Zur besten Antwort auf dieses Thema hier klicken

Ergebnis 1 bis 22 von 22
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0

    Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Moin,
    auch ich bin totaler Anfänger.
    Ein bisserl was angelesen habe ich mir, kann aber natürlich die Qualitäten nicht beurteilen und tue mich auch schwer den Fahrspass zwischen 2WD und 4WD richtig einzuschätzen.
    Feinmechanisch und elektrisch ist einiges machbar bei uns in der Werkstatt, also sollten kleine Reparaturen hoffentlich in Eigenarbeit (durch zB den Austausch einzelner Komponenten) machbar sein.

    Fahrgebiet:
    Haus am Stadtrand, geht vom gut fahrbaren Wendehammer in ein Waldgebiet (Hallenwald) über. Mit reichlich Geäst etc.
    Im Urlaub sollte möglichst auch auf Steinwegen, festem Sand etc gefahren werden können.

    Ich nehme an, da ich immer mal wieder am Strand der Nordsee die Buggys flitzen sehe, dass unser Lütter durchaus mal frontal etwas auf das Korn nimmt.

    2 Fahrzeuge - vermutlich sehr unterschiedliche Fahrzeuge - sind mir erstmal auf die Liste gekommen:
    Der TAMIYA Neo Fighter Buggy 1;10
    ca 90 EUR (weil er grün sein sol ;-) )
    mit 2WD Antrieb

    und der China Import
    JJRC Q39 HIGHLANDER 1:12 4WD RC Desert Truck
    (ca 70 EUR)
    mit 4WD Antrieb
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	1505673141704466545.jpg 
Hits:	31 
Größe:	3,0 KB 
ID:	53205


    Nun habe ich durch einen Nachbarpost noch den
    Tamiya Dual Ridge (TT-02B) Bausatz #58596
    (ca 99 EUR)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	tamiya-dual-ridge-tt-02b-bausatz-58596.jpg 
Hits:	2 
Größe:	19,1 KB 
ID:	53206
    Bausatz im Blick,
    mit 4WD
    allerdings vorne empfindlich für Kollisionen wirkt....

    Habt Ihr u.U. weitere Ratschläge oder Erfahrungen welche Low Budget RC Cars noch zu empfehlen sind?
    Gerne auch eure schlechten Erfahrungen zu den billig RC Autos....
    Das Risiko 'zu wenig' zu investieren ist sicher auch da.

    Welches wären die wichtigsten Kriterien?
    Ein 2. Akku wäre auch sicher notwendig, wenn ich von ca 15min Fahrzeit lese....

    Gruss aus dem Norden
    Jörg

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13


    Diese Antwort erhielt 10.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hallo
    Das China Teil hat den großen Nachteil wenn da was dran Defekt geht ist das meist dann Kernschrott da man kaum E-Teile bekommt.
    Bei den Tamiya Modellen ist E-teile überhaupt kein Problem besten Adressen Tamico oder Modellbau Seidel.
    Bei den Tamiya Modellen hat man auch später die Möglichkeit mit Tuning nur von Tamiya ist das Teuer gibt aber andere Anbieter dafür.
    Mehr als ein Akku ist schon Sinnvoll.
    2WD ist etwas schwerer zu fahren und für 1:10 Buggys sollte das Gelände nicht zu grob sein.

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    16.11.2018
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0


    Diese Antwort erhielt 1.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Ich habe mich gerade für einen WLToys 12423 entschieden. Lag bei 70,- € aus China. Ersatzteile gibt es alle für schmales Geld, man muss halt nur etwas länger drauf warten. Dürfte beim JJRC Q39 ähnlich sein, der ist ja fast so wie der WLToys 12428.

  4. #4
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0


    Diese Antwort erhielt 1.00 von 10 Punkten von 1 Mitgliedern.

    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Moin,
    also bei mir hat sich der Fokus jetzt auf den Neo Fighter gelegt....allerdings muss ich wohl das Budget ausweiten.
    Meine erste Vermutung, dass 80 EUR für den Fahrzeugbausatz zu veranschlagen sind hat sich zerschlagen, nachdem ich gelesen habe, was man noch alles benötigt.
    Meine Zusammenstellung sieht jetzt so aus:
    Neo Fighter Bausatz
    Razer Brushless 1/10 3000kV
    Kugellagersatz
    LiPo
    aber meine Hauptfrage bezieht sich auf die
    CTX 2810 Fernbedienung von CARISMA mit Gasbegrenzung...letzteres ist mir wichtig, weil mein 7jähriger besser erstmal gedrosselt unterwegs sein sollte.

    Kennt jemand die o.g. Fernbedienung? Ist die für den Anfang (und für 7 1/2jährige) OK?

    Habt Ihr allgemeine Hinweise oder/und Tipps?

    Achso...an Neo Fighter Besitzer..und Selbsbauer, wieviel Zeit muss man ca für den Zusammenbau einplanen?
    Ich würde mit 3-4 Abenden rechnen ....(also vor Xmas ;-) ).

    Gruss
    Jörg

  5. #5
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    hallo
    Also mit der Funke kannst du den Gasweg nicht begrenzen da muss du schon eine mit Display nehmen.
    Dann der Neo ist ein Einsteigermodell und kein Wettbewerbsfahrzeug.
    Ein 3000KV Motor ist da schon viel Zuviel.
    Ich selber habe da einen 17,5T Motor drin der macht ca. 2200KV was völlig ausreichen ist.
    Außerdem brauchst du ja nur einen Motor und Sensorkabel ein Regler ist ja dabei.
    Zu mal ein Sensormotor lässt sich feinfülliger fahren und stottert beim anfahren auch nicht das ist besonders für einen 2 WD besser.
    Bauzeit ca. 5 Stunden für ungeübte würde ich mal sagen. Die Reifen gehen sehr schwer drauf aber festkleben mit Sekundenkleber ist besser.

  6. #6
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    OK,
    habe mich nochmal durch den Thread
    Kaufentscheidung > Einkaufsliste für Neo Fighter DT-03
    (darf leider keine Links einstellen....)
    gelesen....

    Meine Liste würde jetzt so aussehen.
    - Gasbegrenzung/Leistungsminderung wäre wichtig...

    Buggy Satz incl. Standard Brushed Motor ca. 80 EUR
    incl. Fahrregler
    Farben 2x ca 20 EUR
    Kugellager ca 12 EUR
    Servo Carson CS-6 ca 16 EUR
    Akku 1x4000mAh 7,4V ca 29 EUR
    Akkulader LiPo (billig) e3 LiPo 2-3S ca 15 EUR
    Fernsteuerung Modelcraft GT3.2 ca 60 EUR
    incl. Empfänger
    Summe 232 EUR ....
    Min Fru wird mich lynchen....

    Fast wie die Elbphilly...

    Eventuell nehme ich doch die Standard Fernbedienung....für um die 30 ...
    Irgendwelche Kommentare...adhoc?

    Gruss
    Jörg

  7. #7
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hallo
    Also Farbe gibst auch günstiger z.B. von RC-Car
    Kugellager ist OK.
    Carson Servo halte ich Garnichts von bei Hobbyking schauen im EU Warenhaus kommt dann aus Holland mit GLS
    Lipo zu Teuer bei Hobbyking 5200er ca. 20,-€
    Lader Billig gleich Schott wenn du lange was vom Lipo haben willst wenn wenigsten Imax B6 AC unter 30,-€ bei Ebay.

    Funke auch mal bei Hobbyking Trackstar Motor 17,5T ca. 30,-€
    Wenn du einen 17,5T Motor nimmst und das Timing auf 0 Grad lässt oder stellst müsste das auch OK sein
    Geändert von Siebenlocke (11.12.2018 um 22:58 Uhr)

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    OK,
    zur Steuerung mit Begrenzung...
    Fernsteuerung Modelcraft GT3.2 sieht eigentlich vernünftig(er) aus für 60 EUR als die
    CTX 2810 Fernbedienung von CARISMA mit Gasbegrenzung für ca 30 EUR ?

    Gäbe es andere Typen mit drosselbarer Geschwindigkeit?
    Habe einiges gelesen über verschiedene Begrenzungsweisen des Stellweges...
    Prinzipiell würde ich gerne den vollen Reglerweg haben von 0 bis 100%, aber mit Proportionalitätsfaktor gedrosselt....
    Die CONRAD Fernbedienung hätte das...wenn ich das richtig lese.

    Beim Ladegerät gehe ich dann auf das IMAX 6AC V2 ....aber wieso kostet das bei Ebay nur 50% vom Reichelt Preis??
    Da ist ja ein irgendwo Haken....kennt den jemand?

    Ohne LiPo, Ladegerät und Fernsteuerung bin ich dann bei 108 EUR
    mit Standardmotor


    Gruss
    Jörg

  9. #9
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Mein Recherche Ergebnis bei Hobbyking:
    Turnigy GT5 6CH 2.4GHz AFHDS 2A Surface Radio w/GT5 Receiver (Gyro)
    69 EUR

    Diese steht dann gegen die CONRAD FS...siehe oben....

  10. #10
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hallo
    Bei den Ladern ist ein Unterschied die günstigen sind Klone aber wesentlich besser als ein E3 Lader.

  11. #11
    Mitglied

    Registriert seit
    18.12.2018
    Beiträge
    10
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Zitat Zitat von Siebenlocke Beitrag anzeigen
    Hallo
    Das China Teil hat den großen Nachteil wenn da was dran Defekt geht ist das meist dann Kernschrott da man kaum E-Teile bekommt.
    Bei den Tamiya Modellen ist E-teile überhaupt kein Problem besten Adressen Tamico oder Modellbau Seidel.
    Bei den Tamiya Modellen hat man auch später die Möglichkeit mit Tuning nur von Tamiya ist das Teuer gibt aber andere Anbieter dafür.
    Mehr als ein Akku ist schon Sinnvoll.
    2WD ist etwas schwerer zu fahren und für 1:10 Buggys sollte das Gelände nicht zu grob sein.
    Aus China kommt eh fast alles...aber ich weis was du meinst. Ich habe dadurch angefangen am Buggy zu "operieren".
    Geändert von Zina4 (18.12.2018 um 07:32 Uhr)

  12. #12
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Moin,
    kurzes Feedback.
    Also bisher 3 Abende gebastelt. Bis auf Räder und Lackierung soweit ok.
    Jetzt meine momentane Hautptsorge:
    Der Akku hat eine T-Buchse.
    Der Fahrregler zum Akkuanschluss den proprietären (?) Tamiya Steckverbinder.
    Gibt es Adapter bei Conrad?
    Am LiPo würde ich jetzt ungern rumlöten wollen....
    Da kommen ja auch ganz ordentliche Stromstärken zusammen....
    Wie würdet ihr vorgehen, mal vorausgesetzt ihr hättet bei der Komponentenauswahl auch nen Fehler gemacht;-)

    Übrigens: Hobbyking EU am 14.12. bestellt, auf Lager, 3-4 Tage Lieferzeit...
    Am 19.12. mal per Chat angefragt...nöö ist nicht auf Lager...
    Danach im Store geschaut: immer noch "auf Lager"
    Storniert und jetzt das Conrad Teil bestellt
    Scheint bisher ganz ok...aber es war wenigstens wie zugesagt nach 3 Tagen im Haus.
    Gruss

  13. #13
    Mitglied Avatar von Pickard

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    1



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Mit HK gibts öftersmal Probleme, am besten bei heimischen Händlern kaufen.

  14. #14
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hallo
    Die Tamiyastecker sind schon mal Schrott und dann noch einen Adapter da zwischen ist auch Schlecht.
    Dann an einem Lipo löten ist nicht gefährlich es sein den du willst Plus und Minus zusammen löten.
    Außendem hast du doch einen T-Stecker am Akku da brauchst nur am Regler einen T-Stecker machen
    Geändert von Siebenlocke (23.12.2018 um 10:15 Uhr)

  15. #15
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Moin,
    also grundsätzlich hat es erstmal gut geklappt.
    1. Bausatz mit Standard Motor und Standardregler für ca 76 EUR (Modellbauhändler Berlitz)
    zzgl. 2 Farben zur Lackierung +20 EUR
    2. LiPo 5400 mAh, 2 Zellen (2S) mit T-Stecker von gleichem Händler dazu packen lassen.
    [Ehrlichweise dachte ich, dass dann der Stecker vom Akku zum Regler passt ;-| ]
    3. FB-Sender bei Hobbyking (siehe oben) mit der Möglichkeit Gas zu reduzieren (natürlich inkl. Empfänger) ca 70 EUR
    Hinweis: Standard FB Sender kostete bei o.g. Laden ca 30 EUR
    4. IMAX 6ac Lipo Lader für 25 EUR (Ebay Kleinanzeigen)
    5. Nach 1 Woche Stille von Hobbyking nachgeforscht- langsam Weihnachtsdruck- und Bestellung gecancelt.
    Alternativ auf den 60 EUR FB-Sender von CONRAD umgeschwenkt.
    6. Nachkauf: Sekundenkleber
    7. Nachkauf nach Weihnachten: LiPo Wächter LED (CONRAD), die bei <6V an geht.
    8. Dazu Maskierband zum lackieren...siehe Bilder...
    9. Momentan fahre ich mit Adapter von Tamiya Stecker auf T-Buchse (ca 2 EUR)
    (btw , der Conrad Frickler meinte, dass Tamiya Stecker hochstromfest sind.....und ganz gut....)

    An 3 Abenden je ca 1-2 Std etwas gemacht und fast fertig geworden.
    3 Flüchtigkeitsfehler ...wenns mal läuft, habe ich vermutlich etwas zu lange im Keller gestanden bzw. war etwas zu huschig.
    a) kleine Achsen an der Antriebsachse zur Kraftübertragung hatte ich zunächst vergessen
    b) Schalter zum Einschalten zunächst verkehrt herum ins Chassis gebaut.
    c) Nach dem Auspacken und 5sec Fahrt... Servo ging auseinander, da die oberste Scheibe auf der Servoachse fehlte.....
    Wurde aber schnell gefixt. ChristmasDay konnte gefahren werden ;-)

    Allerdings - siehe Bilder - unlackiert, da ich 3 Tage wegen Erkältung ausgenockt war.
    Dafür durfte sich Sohnemann die Lackierung aussuchen mit dem Hinweis es einfach zu gestalten ;-)

    Warnung: Die Farbe stinkt wie die Pest- ging aber mit Kellerentlüftung über Venti und Atemmaske (richtige Atemmaske!!)

    Warnung:
    Das Fett ist extrem knapp bemessen...lieber vorab etwas dazu kaufen
    Das Dämpferöl war reichlich vorhanden (2 Flachen lagen bei)

    zu den Bildern und einer Design Ausmal-Vorlage:
    Link folgt in meinem 10.Beitrag - so ne Sch.... Regelung.....
    Leider ist das Attachment Handling hier sehr ....unbefriedigend :-)

    Gruss
    Jörg

    PS: Danke an Alle die mir geholfen haben mit PMs oder Kommentaren!
    Mission accomplished!
    Geändert von Waldreiter (28.12.2018 um 19:15 Uhr) Grund: 9. Adapter hinzugefügt 2 EUR

  16. #16
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Vergessen 1

  17. #17
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Noch ein Beitrag bis zu den Bildern ....via Link (der erst nach 10 Beiträgen veröffentlicht werden darf...)

  18. #18
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    oh noch einer

  19. #19
    Mitglied

    Registriert seit
    22.11.2018
    Beiträge
    11
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Und hier nun endlich einmal vorläufig die Bilder
    https://flic.kr/s/aHsmydSwz3

    PS: Ich empfehle phpbb Foren Software :-)
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20181228_122100.jpg 
Hits:	3 
Größe:	18,6 KB 
ID:	53223
    Geändert von Waldreiter (28.12.2018 um 19:34 Uhr)

  20. #20
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    3.883
    Renommee-Modifikator
    13



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hallo
    Wenn du den Original Tamiya Regler eingebaut hast was ich ja annehme der hat ein Abschaltschutz leider ist nicht zu erfahren bei wieviel Volt. Wenn man die Voltzahl nicht einstellen kann ist das meist 3 Volt pro S also bei 2S 6 V was noch OK ist.

    Normal wird oft geschrieben der Regler wäre nicht Lipofähig nur wie das gemeint ist steht nicht da.
    Und in der Anleitung steht bis 7,2 Volt aber der geht mit 2S Lipo Problemlos.
    Aber ein Lipowächter kann nicht schaden.

    Man kann zu einigen Reeely Funken auch 3 Kanal FlySky Empfänger nehmen die kosten nur um die 6 €
    Habe mal geschaut für deine leider nicht

    Dann der Dosenmotor wird sehr Heiß da er da kaum Kühlung bekommt.
    Ich habe da einen 17,5T BL drin und trotzdem noch was ausgeschnitten.
    Geändert von Siebenlocke (28.12.2018 um 20:24 Uhr)

  21. #21
    Mitglied Avatar von Pickard

    Registriert seit
    28.07.2018
    Beiträge
    148
    Renommee-Modifikator
    1



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hey cooler racer

  22. #22
    Mitglied

    Registriert seit
    29.06.2017
    Beiträge
    22
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Einsteiger RC Buggy für 7-8 Jährigen (Budget: 100 EUR-erstmal als Zielgrösse)

    Hallo,

    auch ich suche einen 4WD-Auto für meinen Sohn.
    Kann jemand einen empfehlen ?
    was für eine Größe wäre gut geeignetr ? 1:10 ?
    was sollte man (alslo ich) ausgeben für ein taugliches Auto (also komplett inkl Fernsteuerung und Akku)
    Er sollte sehr robust sein.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •