Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    286
    Renommee-Modifikator
    3

    Lächeln Eine Disco nicht zum Tanzen aber zum Fliegen

    Ein Nuri mit SPW 1,15m, mit FPV für 2km und Flugdauer so 40min trägt als Bockwurstflieger (weniger als 100g) eine HD-Kamera. Die Disco ist dem Mautkönig und Drohnenfeind von Bayern sicher ein Dorn im Auge. Die Väter dieses "Schbassfogels" haben aber auch gleich eine Ausbreitungshürde errichtet. Diese Hürde hatte die stolze Höhe von 1300 Eurönchen. Was ist das im Vergleich zu einem Privat-Jet?
    Ein Tablet oder qualitativ hochwertiges Smartphone sollte noch dazu erworben werden, wenn man es nicht schon hat.
    Jetzt, wo der Testverkauf die Massen wenig begeisterte und der absolute Gewinn eher schmal blieb, läuft diese Superbockwurst aus.
    Der Rest wird zu angemessenen Preisen verramscht. Ich habe mir dieses Modell für unter einem Drittel der Gewinnmaximierung beim MediaMarkt bestellt. Bei ebay ist es wohl noch preiswerter.
    Für tolle Videoaufnahmen sei die Disco nicht geeignet, aber bestens für Flüge per FPV.
    Wer noch mehr über die Disco erfahren möchte, schaue bitte hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=535u2XASXf4

    Die Steuertechnik ist mit der moderner Quadcopter durchaus vergleichbar. Das scheint mir sehr geeignet für meinen Urenkel zu sein.
    Für Flüge außer Sicht lasse ich mich natürlich nicht begeistern.
    Für einen Test warte ich auf das Modell von MediaMarkt.
    Geändert von Hugo2 (07.02.2018 um 01:24 Uhr)

  2. #2
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    286
    Renommee-Modifikator
    3

    AW: Eine Disco nicht zum Tanzen aber zum Fliegen

    Nun liegt die Disco vor mir. Gleich nach ihrem Kauf beim MediaMarkt fand ich in der FMT 02/2018 einen Testbericht
    von Michael Rützel.
    In der Erwartung hier zu lesen, wie mit den gesetzlichen Einschränkungen umzugehen ist, habe ich die FMT gekauft.
    Die Antwort war einfach: Mit dieser Fernsteuerung in Grundeinstellung darf nicht geflogen werden.
    Man besorgt sich eine Schülerfernsteuerung und fliegt mit einem Lehrer in der Nähe. So einfach.

    Man kann die Einschränkungen auch einstellen (z.B. Höhe bis 30m).
    Ein Spotter ist bis 30m Höhe erforderlich, höher nur mit Lehrer, der ggf. die Disco in direkter Sicht steuert..
    Aber ein Metallschild mit Namen und Adresse braucht man wohl.

    Mein Problem ist das Handy für die Videobildausgabe.
    Es werden einige geeignete Handys vorgeschlagen, meins ist nicht dabei.

    Meine Videobrillen und Monitore haben keinen USB-Bildeingang.

    Ich lade erst einmal die Akkus von Sender und Flugmodell.
    Geändert von Hugo2 (10.02.2018 um 14:45 Uhr)

  3. #3
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    286
    Renommee-Modifikator
    3

    AW: Eine Disco nicht zum Tanzen aber zum Fliegen

    Hat da jemand den Lehrer-Schüler-Skycontroller2 gesucht? Den gibt es nur im Dobrindtschen Spezialladen - demnächst.

    Wie sieht die Disco denn aus?

    31781938vp

    Sie hat aber 750g. Ich weiß nicht, wo die falsche Angabe zu Beginn des Berichtes herkam.
    Sie soll bis zu 80 km/h schnell sein. Da bremst auch keine Kamera und keine Antenne.
    Ich zähle jedoch nicht zu den Modellpiloten, die mit großer Freude den Kopf herum werfen
    und der Raserei folgen möchten.

    Keine Ahnung, ob es interessiert, hier die kompatiblen Handys:
    Die Parrot Cockpitglasses sind mit den folgenden Telefonen kompatibel:
    • iPhone 6s Plus
    • iPhone 6s
    • iPhone 6 Plus
    • iPhone 6
    • Samsung Galaxy S® 7
    • Samsung Galaxy S® 7 Edge
    • Samsung Galaxy S® 6
    • Samsung Galaxy S® 6 Edge
    • Samsung Galaxy S® 6 Edge +
    • Samsung Galaxy S® 5
    • Samsung Galaxy Note® 5
    • Samsung Galaxy Note® 4
    • LG G5
    • LG G4
    • LG G3
    • HTC One A9
    • HTC One M8
    • Nexus 5
    • Nexus 5X
    • Nexus 6p
    • Sony Xperia Z5

    Die folgende Seite im Internet gibt Auskünfte und ist bei Fragen wichtig:

    https://www.parrot.com/de/support/product/parrot-disco

    Die Vorderkanten der Tragflächen werde ich noch mit Allwetter-Klebeband schützen.
    Geändert von Hugo2 (10.02.2018 um 21:29 Uhr)

  4. #4
    Expert Avatar von Hugo2

    Registriert seit
    31.05.2015
    Beiträge
    286
    Renommee-Modifikator
    3

    AW: Eine Disco nicht zum Tanzen aber zum Fliegen

    Ich habe ein LG Leon. Es hat nur 4,5". Ich habe die App FreeFlight Pro geladen und gestartet.
    Zuvor wurde das Handy mit dem Skycontroller2 verbunden. Die Meldung, dass angeschlossene
    USB-Geräte nicht funktionieren, kann man ignorieren.
    Mit dem Start der App wurde ich auf die Updates hingewiesen. Für den Skycontroller2 klappte das
    sofort. Die Sache mit der Disco hatte einen Haken. Da ich - wie sich das jeder denken kann - in
    meiner warmen Stube saß, fehlte es am nötigen GPS für die Aktivierung der Disco.
    Dennoch wurde das Bild der Disco auf das Handy übertragen. Nach einigen Versuchen wurde
    auch das Update der Firmware der Disco bestätigt. Die Disco blieb beim blauen Blinken. Erst
    wenn sie grün blinkt, sollte ein Binden erfolgen.

    Nach diesen Ergebnissen glaube ich, dass der FPV-Flug auch mit meinem LG Leon funktioniert.
    Geändert von Hugo2 (10.02.2018 um 21:17 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •