Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Moin, moin.

    Nachdem ich nun meinen alten Fighter Buggy RX im Keller wieder fand, hat mich das R/C-Fieber wieder gepackt. Also Akku geladen und eine Testfahrt gemacht.

    Nun direkt das Problem, das alte Ding wurde damals mit einer Sanwa Funke geliefert die noch mit 27mhz arbeitet und ist durch die urbane Umgebung kaum zu steuern.

    Hab mir nun kurzerhand die Carson Reflex Wheel Pro 3 LCD mit BEC-Empfänger gekauft und bin nun leicht verwirrt.

    Der Tamiya TEU-101BK hat kein BEC sondern leitet ja lediglich die 7,2v des Fahrakkus weiter.
    Kann ich den Empfänger nun so ohne weiteres an dem Regler anschließen oder muss ich den regler gegen einen BEC-Fähigen tauschen? Würde eventuell das externe BEC-System von Carson schon reichen? Oder heißt der BEC-Zusatz des Empfängers das dieser die Spannung selbst runter regelt wenn ich den Regler anschließe?

    Ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.

    - Ruka

    P.S.: Der Fighter Buggy RX soll nur noch als "Übungsfahrzeug" herhalten da ich möglichst schnell auf etwas besseres umsteigen möchte.

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.644
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Hallo
    Wenn du einen BEC Empfänger hast ist das doch kein Problem.
    Denn der BEC im Empfänger regelt den Strom ja passend 5-6Volt runter.
    Einzig du muss den Empfänger vom Fahrakku aus mit Strom in Batt. beim Empfänger versorgen.
    Geändert von Siebenlocke (09.08.2017 um 12:32 Uhr)

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Soweit war mein Gedankengang also korrekt, was jedoch für die Verwirrung sorgt ist, dass Carson schon widersprüchliche Aussagen in der Bedienungsanleitung macht.

    Zum einen sagt Carson dass der Empfänger ein BEC-System besitzt (Hat auch einen Anschluss der mit BEC beschriftet ist), zum anderen schreibt Carson "Das BEC-System des elektronischen Fahrreglers reduziert die Spannung auf ein für den Empfänger verträglichen Wert.", weiter schreibt Carson das "NiMH Akkupacks von 6-8,4V" verwendet werden können und zum Schluss heißt es dann "Verwenden Sie ausschließlich elektronische Fahrregler, welche einen BEC-Anschluss besitzen".

    Auch in der dazugehörigen Skizze für den Anschluss wird nur das Signal-Kabel des Reglers mit dem Empfänger verbunden (wie bei einem Regler der das BEC selbst übernimmt).

    Ich weiß das mein Regler "TEU-101BK" neben dem Signalkabel noch ein 2-pol Kabel besitzt das die 7,2V des Fahrakkus durchschleift aber nicht reguliert und das die Anleitung zu dem Regler sagt ihn nur an Empfänger mit BEC-System anzuschließen.

    Daher dachte ich, ich frage erstmal hier bevor ich das jetzt so anschließe und der Empfänger in Rauch aufgeht.

    Ich hoffe meine Verwirrung wegen den widersprüchlichen Aussagen ist nachvollziehbar.

    - Ruka

    P.S.: Gibt es für den Fighter Buggy RX (nach meinen Recherchen ein DT-01 Chassis) bessere Dämpfer, im Idealfall Öl-Dämpfer aus Alu? Ich habe nämlich immer noch die originalen Plastik Dinger dran die ja eigentlich nur Federn ohne Dämpfung sind. Bei Tamico finde ich nur welche für das DT-02 Chassis oder Plastik Öl-Dämpfer.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.644
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Hallo
    Also die aussagen sind schon sehr verwirrend.
    Wenn der Empfänger kein BEC dann wirst du wohl einen anderen Regler brauchen.
    Z.B. Hobbywing 1040 oder 1060

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Vor 20 Jahren war das alles noch so einfach, als man mir nur die Spielzeug-Autos anvertraut hatte. Akkus laden, rein und fertig war der (billige) Fahrspaß. Jetzt mit der wiederentdeckten Faszination R/C-Car komme ich mir vor als bräuchte ich eine abgeschlossene Lehre als KFZ-Mechatroniker oder so *lach*.

    Den Hobbywing 1060 hatte ich sogar kurzzeitig im Warenkorb, hatte mich dann aber dagegen entschieden weil ich so wenig Geld wie möglich in den Fighter Buggy RX investieren wollte da er, wie gesagt, nur noch als Übungsfahrzeug herhalten soll bis ich ihn gegen ein etwas aktuelleres Modell getauscht habe (4WD bevorzugt).

    Leider ist der Hobbywing 1060 bei Tamico momentan nicht mehr auf Lager (stand jetzt). Werde wohl mal bei Amazon gucken ob ich den dort für einen ähnlich günstigen Preis bekomme.

    Anbei noch eine kleine Nebenfrage. Der Fighter Buggy RX kam ja ursprünglich mit einem 17T Motorritzel, in wie weit würde sich Geschwindigkeit mit dem Standard-Motor ändern wenn ich das gegen ein 19T Ritzel tausche? (Out-of-the-Box sind es um die 20km/h wenn ich nicht irre)

    Eventuell findet sich ja noch jemand der die Regler/Empfänger-Kombi nutzt oder nutzte.

    - Ruka

    Edit: Ich habe noch ein wenig nachgeforscht und Carson meint auf der eigenen Homepage "Failsafe und BEC-Funktion", ich gehe also davon aus das ich meinen TEU-101BK wie gedacht mit dem 2-pin Stromkabel verbinden kann. Ich werde berichten wie das ganze ausging wenn ich zeit für eine Testfahrt finde.

    Dazu hätte ich dann noch eine Frage bezüglich dem Hobbywing 1060. Auf Amazon gibt es den "GoolRC Hobbywing QUICRUN Serie 1060" (26€ und prime versand), ist das der gleiche nur mit einem anderen Lable?
    Geändert von UrushibaraRuka (10.08.2017 um 04:53 Uhr) Grund: Nachtrag

  6. #6
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.644
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Hallo
    Schau mal bei Ebay da werden Bürstenregler um 10,-€ Angeboten der WP1040 ab 10,-€ aus DE 14,-€
    Geändert von Siebenlocke (10.08.2017 um 12:58 Uhr)

  7. #7
    Mitglied

    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Da habe ich gerade nachgesehen und den von dir genannten WP1040 für 14€ auch gefunden. Der Standort wird zwar als Flensburg angezeigt, ganz unten sieht man jedoch das dennoch aus China verschickt wird (warum auch immer).

    Dann hat der WP1040 auch keinen Tamiya-Stecker sondern einen anderen (TX60 wenn ich nicht irre), ich müsste also entweder ein Adapter-Kabel dazu kaufen, die Stecker meiner beiden Akkus tauschen (hier wäre ein neues Ladegerät fällig oder ein Adapter-Kabel) oder die Akkus komplett austauschen. Ich wäre also wieder bei etwa dem Preis den Amazon für den 1060 ausruft (ca 26€).

    Daher nun mal ganz "blöde" gefragt. Wäre es nicht eventuell sinnvoller etwa 70€ in die Hand zu nehmen und ein komplett neues Modell auf Basis des "DT-03" Chassis zu kaufen? Zum Beispiel den "Tamiya Neo Fighter Buggy" oder den "Tamiya Racing Fighter Buggy". Sind beides Bausätze für etwa 65€+5€ Versand (Tamico), kommen mit einem "TBLE-02S" Regler der Brushed und Brushless kann, sowie Motor (vermute Brushed) und Karosserie. Für den Lenk-Servo würde ich den nutzen den ich im alten "Fighter Buggy RX" habe.

    - Ruka

  8. #8
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.644
    Renommee-Modifikator
    12

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Hallo
    Die kommen schon hier aus DE nur der Händler ist in China.
    Wenn du den Direkt aus China bestellst kostet der nur ca. 10,-€.
    Dann die Tamiyastecker sind sowie so Müll.
    Es gibt auch Regler für 10,-€ von hier mit Tamiyastecker siehe Ebay Nr.112260230393
    Nur der WP1040 ist auch Liopfähig.
    Und an dem WP1040 einen Tamiyastecker an zulöten wäre Günstiger.
    Lipos haben den Vorteil die haben mehr Leistung und sind wesentlich leicht und auch günstiger wie 6 Zellen.
    Geändert von Siebenlocke (11.08.2017 um 10:44 Uhr)

  9. #9
    Mitglied

    Registriert seit
    07.08.2017
    Beiträge
    5
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Verwirrung um Regler und Empfänger (TEU-101BK und Carson Reflex wheel pro 3 BEC-Empfänger)

    Sorry das ich mich erst jetzt wieder dazu melde.

    Hatte am Donnerstag mal Carson direkt dazu angeschrieben und gefragt welche der widersprüchlichen Angaben nun richtig sind.

    Antwort kam heute und lautet:
    "Die Angaben sind soweit Korrekt."

    Keine Ahnung wie mir das nun weiterhelfen soll.

    Jedenfalls ist der Hobbywing 1060 auf dem weg sowie der Racing Fighter (Geschenk von Frauchen ).

    Danke für die Hilfe.

    - Ruka

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •