Zur besten Antwort auf dieses Thema hier klicken

Ergebnis 1 bis 31 von 31
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0

    Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo zusammen.

    Da ich mir nun endlich ein RC Car kaufen möchte und es mir, wie so vielen anderen, am Anfang echt schwer fällt was passendes zu finden, habe ich mich hier angemeldet.

    Ich suche ein Fahrzeug mit dem ich auf Straße aber auch mal im Gelände und Sand fahren kann. Jedoch mehr Gelände.

    Die letzte Woche habe ich ausschließlich hier und auf anderen Seiten mich belesen.
    Leider hat es die Wahl eher noch erschwert.

    Zuerst dachte ich an einen Tamiya Neo Fighter, da ich auch sehr gerne selber bauen möchte, um mich in der Materie mehr zu vertiefen.

    Also habe ich hier nach dem Modell gesucht und viel gutes aber auch nicht so gutes gelesen.

    Dann habe ich hier von einem Arrma Vorteks gelesen, der wohl sehr gut sein soll. Nur ist der ja RTR. Also nichts mit selber bauen.
    Da stellt sich mir die Frage wie gut ist die Bedienungsanleitung dabei? Und könnte ich den auseinanderbauen und wieder zusammenbauen um Erfahrungen zu sammeln.

    Im selben Forum Post hat dann (ich glaube Siebenlocke) den Durango DST210 empfohlen. Was mich daran reizt, ist dass er sehr viele Einstellmöglichkeiten bietet. Sturz usw und wohl ein super Cassis etc haben soll.

    Nun bin ich also eher verwirrt als aufgeklärt, was ich mir kaufen soll.

    Beim Tamiya reizt immernoch der Preis von ca 200.- für das komplette set mit brushless Motor, Lager und Funke bei Berlinski.

    Bei den anderen Modellen schlägt der Preis dann doch höher zu buche. Und lohnt das dann auch?
    Ich weiß, es wird hier viel gesagt, lieber mehr ausgeben und Spaß haben, als billig zwei mal kaufen.

    Ich hoffe auf eure Unterstützung.

    Grüße

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Siehe unten

  3. #3
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Also Durango kann ist jetzt nicht mehr empfehlen nicht wegen der Qualität sondern keiner weiß ob es das mit weiter geht spricht E-Teile zu bekommen.
    Bei einem Buggy braucht man schon ein einiger Maßen glattes Gelände. Der Truggy 4WD oder Stadium Truck 2WD wäre da schon besser.
    Der Neo Fighter ist schon ein ganz einfaches Modell.
    Bei RC-Kleinkram bekommst du einen Asso RC10B5 Wettbewerbs Buggy als Kit für 129,-€ das ist schon was ganzes.
    Wettbewerbs Modelle sind um einiges Robuster und wesentlich besseres Matrial

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    Also Durango ist schonmal raus.

    Du sagst Truggy ist für meine Zwecke besser. Klingt auch logisch.
    Meinst du mit Stadium Truck zB den Stadium Blitzer von Tamiya? Was wäre mit dem Aqroshot mit dem dt03-t Chassis? Oder doch eher zu wenig bodenfreiheit?

    Du hast den Asso RC10B5 ins Rennen geworfen. Aber das ist ja auch ein Buggy, oder seh ich das falsch?

    Bei dem Asso Kit fehlt ja doch auch eine ganze Menge.
    Motor, Akku, Regler, Servo, Empfänger, Felgen, Reifen, Zahnräder.
    Könntet ihr mir da was empfehlen?

    Ich denke ja, dass ich da den preislichen Rahmen sprengen werde.
    Geändert von JonnyBravo (17.06.2017 um 15:57 Uhr)

  5. #5
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Klar muss du bei dem Asso noch einiges dabei kaufen und das ist ein Buggy.
    War ja auch nur mal so eine Empfehlung wegen dem Bombenpreis und man kann das ein bauen was man möchte.
    Aber oft ist bei RTR Modell alles ganz einfach und besonders die Servos sind meist zu schwach und zu langsam.

  6. #6
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Das Angebot ist echt sehr verlockend. Und ich dachte, dass mir hier dann die Entscheidung einfacher fallen wird

    Bin gerade stark am überlegen, ob ich bei dem Asso Angebot nicht doch zuschlage und dann nachträglich die restlichen Teile kaufen werde. Da ich ja doch noch relativ neu in der RC Materie bin, muss ich mich erst noch selber schlau machen, welche Teile für mich und dieses Modell Sinn machen.

  7. #7
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Genau so ist das Richtig du brauchst ja nicht gleich alles vom Feinsten nehmen.
    Da gibst schon gute und günstige Sachen.

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Was für einen Servo benötige ich denn? Sollte der schon mindestens um die 9 Kg haben? Und wie ist das mit den Geschwindigkeiten?

    Vielleicht kann da ja jemand was empfehlen, was nicht sehr teuer ist.
    Sind die Dymond Servo gut?

    Und dann noch die Frage wie gut sind die Yuki Model Samurai brushless Combos.

  9. #9
    Mitglied

    Registriert seit
    12.06.2017
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    2



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Würde einen truggy oder monstertruck kaufen...

    Habe dieses "problem" momentan auch

    Habe mich für ein monstertruck (reely titan) entschieden.
    Truggy war der absima at2.4, welcher zur wahl stande.
    Beides sind bausätze

    Gruss eifi
    Tamiya Neo Fighter DT-03, LRP S10 Blast SC, LRP S10 Blast TC, Axial SCX10 Deadbolt, Traxxas Summit, Reely Carbon Fighter EVO, HPI Firestorm Flux,

  10. #10
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Mit dem Servo kommt jetzt auf das Fahrzeug an bei einem 2WD reichen etwas weniger an KG.
    Ich verwende sehr viele Bluebird BMS616 DMG+HS 10,2KG und 0,10 Sek Stellzeit.
    Am günstigsten bei Hobbyking EU Warenhaus Lipos kann ich dir die 5200er 30C zippys da empfehlen.
    Motor Startrack 13,5T 3050KV Regler X-Car 60A

  11. #11
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Moin.

    Vielen lieben Dank für die vielen tollen Empfehlungen.

    Ich hab doch noch paar Fragen. Muss ich auf was bestimmtes bei den Ladegeräten achten? Es gibt ja "nur DC" , "AC&DC".
    Und muss ich bei der Funke und Empfänger was beachten? Sind zum Einstieg die HK-GT2B ok, oder lieber doch gleich eine Sanwa?

  12. #12
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Für den Anfang reicht eine einfache Funke. Ich kann dir zu Pistolen Funken auch nichts dazu sagen denn ich fahre mit Knüppelanlage.
    Wenn dann würde ich AC/DC den denn meisten 230Volt können auch 12Volt.

  13. #13
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Super. Nochmals vielen Dank.

    So langsam füllt sich die Einkaufsliste.
    Wühle mich nun gerade durch Felgen und Reifen und denke, dass ich dann nächste Woche mal mit dem Bestellen anfangen kann.
    Ersatz- und/oder Tuning-Teile für den RC10B5 wird es ja sicherlich noch lange geben, oder? Frage nur, weil der B5 ja nicht mehr produziert wird.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Also Asso E-Teile dürfte kein Problem werden zur Not aus USA oder Asien

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Das ist schön zu hören.
    Werde dann mal die Tage anfangen zu bestellen.

    Hoffe, dass mich das Kit nicht gleich überfordert ;-)

  16. #16
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Ich hab da noch ne Frage zu den benötigten Ritzeln.

    Laut der Anleitung sind diese ja nicht dabei uns für einen 13.5T wird ein Pinion 30er und ein Spur 75er empfohlen.

    Nun habe ich geschaut aber steh vor der Wahl ob 48dp oder 64dp Ritzel. Was muss ich für den Rc10b5 nehmen?

    In der Manual steht das leider nicht.

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    12.06.2017
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    2


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Ist nicht eher 32dp (modul 0.8) oder 48dp (modul 0.6). 64dp ist doch viel zu fein...
    Tamiya Neo Fighter DT-03, LRP S10 Blast SC, LRP S10 Blast TC, Axial SCX10 Deadbolt, Traxxas Summit, Reely Carbon Fighter EVO, HPI Firestorm Flux,

  18. #18
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    hallo
    Also 32DP und 0,8 Modul ist fast das Gleiche aber 48DP und 0,6 Model sind unterschiedlich.
    64DP und 0,4 Modul ist wiederum fast gleich.
    Und 64 DP nimmt man nie für Offroad am gängigsten ist 48DP
    Geändert von Siebenlocke (24.06.2017 um 18:04 Uhr)

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Ja, es ist 48dp. Habe es nun doch bei Team Asso wo gefunden

  20. #20
    Mitglied

    Registriert seit
    12.06.2017
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    2



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Ich verwende bei 32dp modul 0.8 und habe keine probleme bis jetzt...
    Tamiya Neo Fighter DT-03, LRP S10 Blast SC, LRP S10 Blast TC, Axial SCX10 Deadbolt, Traxxas Summit, Reely Carbon Fighter EVO, HPI Firestorm Flux,

  21. #21
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hat wer Erfahrung mit dem Team Associated RC10T4.3 Ready-To-Run LiPo-Combo?

    Bin immernoch hin und her gerissen zwischen Buggy und Truck/Truggy...

  22. #22
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    eifelturm je gröber das Modul ist, je besser 32DP/0,8 Modul ist auch gut aber man bekommt für den Asso nur ein 48DP HZ weil das für den Slipper passen muss. Ich selber habe im 2WD 48DP, in einem 4WD 0,8 und in einem 1.0 Modul.
    Z,b. konnte man das 4WD Durango SC Chassi wahlweise mit 1.0 Modul oder 48DP fahren.

  23. #23
    Mitglied

    Registriert seit
    12.06.2017
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    2


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Ich meinte es nur allgemein, nicht direkt auf dieses fahrzeug bezogen.
    Tamiya Neo Fighter DT-03, LRP S10 Blast SC, LRP S10 Blast TC, Axial SCX10 Deadbolt, Traxxas Summit, Reely Carbon Fighter EVO, HPI Firestorm Flux,

  24. #24
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hat schon mal wer Short Course oder Stadium Truck Reifen auf einen Buggy gezogen?
    Abgesehen davon, dass es wahrscheinlich sehr lächerlich aussieht, geht das technisch überhaupt? Und würde man damit mehr Bodenfreiheit erreichen?

  25. #25
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Das sieht wirklich Komisch aus. Zumal SC vorne und Hinten gleich sind.
    Und man müsste dann viel kürzer Ritzeln.

  26. #26
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Ich bin ja noch in der Lernphase :-)
    Aber technisch würde es gehen?

  27. #27
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo.
    Ich konnte nun gestern endlich mit dem zusammenbauen des rc10b5 beginnen.
    Nun habe ich gemerkt, dass ich im Eifer beim Differential bauen das Asso diff grease verwendet habe und erst später gemerkt, dass ich, laut Anleitung, bei einem Lager das black grease hätte verwenden sollen.

    Ist das schlimm? Soll ich das nochmal auseinander nehmen und mit dem black grease fetten?

  28. #28
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo
    Also ich glaube das es bei einem Hobbyfahrer nicht so von Bedeutung ist.

  29. #29
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo.

    Alles klar. Dann lass ich es erstmal so.

  30. #30
    Mitglied

    Registriert seit
    12.06.2017
    Beiträge
    62
    Renommee-Modifikator
    2


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Denke ich auch nicht.
    Ich benutze für meine diffs ein universalfett
    Tamiya Neo Fighter DT-03, LRP S10 Blast SC, LRP S10 Blast TC, Axial SCX10 Deadbolt, Traxxas Summit, Reely Carbon Fighter EVO, HPI Firestorm Flux,

  31. #31
    Mitglied

    Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    15
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Kaufberatung: Einsteiger braucht Hilfe bei Offroad Buggy/Truggy bis 300.-

    Hallo.
    Ich habe mal wieder eine Frage.
    Wie wichtig ist das Asso Green Slime beim Dämpfer Bau? Das ist leider nicht im Set enthalten.
    Nun habe ich aber die Möglichkeit Federgabel Fette für Bikes zu verwenden. Zum Beispiel Red Rum von Rock Shox.
    Meint ihr das geht auch? Das Green Slime ist ja wohl ein Abdichtungsfett. Ich hab halt keine Ahnung woraus das Green Slime besteht oder wie die Konsistenz ist.

    Ich hoffe, es ist ok, dass ich hier all diese Fragen stelle.
    Geändert von JonnyBravo (04.07.2017 um 12:18 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •