

    Da Heute Bedetag ist, nehme ich mal meine Weiße Ente mit in die Wanne

    Ja bin mit den Einbauten soweit fertig, Vollgas und Lenken gehen schon mal einwand frei.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160112_213449[1].jpg 
Hits:	12 
Größe:	34,7 KB 
ID:	50984
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160112_213526[1].jpg 
Hits:	15 
Größe:	24,0 KB 
ID:	50985

    Die Harzstellen am Rehmen sind so scharfkanntig, kann ich da noch ne Lage schnell Epoxy drüber geben um es zu glätten?



    So wir haben eine halbe Stunde gewässert und sind trocken gebliben
    Ja ist noch nicht Aussagekräftig aber schon mal gut.
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160113_103723[1].jpg 
Hits:	14 
Größe:	16,1 KB 
ID:	50986
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20160113_103709[1].jpg 
Hits:	15 
Größe:	15,8 KB 
ID:	50987

    Ist schon kleiner klopper
    Aber der Motorsound ist ja mal richtig Formel 1 mässig, da kriege ich Nackenhaare

    Es riecht nach Jungfernfahrt.

    Strut stelle ich etwas höher, da ich den Antrieb nicht kenne und nix Grillen will, ist es besser mit mehr Luft zu beginnen. Oder?

    Wasserkreislauf habe ich gefüllt und mit ner Spritze Abgedrückt ( Ruder zugehalten), alles trocken.
    Ich denke wenn ich Akkus hier habe gehts auf zu ersten Fahrt.

    Akkus werde ich mit etwas Schwimmnudelähnlichem in den Rumpf klemmen.
    Geändert von markus2911 (13.01.2016 um 11:18 Uhr)
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  38. #38
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    hi - schon mal was
    nimm die Einstellung aus der Anleitung - das ist ne 0815 Grundeinstellung, zu hoch eingestellt ist genauso schei... wie zu tief
    tausch den Prop auf jedenfall erstmal gegen einen Graupner K-Prop ich denke Größe 36 - 40 mehr nicht

    viel spaß beim hinterschwimmen und tauchen wenn der Kübel auf dem Rücken liegt ein Rettungsboot soll da günstig sein

    Was ist mit der Deckelverschraubung??? nur Abklebeband ist was wenig??? wichtig !!
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

  39. #39
    Mitglied Avatar von markus2911

    Registriert seit
    06.01.2009
    Ort
    Buldern
    Beiträge
    2.490
    Blog-Einträge
    1
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    Zum Retten hab ich meine Eigenkonstruktion, hoffe das geht bis da nicht unter dann

    Erstfahrt wird nur eine kleine Runde und dann eh wieder reinholen, und schauen ob es dicht ist.
    Ich werde hinten noch eine Lasche mit Zunge einarbeiten und vorne eventuell ein Servo als Verriegler nehmen.
    Minicopter Diabolo 550 und 700 / Align T-Rex 450 und L / Gaui X5 Lite Spezial / Compass Warp 360 / E-Flite Nano CPX- 130X / Parkzone Mustang / 20ccm³ Extra 330L / Blade Inductrix / HPI Savage X und als Flux / Hydro&Marine Intruder S

  40. #40
    Mitglied

    Registriert seit
    15.10.2013
    Ort
    Dormagen
    Beiträge
    128
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Hydro&Marine Intruder S/ Erst noch viel Fragen, dann Bauen.

    dann hau die Fuhre so gut es geht mit Poolnudeln voll....
    die Deckelverschraubung ist einfach und geht schnell...würde ich der Lasche und einer Servoveriegelung? vorziehen..
    dichter als in der Badewanne wird es wohl nicht werden
    denk an einen enrsprechenden Prop - nicht das komische Metalldings was du abgebildet hast
    Gott vergibt - ich habe keine Zeit dazu...

Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •