Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    Nitro motor problem

    Hallo ich hatte ein problem mit meinem nitro motor (force 25) der pleulstift hat in einige teile zerlegt und zerbrölselt dadurch konnte sich der kolben nicht mehr bewegen so habe mit schleifpapier die buchse geschliffen aber jetzt geht der motor nicht mehr was kann ich machen hilft es wenn ich die buchse klemme.

  2. #2
    Mitglied Avatar von SickBoy-Plo

    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Plochingen
    Beiträge
    431
    Renommee-Modifikator
    10

    AW: Nitro motor problem

    Du bist mit Schleifpapier durch die Laufgarnitur?

    Dann hast jetzt paar hundert Riefen/Kratzer in der Buchse = Kompression/Buchse i.A.

    Wie willst denn jetzt die Buchse klemmen? im Schraubstock?

    SORRY aber das musste sein,
    schleifpapier und buchse das passt net zusammen

    Selbst beim blosen Polieren geht Kompression verloren, kannst dir also vorstellen was bei dir dann los ist

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
    Geändert von SickBoy-Plo (08.10.2017 um 21:57 Uhr)
    Mfg Jörg @ Absima CR3P - 2,4GHZ
    HPI Savage X SS - LRP Z.28R spec3 + 3Gang + Reverse / 2x Reely Rex-X - Force R21
    HPI Sprint2 Carbon - LRP Spin Pro + LRP Vector 3Star 6,5T - Smartech C5 mit Alu Tuning

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Zitat Zitat von SickBoy-Plo Beitrag anzeigen
    Du bist mit Schleifpapier durch die Laufgarnitur?

    Dann hast jetzt paar hundert Riefen/Kratzer in der Buchse = Kompression/Buchse i.A.

    Wie willst denn jetzt die Buchse klemmen? im Schraubstock?

    SORRY aber das musste sein,
    schleifpapier und buchse das passt net zusammen

    Selbst beim blosen Polieren geht Kompression verloren, kannst dir also vorstellen was bei dir dann los ist

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

    Ich habe es mit sehr feinem papier gemacht und kennst du des ned wenn man die buchse mit m tempo oder zewa einwickelt ne schlauchschelle im oberen viertel rum und dann zudrehen dass wieder kompression da is

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Wie dann bist du so einer der aufn kolben haut dass sich der weitet. Und doch so klemmt man motoren es gibt zwar so klemmdinger aber schlauchschelle is des gleiche nur dass die schlauchschelle halt mal kaputt gehen kann.
    Ich kann auch profis die rennen fahren und motoren für 500 euro so klemmen und die haben noch genau die gleiche leistung wie dafor.

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Ich kenne solche eben schon und 1.hab ichs heute gemacht und das geht einwandfrei und 2. Weis ich nicht wo man so klemmdinger herbekommt.
    Und ich hau ganz sicher nicht so aufn kolben also den kolben dehnen weil da entstehen microrisse

  6. #6
    Mitglied Avatar von grossiman

    Registriert seit
    09.09.2017
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    51
    Renommee-Modifikator
    2

    AW: Nitro motor problem

    Zitat Zitat von Reelyvali Beitrag anzeigen
    Hallo ich hatte ein problem mit meinem nitro motor (force 25) der pleulstift hat in einige teile zerlegt und zerbrölselt dadurch konnte sich der kolben nicht mehr bewegen so habe mit schleifpapier die buchse geschliffen aber jetzt geht der motor nicht mehr was kann ich machen hilft es wenn ich die buchse klemme.

    Hört sich nach einem klassischen Kolbenklemmer/fresser an.
    War der Motor noch nicht eingelaufen? Scheint mir so als wenn das Gemisch dann zu mager war und gleich voll losgeheizt wurde.

    Und er ganze Schnick-schnack mit ausschmirgeln, Laufbuchse stauchen und Kolben weiten hat an solch einen Motor nichts zu suchen , das kann man vielleicht bei einer Motorleiche machen um noch ein paar Laufstunden rauszukitzeln. Als KFZ-Meister komme ich mir dann so vor als wenn ich in einer Hinterhofwerkstatt gelandet bin wo man einen Motor mit dem Hammer ausbaut an Stelle mit Schraubenschlüsseln .
    Sorry, musste ich mal loswerden.

    Gruß Andreas
    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert.
    Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Einige verbinden beides miteinander, nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  7. #7
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Also ich mach ja alles sehr vorsichtig und der motor wurde mit 5 tanks eingelaufen und immer sehr fett gefahren

  8. #8
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    804
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Nitro motor problem

    Mit 5 Tanks Fett einlaufen ist aber Recht wenig.Wenn ich einen Motor einlaufen lasse,dann sind es zwischen 1 - 1 1/2 Liter Sprit.Warum soviel?Ganz einfach weil ein Motor auch eingefahren werden muss.Das bedeutet nicht nach 5 Tanks Fett einlaufen dann gleich auf 100% vollgas.Sondern erstmal mit 5o% Gasweg fahren und dann 10% weiße Steigern ohne Mager zu drehen.Das kommt erst wenn ich auch 90 -100% Gasweg habe.So gewöhnt man den Motor an seine Leistung und schont ihn.Was ihr macht ist WEGWERFSCHROTT
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

  9. #9
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Mein gott ich meinte 5 tanks im stand dann 3 mit 1/10 gas dann 2 mit 1/15 gas und dann 3 mit halbgas und 2 mit einer sekunde vollgas und sonst halbgas und ja ich habe die abkühlpausen eingehalten und nein ich bin kein anfänger.

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    08.10.2017
    Beiträge
    7
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Und ich habe auch schon mehrere motoren einlaufen lassen . der motor kam nie über 110 grad.

  11. #11
    Neuer Benutzer Avatar von Whitedog85

    Registriert seit
    07.07.2018
    Ort
    Bargteheide
    Beiträge
    4
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Nitro motor problem

    Schönen guten Tag.

    Bin neu hier im Forum und gerade mal wieder dabei meinen Verbrenner Fit zu machen, bin ziemlich neu jetzt im Verbrenner Bereich und kaum Erfahrung oder Vorkenntnisse.

    Hoffe das ihr mir weiterhelfen könnt?!

    Habe einen ca. 15 Jahre alten Carson CR-4 mit einem Force 15 Motor (2,5ccm und 1,2PS) auf 4WD damals umgebaut.

    Das Problem ist jetzt folgendens, bin damals vor ca. 15 Jahren damit noch gefahren mit (TITAN SYNTHETIK PRO RS-16) also 16% Nitro. Habe ihn komplett auseinander gebaut, gereinigt und gepflegt, auch Motor komplett auseinander und gereinigt und in Karton gepackt. Jetzt habe ich ihn wieder gefunden und komplett zerlegt und gereinigt, es ist nichts verklebt, verstopft oder Verharzt.
    Ich bekomme ihn nur nicht mehr richtig zum laufen, versuche es schon seit einer Woche. Am Anfang ging er sofort wieder aus, dann drehte der Motor gleich komplett hoch und und und.
    Jetzt habe ich ihn komplett auf Grundeinstellung wieder gedreht (HS-Nadel 3-4 Umdrehung raus... LS-Nadel jetzt Bündig mit dem Vergaser. Sobald Motor an ist und ich ihn kurz so laufen lasse geht er nach kurzer Zeit wieder aus oder auch sobald ich anfange ein bisschen Gas zugeben, geht er sofort aus. Habe schon alles mögliche versucht mit Gemisch magerer/Fetter und auch mehr/weniger Luft. Es gut sich einfach nichts, jedesmal sobald ich etwas Gas gebe geht er aus.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    804
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Nitro motor problem

    Die Glühkerze Ok?(OS Kerze Funktionieren dort gut) @Whitedog wenn diese Glüht würde ich schon eher auf zu Fett tippen,da er zuviel SPrit bekommt bei 3-4 Umdrehungen der HS) 3 Umdrehungen ist ok gegenenfalls etwas Magerer drehen,dass er dir erstmal anbleibt und läuft...Standgas eingestellt?LS bündig ist ok,und würde ich auch nicht verändern solange er noch unruhig läuft und immer ausgeht.
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •