Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    10.10.2017
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Lange nicht mehr geflogen - was soll ich nehmen?

    Hallo,

    Vor vielen Jahren habe ich mal in Modellflug (Heli) - reingeschmökert, hab dann aber wegen Kinder und Hausbau wieder aufgehört.

    Ich bin damals einen T-Rex 450 und einen T-Rex 600 geflogen. Grundsätzlich war der 600er schon nett, weil er sehr stabil war, aber die Angst vor einem Unfall war dann immer doch so hoch, dass ich nie über eine 8 rausgekommen bin.
    Der 450er war extrem instabil und schwierig zu fliegen.

    Ich hatte dann zwischenzeitlich noch einen Blade MSr und das war schon recht lustig.

    Irgendwie reizt es mich wieder und würde mir gerne wieder einen Heli zulegen. Aber eventuell nicht zu groß, aber trotzdem so, dass ich im (800m2) Garten fliegen könnte.

    Dabei bin ich über den Blade 130s gestoßen. Wäre das was? Sind die aufgrund der ganzen Stabilisatoren schon einfacher zu fliegen als früher ein 450er mit nur einem einfachen Gyro?

    Viele Grüße
    Johannes

  2. #2
    Autor Avatar von uboot

    Registriert seit
    03.03.2014
    Ort
    FFB - Umgebung
    Beiträge
    1.372
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Lange nicht mehr geflogen - was soll ich nehmen?

    Hallo Johannes,

    die Helis haben sich inzwischen schon sehr gemacht durch die Rettungsfunktion, sowie die wahlweise limitierte Agilität , die gut funktioniert.
    Dir ist erstmal leicht zu raten, da Du schon recht gut vorbelastet bist.

    1. Ein K110, der gut zu Deinem Garten paßt, aber auch in ein großes Zimmer; er hat einen stabilisierten Modus für Einsteiger und einen freien als richtiger CP-Heli. Dazu gibt's eine gute FS, die programmierbar ist. Sehr empfehlenswert.

    2. Ein nano CPs mit den gleichen Flugmodi, aber da ist eine Spektrum-FS Voraussetzung. Geht ebenfalls in Garten und Haus.

    3. Der Blade 230S V2, ein größerer Heli, der für den Garten schon etwas überdimensioniert, aber ein toller Übungsheli ist.

    4. Der 130S mit Rettung; vielleicht die richtige Kombination aus Größe und Platzbedarf.

    Schau' Dir die Kleinen mal in Ruhe an und überlege, was Dir taugen könnte.

    Gruß
    Wolfgang
    Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    10.10.2017
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Lange nicht mehr geflogen - was soll ich nehmen?

    Den 130s habe ich mir auch schon angesehen, nettes Gerät und würde auch ins Budget passen.
    Was für den Blade sprechen würde ist, dass ich die Ersatzteile bei den bekannten Händlern in Österreich bekommen würde, den K110er haben die nicht, zumindest nicht auf ihrer HP.

    Der K110 schaut auch interessant aus und wäre sogar günstiger als der Blade.

    Beim Blade würde ich aber fast auf BNF gehen und mir gleich einen besseren Sender besorgen, damit ich später gleich was vernünftiges habe.

    Ich habe von früher noch eine DX5e vom mSR, aber ich denke die kann ich vergessen...
    Ich hätte noch eine MC-22, welche ich auf JETI umgebaut hatte, aber ich glaube, dass ist auch nicht mehr zeitgemäß?

    Grüße
    Johannes

  4. #4
    Autor Avatar von uboot

    Registriert seit
    03.03.2014
    Ort
    FFB - Umgebung
    Beiträge
    1.372
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Lange nicht mehr geflogen - was soll ich nehmen?

    Zitat Zitat von ebnerjoh Beitrag anzeigen
    Den 130s habe ich mir auch schon angesehen, nettes Gerät und würde auch ins Budget passen.
    Was für den Blade sprechen würde ist, dass ich die Ersatzteile bei den bekannten Händlern in Österreich bekommen würde, den K110er haben die nicht, zumindest nicht auf ihrer HP.

    Der K110 schaut auch interessant aus und wäre sogar günstiger als der Blade.

    Beim Blade würde ich aber fast auf BNF gehen und mir gleich einen besseren Sender besorgen, damit ich später gleich was vernünftiges habe.

    Ich habe von früher noch eine DX5e vom mSR, aber ich denke die kann ich vergessen...
    Ich hätte noch eine MC-22, welche ich auf JETI umgebaut hatte, aber ich glaube, dass ist auch nicht mehr zeitgemäß?

    Grüße
    Johannes
    Na Euer Vorzeigeladen (und mein Stammladen) Modell-hubschrauber.at hat fast alles, ebenauch den K110.

    Die FS würde ich erstmal behalten, bis Du merkst, was Dir daran fehlt, dann kannst Du auch leichter die Passende finden.
    Aber sehr wahrscheinlich liegst Du mit Deiner Vermutung richtig; eine neue FS ist aber auch schnell gekauft. Ab DX7 bist Du dann recht passabel ausgerüstet, abhängig von der Zahl der benötigten Kanäle.

    Gruß
    Wolfgang
    Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    10.10.2017
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Lange nicht mehr geflogen - was soll ich nehmen?

    So, ich habe mich entschieden und habe mir den Blade 130s gekauft.

    Was soll ich sagen - mir macht der richtig spaß.

    Ich habe nur zwei Fragen, da ich mir die BNF Version mit einer DX6 gekauft habe:

    1) Laden:
    Der Original-Akku ist ein 3S 300mah. Leider steht nirgends die Laderate drauf, deswegen lade ich ihn momentan mit 1C. Ich habe ein Megapower Ladegerät mit einem XPert 6S Balancer (300mA).
    Nun, irgendwas passt nicht, da er teils über 2, oft bis 3 Stunden lädt und dabei 350mAH in den Akku pumpt, obwohl ich nur 3 Minuten statt der angegebenen 4 Minuten fliege.
    Ich vermute, dass der Ladestrom eventuell zu langsam ist... Nun habe ich gegoogled und nicht wirklich was zum Ladestrom gefunden.
    Ich habe aber ein Foto eines originalen Ladegerätes gefunden und da steht beim Output "0,8 Ampere", das wäre dann über 2C. Kann das richtig sein? Es würde zumindest die langsame Ladedauer erklären...

    2) Fliegen:
    Ich fliege im Stabilitätsmodus, der Agility-Mode ist mir definitiv noch zu giftig. Was mich aber stört ist, wenn ich den Heli im Stability Mode etwas schneller rumschicke, dann ist der Knüppel-Weg (oder wie man das nennt) für die Taumelscheibe etwas lang.
    Ich vermute, dass macht man mit DualRate & Expo? Als ich vor 10 Jahren mal etwas geflogen bin, hatte ich jemanden, der mir das alles eingestellt hat, nun bin ich auf mich allein gestellt, da umgezogen und weit weg vom nächsten FLugplatz.

    Die Konfig vom 130s hab ich von der Spektrum-Seite runtergeladen und die hat eine Rate von 100% und Expo 25%. Was müsste ich da einstellen, damit der Knüppelweg etwas kürzer wird?

    Viele Grüße
    Johannes

  6. #6
    Autor Avatar von uboot

    Registriert seit
    03.03.2014
    Ort
    FFB - Umgebung
    Beiträge
    1.372
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Lange nicht mehr geflogen - was soll ich nehmen?

    Hallo Johannes,

    herzlichen Glückwunsch zum neuen 130S!
    Der ist auch sehr gut.
    Die Laderate steht nie auf den Akkus, sondern die maximale Entladerate.
    Ich würde neue Akkus erstmal mit 1C laden, später mit maximal 3C (ab der 10. Ladung)
    Die nachgeladene Kapazität darf nicht höher als maximal 80% der Nennkapazität sein, sonst tötest u den Akku langsam aber sicher.
    Der richtige Ladestrom wird vom Computerlader anhand Deiner Vorgaben (300 mAh / 11,1 Volt / Ladestrom) gehalten.
    Mit 1C hast Du einen Ladestrom von 0,3 A. Macht der Lader das?

    Vergleiche doch mal Deine Einstellungen der DX6 mit den Vorgaben des englischen Handbuches. (Das deutsche ist oft fehlerhaft)
    Normal ist DR 80 - 90% und 25& Expo. 100% DR ist auch kein Fehler.
    Du kannst mal eine DR von 120% probieren.

    Gruß
    Wolfgang
    Es ist das edelste Privileg des Starken, sich auf die Seite der Schwachen zu stellen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •