Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    23.10.2018
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Hallo in die Runde,

    Ich bin seit kurzem in die RC Welt eingestiegen, nur was die ganze Elektronik angeht stehe Ich etwas auf dem Schlauch.

    Habe mir zum Einstieg folgendes Set gekauft:

    Neo Fighter DT-03 2WD Buggy Brushless-Edition

    Lieferumfang: 1x Bausatz 1x Brushless-Combo 3000KV 1x Fahrzeugspezifischer Kugellagersatz 1x Lipo-Schnellladgerät mit automatischer Abschaltung 1x Lipo-Akku 2s 4000mAh 1x Lenkservo 3 KG 1x 2-Kanal-Fernsteuerung

    Der Zusammenbau hat Spaß gemacht und läuft wie geschmiert.

    Nur jetzt meine Frage. Wenn Ich mir jetzt ein etwas "besseres" Modell, es soll auf jeden Fall Baukasten sein, kein RTR zulege.

    Woran erkennt man welche Art/ Klasse man benötigt an Motor, Regler, Servo usw. ??
    Bei den Motoren geht es ja schon mit den ganzen KV Angaben los. Woher weiß Ich welcher Motor eher zu einem Buggy oder Truck oder Onroad passt. Wofür steht das 6,5T 8,5T usw. Leider finde Ich da keine plausiblen, einfachen Erklärung für Einsteiger.
    Gibt es da irgendwo Anhaltpunkte z.B. Gewicht des Fahrzeugs usw.

    Es gibt ja 100 verschiedener Motoren oder Combos.
    Ich möchte halt nicht Geld umsonst rausschmeißen wo nachher Teile verbaut sind die vollkommen überzogen sind oder nicht passen. Worauf muss man da achten.

    Danke
    Geändert von Helge007 (23.10.2018 um 10:23 Uhr)

  2. #2
    Mitglied

    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Moin
    Also ..... die T stehen für Turns, also die Wicklung der Motors. Je höher die T sind, je niedriger die KV. KV : Umdrehung pro Volt.
    Bei Reglern ist immer angegeben welche die mindest T zahl ist die der Regler kann. Z.b.: Motorlimit: 2S Onroad: 3650er Motor, >=8T 2S Offroad: 3650er Motor, >=11T 3S Onroad: 3650er Motor, >=11T 3S Offroad: 3650er Motor, >=14T. Daran kannst du sehen welcher Motor passen würde. Die KV Zahl hängt auch davon ab wie schnell du fahren willt, je mehr KV, je schneller ....... ABER auch mehr Strom, also kürzere Fahrzeit. Du kannst aber auch z.b in die Setup Sheet´s schauen von dem Farhzeug und dir da anschauen was die Jungs da so am Combis fahren Setup Sheet : Einstellungen des Fahrzeugs, gibst meist auf der Herstellerseite.

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    23.10.2018
    Beiträge
    12
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Hallo,
    danke für die Antwort. Frage: Was meinst du mit Setup Sheet`s?

    Die nächste Frage wäre zum sender und Empfänger. habe wie gesagt das obrige Set gekauft. Da war je ein 2 Kanal Sender und 4 kanal Mini-Empfänger dabei.
    Da ich jetzt ein weiteres Model aufbauen will (Crawler / Short Course) soll da ja evtl. Licht usw. rein.
    Und im Frühling vielleicht mal ein kleineres Boot aufbauen und mal aufs Wasser.
    Jetzt möchte aber nicht 10 verschiedene Sender haben. Das geht ja bestimmt ein sender für mehrere Modelle. dachte so an 4-6 Kanäle.
    Passen die dann Automatisch zu dem Empfänger in dem Set oben. Oder kann man die Prorammieren darauf. Oder passt generelol nur ein bestimmter Empfänger zu einem Sender?

    Danke

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    26.01.2015
    Beiträge
    34
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Mit einem 2 Kanal Sender kannst du max 2 Funktionen steuern, egal wieviele Kanäle der Empfänger hat. Damit geht dann schonmal nur li/re und vorw/rückw. Für die Zusatzfunktionen brauchst du eben mehr Kanäle am Sender.
    Setup sheets nennen sich Anleitungen die zb wettbewerbsfahrer machen wo draufsteht wie ihr Fahrzeug eingestellt und ausgerüstet ist

  5. #5
    Mitglied Avatar von Pickard

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    206
    Renommee-Modifikator
    1

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Tu Dir selbst einen gefallen und nimm gleich was vernünftiges am besten einen Sanwa Sender mit 4 Kanäle oder eine Spektrumfunke mit 4Kanäle. Da kriegt man auch billig nachgemachte Empfänger beim Chinesen.

  6. #6
    Mitglied

    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    37
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Antrieb: Ich würde ausgehend vom Platz für Akkus im Modell bestimmen, wieviel S überhaupt reingehen. Wenn das feststeht, kann man eine Aussage zum erforderlichen BL-Regler treffen. Nicht jeder Regler deckt den Bereich von 2 bis 8S oder mehr ab (meines Wissens eigentlich keiner, aber da mag ich Wissenslücken haben). Bzgl. des Reglers gibt es dann noch ein weiteres Kriterium, nämlich ob man Motoren mit Sensor betreiben will oder darauf verzichten kann. Über die Auswahl des Reglers kommt man dann automatisch zu den Combos, bei denen man sich dann im Wesentlichen nur noch bezüglich der Größe des Motors (meistens Baulänge), die KV-Zahl bzw. Turns (wobei diese beiden Größen nicht zwingend zusammenhängen!) und Sensor/kein Sensor festlegen muss.

    Sender/Empfänger: Bei den billigen RtR-Teilen kann es einem passieren, dass z.B. bei ein- und demselben Sender und zwei baugleichen Empfängern die Kombination einmal funktioniert und einmal schon gar keine Verbindung zustande kommt. War bei mir mit zwei AMEWI AM10SC so. Deswegen wäre ich mit Aussagen zu irgendwelchen funktionierenden Kombinationen von Sendern und Empfängern vorsichtig.

    Ich persönlich habe mich für Futaba entschlossen, weil mir deren Sender (letztlich der T3PV) am besten in der Hand gelegen haben und die Auswahl an Servos bei Futaba recht groß ist. Die Preise für die einzelnen Empfänger sind bei Futaba so lala, nicht wirklich preiswert, aber auch nicht so teuer wie bei Sanwa. Dafür sind die Servos bei Futaba recht teuer, aber es gibt regelmäßig Preisaktionen bei den verschiedenen Anbietern. Grundsätzlich glaube ich aber, dass man mit dem Griff zu den allseits empfohlenen Marken Sanwa, Spektrum, Graupner oder Futaba nichts falsch machen. Kosten tut es so oder so.

    Man muss aber wohl auch beachten, dass man sich mit der Wahl von Sender und Empfänger mittelbar auch auf die entsprechende Servo-Marke festlegt, zumindest wenn man das Optimum herausholen will: Bevor ich meinen RtR mit einer Futaba-Kombination aus Sender, Empfänger und Lenkservo ausgestattet hatte, hielt ich es nicht für möglich, dass der Austausch dieser drei Komponenten einen so dermaßen positiven Einfluss auf die Fahrbarkeit des Fahrzeugs haben kann. Der Unterschied zu den RtR-Komponenten war extrem, quasi ein völlig anderes Fahrzeug!

    Die Fahrbarkeit ist auch ein wesentlicher Aspekt im Hinblick auf die Schnelligkeit des Fahrzeugs. Deswegen würde ich das Budget nicht nur im Hinblick auf einen starken Antrieb, sondern auch für eine entsprechend leistungsstarke Kombination aus Sender, Empfänger und Lenkservo verplanen/investieren.

    Florian
    Geändert von HJ61 (31.01.2019 um 16:17 Uhr)
    AM10SC
    Aktuelles Projekt: Umbau AM10SC PRO auf 4S

  7. #7
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.948
    Renommee-Modifikator
    13

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Hallo
    Also der Neo Fighter ist ein ganz Einfaches Anfängerchassi.
    Alles als mehr wie 2S ist mehr wie Unvernunft.
    Zu mal der Regler der dabei ist nur 2S kann.

    Und anstelle des Dosenmotors reicht ein 17,5T BL-Motor Max ein zahmer 13,5T.
    Und ein Sensor Combo ist besser als ohne.

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    37
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Zitat Zitat von Siebenlocke Beitrag anzeigen
    Also der Neo Fighter ist ein ganz Einfaches Anfängerchassi.
    Alles als mehr wie 2S ist mehr wie Unvernunft.
    Zu mal der Regler der dabei ist nur 2S kann.

    Und anstelle des Dosenmotors reicht ein 17,5T BL-Motor Max ein zahmer 13,5T.
    Das stimmt schon, aber der TE wollte ein gänzlich neues Modell aufbauen:

    Zitat Zitat von Helge007 Beitrag anzeigen
    Nur jetzt meine Frage. Wenn Ich mir jetzt ein etwas "besseres" Modell, es soll auf jeden Fall Baukasten sein, kein RTR zulege.
    Florian
    AM10SC
    Aktuelles Projekt: Umbau AM10SC PRO auf 4S

  9. #9
    Mitglied Avatar von Pickard

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    206
    Renommee-Modifikator
    1

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Von Helge hat man lange nix gehört keine Ahnung ob er noch weiter macht kam auch keine Antwort sonst von ihm so.
    Helge soll ma sagen wies bei ihm weitergeht.

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    02.01.2019
    Beiträge
    37
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Ich habe jetzt erst das Datum des Beitrags realisiert...

    AM10SC
    Aktuelles Projekt: Umbau AM10SC PRO auf 4S

  11. #11
    Mitglied Avatar von Pickard

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    206
    Renommee-Modifikator
    1

    AW: Auswahl der Elektronik für Baukasten 1/10

    Nich schlimm hier haben Leute schon Mumien ausgegraben die waren 2 Jahre uns älter

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •