Ergebnis 1 bis 25 von 25
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    Welche Federn verwenden?

    Hey zusammen,
    ich habe bei meinem Truggy das Problem, dass er sehr leicht umkippt beim Kurven fahren. Nun zu meiner Frage: Wie kann ich das verhindern? dickflüssigeres Öl? stärkere Federn? oder den Winkel verändern?
    Bitte um Hilfe
    Danke schon mal im Vorraus;)

    LG

    Querdenker

  2. #2
    Mitglied

    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Edemissen
    Beiträge
    712
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Welche Federn verwenden?

    Das wird wohl nix bringen.
    Das ist eine Sache des Schwerpunktes, also sollte man dann zusehen das der Schwerpunkt so tief wie möglich kommt.
    Eine breitere Spur hilft aber auch.

  3. #3
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    29

    AW: Welche Federn verwenden?

    Langsamer in Kurven fahren, die Physik ist nicht unendlich.
    Weichere Federn, damit er sich in Kurven mehr neigen kann.
    Das macht aber das Fahrwerk schwammiger.
    Letzten Endes das Modell tieferlegen. Das geht aber auch nur bis zu einem gewissen Punkt.
    Ab dann hilft nur ein gefühlvoller Gasfinger und ein gefühlvoller Lenkeinschlag.
    Kann doch nicht so schwer sein, 2 Kanäle so zu steuern, dass die Kiste nicht umkippt.
    Sie kippt ja nur deshalb um, weil der Fahrer sich nicht beherrschen kann.
    Flieger steuern 6 Kanäle und es stürzt nicht ab, es ist also machbar. Mit bissl Mitdenken.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    13.01.2013
    Ort
    Hamburger Süden
    Beiträge
    1.185
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Welche Federn verwenden?

    Kippen kann viele Ursachen haben...
    Die Kurve hat Neigung nach außen, das Fahrwerk ist zu hart und kann nicht arbeiten, oder zu weich und schlägt durch, oder die Reifen haben schlichtweg zuviel Grip, hoher Schwerpunkt, und auch Sturz spielt mit.
    Meist spielen mehrere Faktoren zusammen, mit den wenigen Infos ists schwer zu helfen.

    Was klar ist, dass das gegebene Setup überansprucht ist.

    wurde mit tatsch geschrieben.
    Ich kenne da ein andere Portal, welches besser ist als dieses.

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Welche Federn verwenden?

    Danke für die Antworten ...
    @SledgeHammer: Habe schon weichere probiert ... da kippt er noch viel schneller um^^
    @Stomper: Inwiefern meinst du das mit der Spur?
    Noch etwas anderes ... ist es sinnvoll vorne weichere Federn/Stoßdämpferöl mit weniger Viskosität zu verwenden? Soll angeblich der besseren Lenkung helfen

  6. #6
    Mitglied Avatar von Hatschmaster

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Echterdingen/ Heidenheim
    Beiträge
    1.956
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Welche Federn verwenden?

    Sekunde so einfach ist es nicht, du musst das Fahrverhalten deines Fahrzeuges mal näher beobachten!
    Ist es sehr nervös oder hoppelt es wie blöd durch die Gegend?

    Die Dämpferölwahl ist abhängig von dem was du an Federn (die härte der Federn) verbaust und ist im Zusammenspiel mit den Lochplatten in den Dämpfern. Alles wird entsprechend dem Untergrund angepasst.
    Die Platte und das Öl bestimmen im Endeffekt die Bremswirkung.
    Ein zu zähes Öl sorgt dafür das du eventuell auf einer sehr unebenen Strecke die Bodenhaftung verlierst, da sich das Fahrwerk nicht schnell genug anpasst. Ein zu dünnes Öl sorgt dafür, dass das Auto zu nervös auf der Strecke liegt.
    Des weiteren musst du aufpassen, es gibt keine feste Norm. Die Öle unterscheiden sich z.T. in ihrer Eigenschaft von Hersteller zu Hersteller. Des weiteren gibt es zwei Messskalen die WT und CPS, eine absolut korrekte Umrechnung ist wirklich möglich, doch man kan sie einigermaßen vergleichen.
    I.d.R. fährt man Öle im Bereich 400-600 +-50 cps, die Öle sollten sich vorne und hinten nicht zu sehr unterscheiden.
    Oder 30/35wt -50wt...
    Sei auch so viel gesagt lieber etwas weicheres Setup als ein zu hartes.

    Andere Frage wie schnell fährst du in die Kurven? Irgendwann hilft auch ein gutes Setup wenig...
    Du fährst ja auch nicht in die Kurve mit dem Fahrrad oder Auto ohne vorher zu bremsen oder zu mindest langsamer zu werden sollte die etwas spitzer im Winkel sein.
    Was für eine Federvorspannung hast du drin?

    Zur Spur je nach Einstellung bewirkst du einen positiven Effekt auf den Geradeauslauf oder einen positiven Effekt
    auf das Kurvenverhalten, doch je nach Einstellung gibt es Nachteile.
    Geändert von Hatschmaster (21.03.2016 um 10:47 Uhr)
    ein weg entsteht wenn man ihn geht:

  7. #7
    Mitglied Avatar von renner
    Army Speeder Champion!
    BMX Extreme Champion!

    Registriert seit
    06.12.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.075
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Welche Federn verwenden?

    Hmmmmmmm das hat wie Hatschmaster sagt viele Ursachen, bzw kann viele haben. Schau mal ins Hudy-Setup-Buch, damit du auch die Zusammenhänge von Sturz- und Spureinstellung verstehst. Vor allem wie sich die ganzen Änderungen auswirken können. Dass er mit zu weichen Federn kippt, wird ein Zusammenspiel von Schwerpunkt und einem voll auf Block gehenden Dämpfer liegen.
    Vaterra V100S Alu-Chassis Castle SW3/1406-5700kV , LRP S8 Rebel TX VB, Vaterra TwinHammers MMP Pro + ROC412, HPI Baja Q32, COX PropRod Tether Car, Monstertronic MT100, MT200 , Blade 120SR, COX SkyCopter Freiflugheli, Master CP; Lama400d,Idroid,LRP Twister S10 fürs Kind

  8. #8
    aircooled
    Gast

    AW: Welche Federn verwenden?

    Ich glaube, es ist mal wieder an der Zeit auf meine Lieblingslektüre zu verweisen: Das Hudy Setup Buch für Offroader

    Edit: @renner hat seinen Namen alle Ehre gemacht und ist schneller

  9. #9
    Mitglied

    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Welche Federn verwenden?

    @Hatschmaster: Klar ich fahre nicht ungebremst in die Kurve ... aber er kippt halt schon recht schnell um ^^
    Habe hinten 15mm bzw. vorne 10mm vor gespannt und fahre zz 300er Öl bzw Federn mit mittler Härte (standard eben) ... er verhält sich auf das Kippen recht gut ... doch bei sprüngen ist es aufgrund der schlechten dämpfung nix ... wollte mir deswegen 500er oder sogar 600er Öl und harte bzw. sehr harte Federn zulegen ... wobei er ja eig. bei härteren Federn wieder schneller dazu neigen sollte umzukippen
    @aircooled: Danke ist wirklich gut

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Edemissen
    Beiträge
    712
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Welche Federn verwenden?

    Zitat Zitat von Querdenker Beitrag anzeigen
    @Stomper: Inwiefern meinst du das mit der Spur?
    Noch etwas anderes ... ist es sinnvoll vorne weichere Federn/Stoßdämpferöl mit weniger Viskosität zu verwenden? Soll angeblich der besseren Lenkung helfen
    Ich sagte damit, das du die Spur verbreitern sollst, das heißt das man entweder die Achsen verbreitert oder einfach breitere Reifen drauf zieht.
    Mein Carson Truggy bekomme ich nicht zum kippen, ganz egal ob Vollgas oder nicht.
    Das ganze dank tiefen Schwerpunkt und breiter Auflage.
    Federn und Öl ändern ist nur was um die Fahrdynamik zu ändern.
    Um welches Car handelt es sich denn und ab welcher Geschwindigkeit kippt er auf Asphalt?

  11. #11
    Mitglied Avatar von Hatschmaster

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Echterdingen/ Heidenheim
    Beiträge
    1.956
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Welche Federn verwenden?

    Sekunde, ja durch eine Spurverbreiterung, wie z.B. mit Offsetfelgen oder breitere Reifen erreichst du eine höhere Aufstandsfläche wodurch er vielleicht nicht so schnell umkippt, doch veränderst du damit auch die Fahrdynamik und Belastung!
    Durch eine breitere Spur veränderst du das Verhältnis von Länge/Breite, damit auch das Fahrverhalten in Kurven und auf der Geraden!
    Ich empfehle auch dir das Setup Book mal zu lesen Ich wusste irgendwas wollte ich noch verlinken.

    Das Fahrwerksetup hier mit einem nur abzuwinken ist falsch.

    Doch guter Hinweis Stomper, welches Fahrzeug hat der TE?
    ein weg entsteht wenn man ihn geht:

  12. #12
    Mitglied

    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Welche Federn verwenden?

    Wie hast du den Scherpunkt nach unten verlagert? Weniger Bodenfreiheit? Es handelt sich um einen Reely Overheater ... Hmm kann ich dir nicht genau sagen ... aber auf Asphalt ca. bei halbem Gas.

  13. #13
    Mitglied

    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Edemissen
    Beiträge
    712
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Welche Federn verwenden?

    Ist das ein Verbrenner, Nitro?
    Dann wäre das ja klar weil der Verbrennungsmotor relativ hoch liegt und kein Leichtgewicht ist.
    Kenne mich mit den Stinkern aber nicht aus.

  14. #14
    Mitglied

    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Welche Federn verwenden?

    Ja, ist ein Verbrenner
    Bin zuerst auch Elektro gefahren aber da mein Vater schon sehr viel mit Verbrennern (ua. Hubschrauber) zu tun hatte und ich fasziniert von der Leistung, die aus diesen kleinen Motoren kommt, bin ich auf Verbrenner umgestiegen ... Is einfach was andres wenn da ne Geräuschkulisse da is und er ausm auspuff raucht ;D

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Edemissen
    Beiträge
    712
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Welche Federn verwenden?

    Wie gesagt, mit dem Verbrenner hast du einen hohen Schwerpunkt, da hilft nur langsam fahren und die Auflagefläche des Cars verbreitern.

  16. #16
    Mitglied

    Registriert seit
    07.01.2016
    Beiträge
    16
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Welche Federn verwenden?

    Danke nochmal an alle hat mir sehr geholfen

  17. #17
    Mitglied Avatar von Hatschmaster

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Echterdingen/ Heidenheim
    Beiträge
    1.956
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Welche Federn verwenden?

    Darf man noch erfahren auf welchem Untergrund du unterwegs bist?
    ein weg entsteht wenn man ihn geht:

  18. #18
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    901
    Renommee-Modifikator
    7

    AW: Welche Federn verwenden?

    Zitat Zitat von Stomper Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, mit dem Verbrenner hast du einen hohen Schwerpunkt, da hilft nur langsam fahren und die Auflagefläche des Cars verbreitern.
    Sry wegen der nachfrage aber warum liegt der Schwerpunkt beim VB höher als beim gleichen ELO Modell?Der VB dürfte durch sein Tank/Motor/Reso deutlich mehr an Gewicht haben...Wenn Motor und Tank vom Hersteller gut Positioniert und tief oder zentral liegen.. ist doch nicht der Schwerpunkt höher...diese würde doch nur erhöht werden durch veränderungen an der Fahrzeughöhe....Dem Schwerpunkt kann man da nur Verändern indem man ihn niedriger setzt
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Edemissen
    Beiträge
    712
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Welche Federn verwenden?

    Zitat Zitat von Kevman30 Beitrag anzeigen
    Sry wegen der nachfrage aber warum liegt der Schwerpunkt beim VB höher als beim gleichen ELO Modell?Der VB dürfte durch sein Tank/Motor/Reso deutlich mehr an Gewicht haben...Wenn Motor und Tank vom Hersteller gut Positioniert und tief oder zentral liegen.. ist doch nicht der Schwerpunkt höher...diese würde doch nur erhöht werden durch veränderungen an der Fahrzeughöhe....Dem Schwerpunkt kann man da nur Verändern indem man ihn niedriger setzt
    Wenn du mir irgend ein Verbrenner zeigst dessen Motor nicht höher als 3-4 Zentimeter ist, dann hast du keinen höheren Schwerpunkt als ein Elo .
    Sobald die Bauteile vom Verbrenner höher als elektro Bauteile liegen, ist der Schwerpunkt höher.

  20. #20
    Mitglied

    Registriert seit
    13.01.2013
    Ort
    Hamburger Süden
    Beiträge
    1.185
    Renommee-Modifikator
    8

    AW: Welche Federn verwenden?

    Naja Reso, Tank, Motor, Elektronik bauen nicht unbedingt viel höher auf. Das einzige ist so spontan der LuFi, der meist wirklich höher steht, was mr in den Sinn kommt.

    Aber alleine durch das mehr verteilte (und auch tatsächlich mehr) Gewicht direkt auf der Chassisplatte dürfte sich der Schwerpunkt, denke ich, nicht sonderlich über dem des Elos bewegen, wenn überhaupt.

    wurde mit tatsch geschrieben.
    Ich kenne da ein andere Portal, welches besser ist als dieses.

  21. #21
    Mitglied

    Registriert seit
    04.08.2014
    Ort
    Edemissen
    Beiträge
    712
    Renommee-Modifikator
    5

    AW: Welche Federn verwenden?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HPI-Nitro-RS4-3-Evo+-10.jpg 
Hits:	25 
Größe:	21,7 KB 
ID:	51600
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	normal_image_lr-h114350_3.jpg 
Hits:	25 
Größe:	27,8 KB 
ID:	51601
    Ja ne, schon klar.

  22. #22
    Mitglied Avatar von renner
    Army Speeder Champion!
    BMX Extreme Champion!

    Registriert seit
    06.12.2014
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    1.075
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Welche Federn verwenden?

    Ihr könnt ja gerne weiter den Kümmel ausm Käse pulen, aber ohne wirkliche Schwerpunktermittlung bleibt das alles nur eine grobe Vermutung.
    Das, was die Verbrennerkomponenten höher liegen, werden die wohl durch das etwas höhere Gewicht wieder runterdrücken. Wobei meist auch die Fahrwerke was die Härte angeht unterschiedlich sind, um das auszugleichen.

    Also zurück zum Thema
    Vaterra V100S Alu-Chassis Castle SW3/1406-5700kV , LRP S8 Rebel TX VB, Vaterra TwinHammers MMP Pro + ROC412, HPI Baja Q32, COX PropRod Tether Car, Monstertronic MT100, MT200 , Blade 120SR, COX SkyCopter Freiflugheli, Master CP; Lama400d,Idroid,LRP Twister S10 fürs Kind

  23. #23
    Mitglied Avatar von Hatschmaster

    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    Echterdingen/ Heidenheim
    Beiträge
    1.956
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Welche Federn verwenden?

    Also der Schwerpunkt hängt schon auch hiermit zusammen, da das Rollzentrum also die Achse zwischen Vorder- und Hinterachse auch am Schwerpunkt hängt. Entlang dieses Rollzentrums kippt ja das Fahrzeug.
    Doch das kann man denke ich unnötig jeder weitere Ausführung zum Einstellen im Guide nachlesen, bzw. dickere Stabi, steilere Winkel der Dämpfer.
    Bin auch gerade etwas schreibfaul.
    ein weg entsteht wenn man ihn geht:

  24. #24
    Mitglied Avatar von Spritschlucker

    Registriert seit
    10.10.2004
    Ort
    Starnberg
    Beiträge
    750
    Renommee-Modifikator
    15

    AW: Welche Federn verwenden?

    Der Schwerpunkt von Elo und Nitro werden nicht viel voneinander abweichen. Tatsache ist aber, dass der Elo etwas schwerer ist, es geht hier schließlich um Offroad 1:8.
    Der Reely Overheater wird mit einer Bodenfreiheit von 66mm angegeben, das ist mehr Monstertruck als Truggy, da wundert es nicht, dass er auf griffigen Asphalt leicht kippt.
    Wenn du eh nur auf Asphalt fährst, stell die Chassishöhe so gering wie möglich ein (<30mm)
    ___________________________________________________________________________
    Asso 10R5; Asso 12R5.1; Corally F1; VBC Wildfire 06; Asso B4.1; TT EB4 S3 Pro; TT KT-8;
    Mugen MRX-3; Schumacher Superstox

  25. #25
    Co-Administrator

    Registriert seit
    01.06.2006
    Beiträge
    15.231
    Renommee-Modifikator
    29

    AW: Welche Federn verwenden?

    Wie gesagt, EIN Allheilmittel gegen Umkippen gibt es nicht.
    Da muß man mehrere Faktoren berücksichtigen.
    Als ich den E-Revo mit Rädern gefahren bin, Fahrwerk auf tiefste Einstellung,
    vorne und hinten Stabis, verschiedene Federn ausprobiert, Felgen mit 20mm Offset.
    Damit klebte der auf Asphalt, Umkippen war nicht zu provozieren.
    Nur mit Dämpferöl wechseln wird man dem Modell das Umkippen nicht austreiben.
    [COLOR="#FF0000"][FONT=Impact]Traxxas E-Revo mit Integy Ketten, Mikado Logo 600SE Hughes 500, Tamiya King Hauler 10x10x4, Hydro&Marine M-1 Superkat XL, Axial Yeti XL, Robbe Air Beaver, Sender Futaba T14 MZP, Ladegerät Schulze 14-500, Netzteil maas SPS-9400 Wo Saufen eine Ehre ist, kann Kotzen keine Schande sein[/FONT][/COLOR]

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •