Hallo Leute, ich hab mich heute hier angemeldet, weil ich sonst leider keine befriedigenden Infos gefunden habe und hoffe, dass mir hier jemand Klarheit schaffen kann. Also ein allgemeines Hallo in die Runde!

Wie im Titel, es geht um das genannte Ladegerät. Ich habe es eben bekommen, es handelt sich um einen alten Lagerbestand, also quasi neuwertig. Bisher habe ich nur Nitro Modelle gefahren und deshalb den 2v-Pb-Block und die Sender/Empfänger-Akku-Packs (eneloop 2000mAh) mit einem klassischen fixen Robbe Lader geladen. Niedrige Ströme und lange Ladezeit, ich habs ja nicht eilig.

Jetzt ist mir aber mein erster Elektrobuggy in die Hände gefallen und ich habe aufgerüstet. Jetzt spiele ich mich gerade mit den Funktionen des LRP Ladegeräts herum und eigentlich sind die Einstellungen klar und übersichtlich. Pb-Block hab ich erfolgreich geladen, Lipos kommen die Tage erst per Post. Also hab ich mich nun einmal den AA-eneloops angenommen und hier kommt jetzt auch der Punkt. Ich habe die Akkus in November frisch geladen, bin noch einmal eine Stunde gefahren und seit dem liegen sie.
Der 4er Block für den Empfänger/Servo hat 5,2V (1,3V/Zelle) und der 8er Block vom Sender 9,9V (1,23V/Zelle). Das ist meines erachtens vollkommen in Ordnung und eigentlich geladen. Wenn ich die Packs, oder aber auch nur eine einzelne Zelle anhänge und diese Zyklen oder einfach entladen möchte, kommt nach ein paar Sekunden die Fertig-Meldung. Entladespannung nehme ich 1,1V/Zelle an, also jeweils 4,4V bzw. 8,8V. Da bin ich aber weit drüber.

Hab ich da was übersehen? Die LRP Anleitung giebt ja nicht viel her und die Support-Nummer ist nicht mehr aktiv. Vielleicht kann mir ja hier jemand auf die Sprünge helfen! Danke schon mal.