Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Wechsel von NiCD auf NiMH bei RC-Auto der Spielzeugklasse

    Hallo,

    ich habe mir ein Flytec 9118 bei gearbest gekauft. Das ist ein einfacher 1:18 Crawler der Spielzeugklasse. Lenkung und Fahrgeschwindigkeiten sind digital (also ganz links/rechts und Vollgas). Der Lenk-"Servo" ist ein einfacher Motor der bei Lenkeinschlag einfach permanent dreht. Als Akku hat er ein NiCD 700mAh Battery pack.

    Da wir bereits mehrere weiße Eneloops (Kapazität: ca. 1900mAh) haben, wollte ich ihn mithilfe eines Batteriehalters auf eben diese umrüsten. Also habe ich mir einen 4-fach AA Batteriehalter gekauft und eingebaut.

    Leider verhält sich das Auto trotz vollgeladener Akkus damit wie wenn der Originalakku leer ist. Es fährt sehr langsam an und das gleichzeitige Lenken und fahren funktioniert nur schwer oder gar nicht. Getestet habe ich das mit neuen (max. 6 Monate alt) Eneloops weiß und älteren Sanyo 2700mAh NiMH Akkus.

    Könnt ihr mir helfen? Woran liegt das? Kann man Abhilfe schaffen?

    Viele Grüße
    Geändert von CliffClavin (09.09.2018 um 09:15 Uhr) Grund: Formulierung

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.720
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Wechsel von NiCD auf NiMH bei RC-Auto der Spielzeugklasse

    Hallo
    Das ist mir ein Rätsel denn die Eneloops sind das beste was ich kenne.

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wechsel von NiCD auf NiMH bei RC-Auto der Spielzeugklasse

    Ich würde sagen da stimmt was nich.

  4. #4
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wechsel von NiCD auf NiMH bei RC-Auto der Spielzeugklasse

    Also hier mal meine Überlegungen so weit:
    Das Verhalten deutet daraufhin, dass die Akkus nicht genug Strom liefern (also auf einmal abgeben).

    Eine erste Überlegung meinerseits war, dass NiMH-Akkus in dieser Hinsicht evtl. schlechter als die NiCD-Akkus sind. Allerdings habe ich dazu nichts im Netz gefunden und hier im Forum scheint das auch niemand zu denken.

    Zweite Überlegung: Die Anschlusskabel des Batteriehalter sind zu dünn. Um das auszuschließen habe ich den alten Stecker für den NiCD-Akku direkt an die Kontakte für der Batterien im Batteriehalter gelötet. Da funktioniert aber alles.

    Dritte und letzte Überlegung: Die Kontakte innerhalb des Batteriehalters sind nicht gut genug. Ich meine also, dass die Verbindung zwischen den NiMH-Akkus zu schwach ist. Haltet ihr das als Ursache für möglich?

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wechsel von NiCD auf NiMH bei RC-Auto der Spielzeugklasse

    Ja genau daran liegts

  6. #6
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.09.2018
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Wechsel von NiCD auf NiMH bei RC-Auto der Spielzeugklasse

    Danke, für die Hilfe. Die Verbindungen zwischen den Batterien sind tatsächlich bescheiden.
    Geändert von CliffClavin (10.09.2018 um 02:00 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •