Moin.

Ich bin neu hier und freue mich auf eine neue Hobbygesellschaft.
Zuvor habe ich mich durch diverse Fahrzeugklassen gearbeitet, u.A. mit FG Marder, HPI Baja SS, TT MTA4, Asso TC6.1FT, Tamiya TA-05, Kyosho RB5, Asso RC18FT und und und...
Die Jahre vergingen, genau wie mein Interesse, einige Händler und Foren.
Letztendlich haben dann alle Fahrzeuge, die sich noch in meinem Besitz befanden, bei einem Hochwasser ihr Leben verloren.

Doch wie vermutlich bei allen hört das berühmte Jucken im Gasfinger nie auf.
So bin ich kurz davor, wieder in das Hobby zurückzukehren, möchte dies aber (zunächst) mit möglichst überschaubarem Geld- und Zeiteinsatz bewerkstelligen und das in dem Bereich, der mich schon immer gereizt hat: 1:8 Nitro Buggy.
Da ich nichts außer meinem Werkzeug mehr besitze, suche ich einen gescheiten (Neu-)Start ins Hobby.
Das Fahrzeug soll erstmal recht universell eingesetzt werden können, aber natürlich kein hartes Bashing.
Früher oder später wird es mich sicher auf die hiesige Rennstrecke verschlagen, sodass ich kein absolutes Einsteigermaterial suche, was durch endloses Tuning zum Groschengrab wird und ewig eine Krücke bleibt.

Fernsteuerung wird wohl eine Sanwa MT-S werden, weil ich an dieser Stelle keine Lust auf das RTR-Zeug habe und die mir erstmal als guter Kompromiss erscheint.
Früher war für mich RTR ein Schimpfwort, aber nun scheint es ja (abgesehen von der Funke) brauchbares Material zu geben.
Hier meine bisherige Auswahl:


Hobao Hyper VS Nitro RTR
: Funke gegen MT-S tauschen, ansonsten mit Motor/Reso und Servos zunächst fahren und später aufrüsten.
Bedenken: Motor, Reso und Servos aus RTR-Set, freihängendes Reso.

Hobao Hyper VS Nitro Roller + REDS R5R Racer V4.0 Combo + Servos + MT-S
Bedenken: Einstiegspreis, natürlich auch freihängendes Reso und "och nöööö, gleich zu Anfang mit Startbox.....".

Der neue Kyosho MP9 TKI4 RTR: ebenfalls Funke gegen MT-S tauschen, ansonsten mit Motor/Reso und Servos zunächst fahren und später aufrüsten.
Bedenken: spezieller Motorhalter? Ebenfalls Motor, Reso und Servos aus RTR-Set.
Weiterhin weiß ich noch von damals, dass Kyosho bei RTR-Sets miserabel war.
Seien es Inferno Sports, Inferno Neo etc. waren so weit von Wettbewerb entfernt, wie es nur geht.
Furchtbare RTR-Komponenten, zickige Motoren und weiche Schrauben mit Holzgewinde und Phillips-Antrieb.
Dafür finde ich den neuen TKI4 RTR von der Aufteilung her gut und das geschützte Reso innerhalb der Plastikwanne gefällt mir auch.


Ich hoffe, dass ihr nicht von dieser Textwand erschlagen werdet und freue mich auf eure Gedanken zum Thema.
Es soll wirklich etwas Ordentliches werden, ohne dass ich gleich Organe verkaufen muss.


Gruß