Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    14.10.2018
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    Kyosho DBX Buggy richtig einstellen

    Hallo liebe Mitglieder,

    wie schon in dem Titel geschrieben, geht es um den Kyosho DBX Buggy. Er war jetzt 6 jahre lang im Winterschlaf, und hab ihn vor kurzem wieder "erweckt". Es handelz sich um die alte Version (31096F)

    Die Schraube zur Befestigung der Vergaserhauptdüse (klein, länglich, golden) hatte sich gelöst. Diese habe ich wieder angezogen und versucht ihn zu starten - er lief auch. Nur ist das Problem nun, dass er nur läuft und nicht fährt.

    Wenn ich ihn anhebe und Gas gebe dreht er zwar hoch, allerdings nur ca die Hälfte oder ein Viertel der vollen damaligen Auslastung. Setzte ich ihn auf den Boden und möchte fahren geht er aus.

    Jetzt ist die Frage: wie soll, besser gesagt wie stell ich den Vergaser so ein, dass er weder absäuft, noch gekillt, noch mit zu hoher Drehzahl läuft?

    Vielen Dank schon mal im Voraus.

    Freundliche Grüße

    Lukas

  2. #2
    Mitglied Avatar von zexel

    Registriert seit
    20.10.2008
    Ort
    Shanghai
    Beiträge
    19
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kyosho DBX Buggy richtig einstellen

    Hallo Lukas,

    nach 6 Jahren im Schlaf hoffe ich du hast das Modell ausgiebig durchgecheckt. Und vielleicht auch mal den Motor geöffnet und gesäubert. Sprit Reste können Rückstände hinterlassen bzw. bilden.

    Ganz allgemein und davon ausgegangen, dass das Motörchen sauber ist. Neue Glühkerze verbaut? Ist der Sprit evtl. noch von damals? Ist der Luftfilter sauber? Ist der Auspuff frei?

    Die Grundeinstellung des Vergasers findest du im Manual. Habs mal angehangen.

    http://www.kyosho.com/jpn/support/in...GXR_18_5_m.pdf

    Du schreibst er geht aus, wenn du ihn auf den Boden stellst. Heißt das er geht sofort bei Bodenkontakt aus oder erst wenn du versuchst los zu fahren. Wenn sofort bei Bodenkontakt könnte die Kupplung klemmen.

    Wenn der Motor kein oder nur widerwillig Gas annimmt kann man davon ausgehen, dass er zu fett eingestellt ist oder eben zu wenig Luft bekommt.

    Ferndiagnose ist bei Verbrennern immer etwas schwierig.

    Also, Grundeinstellung einstellen. Fahrzeug aufbocken damit sich Räder frei drehen können. Starten. Wenn er läuft erstmal im Standgas laufen lassen, damit er warm wird. Dann die Gasannahme testen. Die Hauptnadel in 1/8 Umdrehungen reindrehen und testen. Solange bis er sauber Gas annimmt. Man hat es hier schnell übertrieben. Im Zweifel etwas zu fett als zu dünn. Was da unter Punkt 8 in dem Manual steht halte ich für etwas, nennen wir es, speziell.

    Die so genannte Leerlauf Düsennadel habe ich nach der Grundeinstellung nie angefasst.

    Also denn, viel Erfolg und lass uns wissen wie es gelaufen ist.

    Grüße
    zexel

  3. #3
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    14.10.2018
    Beiträge
    2
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Kyosho DBX Buggy richtig einstellen

    Hallo zexel,

    tut mir Leid dass ich jetzt erst zum Antworten komme - in den letzten Tagen hatte ich viel um die Ohren.

    Der Motor ging aus als ich Gas gegeben habe, Glühkerze habe ich ausgetauscht, Sprit neuen gekauft, der Luftfilter ist sauber und der Auspuff ist frei.

    Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Sobald ich wieder Zeit habe mach ich mich mal an die Grundeinstellungen.

    Grüße
    Lukas

  4. #4
    Mitglied Avatar von Kevman30

    Registriert seit
    16.06.2013
    Beiträge
    815
    Renommee-Modifikator
    6

    AW: Kyosho DBX Buggy richtig einstellen

    Zitat Zitat von zexel Beitrag anzeigen

    Die so genannte Leerlauf Düsennadel habe ich nach der Grundeinstellung nie angefasst.
    Diese muss aber angepasst werden,da er sonst immer Leerlauf zu hochdrehen würde und somit von alleine losfahren würde oder garkein Standgas hätte.Du meintest sicher die "Low Speed Neadle" = LSN die in den meisten Fällen unangetastet bleibt.Die sitzt bei 3 Nadelvergasern bei der Anlenkung zum Vergaserküken(Beim GXR 18 die Nr 7 im Manual) Denke eher ein "kleiner" Bezeichungsfehler im Manual das es verwechselt werden kann. Nr 3 - HSN - High Speed Neadle
    Nr 4 - Leerlauf drehzahlschraube (Standgas)
    Nr 7 - LSN
    "Wenn du dich mit dem Teufel einlässt,verändert sich nicht der Teufel...der Teufel verändert dich!"
    Xray X12/Serpent Cobra GT-REDS R5GT Team ED.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •