Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0

    Frage Akkus, Ladegerät, Bereifung? JLB Cheetah 21101?

    Hallo,
    ich bin ein Neuling im RC Bereich und besitze aktuell nur ein Brushed PXToy 9200, der mir auch viel Spaß macht. Da ich neulich ein Brushless (200€ bei Conrad) fahren durfte, habe ich Blut geleckt und möchte mich nun auch etwas verbessern/steigern.
    Vieles im RC Bereich sind noch bömische Dörfer für mich, aber ich habe versucht mich so gut wie möglich einzulesen und YouTube leer zu schauen

    Im Grunde habe ich mich schon fast für einen JLB Cheetah v2 21101 120A entschieden.

    DHK Zombie, DHK Maximus und Vkar Bison v2 standen auch in der engeren Auswahl. Falls ich mit etwas völlig falsch liege, bitte einfach raus damit.
    - Maximus war vor allem wegen dem Akku Setup interessant (Umbau von Parallel zu Seriel), liegt aber außerhalb dessen was ich momentan für dieses Hobby eigentlich ausgeben möchte.
    - Zombie gefällt mir optisch sehr gut und wirkt sehr robust. Allerdings hab ich über den Zombie mehr schlechtes gelesen als über den Cheetah, was Robustheit betrifft.
    - Vkar Bison v2 sieht nicht sonderlich robust aus (kein Alu Unterboden)

    Ich möchte mit dem Auto überwiegend auf Wiese und auch mal im Sandkasten fahren/springen, Straße und Skatepark aber natürlich auch. Rennpiste bzw. Wettrennen sind für mich uninteressant (stand heute).
    Der Cheetah 120AMP Esc scheint für mich einfach die beste Wahl zu sein, auch weil man an der Fernbedienung den Dampf ausm Kessel nehmen kann. Somit kann ich „langsam“ anfangen und später immer schneller werden, wenn ich möchte.

    Geliefert wird der Cheetah mit einer 3S LiPo 4000mah 30C (=120A). Da ich dem Cheetah etwas mehr Ausdauer geben möchte (gern auf Kosten von Leistung), war ich auf der Suche nach einem anderen/größeren Akku. Ich habe ein paar Akkus gefunden von denen ich glaube das sie zu der 120A Esc verdauen kann. Ob sie physikalisch passen, muss sich dann zeigen.
    Die Akkus sind alle 3S LiPos und reichen von 5000mah bis zu 5800mah, alle haben eine konstante Entladerate von 20C (=100-116A). Ich habe gelesen das der Esc rund 10-20% mehr vertragen sollte, als der Akku hergibt.
    Das hier sind die Akkus (Verbindung zum T-Plug am Cheetah stelle ich mit einem Adapter her)
    - Conrad energy 11,1V 5500 MAH 20C ECO-LINE LIPO-AKKU (Amazon)
    - Turnigy 5000mAh 3S 20C Lipo Pack w/XT-60 (Hobbyking)
    - ZOP Power Lipo Battery Für RC Flugzeug 7.4V-22.2V 1500mAh-6500mAh 2S-6S 45C-70C (ebay 11.1V 5400mah 20C)
    - SLS LiPo Akku XTRON, 3S/5000mAh, 11.1V, 20C (hoelleinshop)
    - Scale model battery pack (LiPo) 11.1 V 5800 mAh 20 C Hacker Stick EC5 (Conrad)

    Kann ich diese Akkus wirklich ohne bedenken benutzen und etwas länger am Stück fahren? Höhere Kapazität bei gleichzeitig geringerer Entladerate sollten doch eigentlich einiges ausmachen, oder nicht?

    Außerdem soll man auf dem Cheetah problemlos Räder von einem 1:8 Modell anbauen können, was wohl auch zum besseren Offroad fahren beitragen sollte. Die hier sollen gehen. Korrekt?
    - BSR Berserker 1/8 Electric Truggy - Wheel Set (Black) (Super Soft) (1 pair) 817353-K (Hobbyking)

    Und dann habe ich noch das Problem des Ladegeräts. Für meinen einfaches Brushed RC Car lade ich die Akkus mit dem mitgelieferten Lader, aber das dauert natürlich ewig.
    Nun habe ich eigentlich keine Ahnung auf was ich bei dem Ladegerät achten muss/soll und habe mir folgendes ausgesucht (mehr geraten als gewusst).

    - VINGO® Genuine Original IMax B6 1s-6s Ladegerät Multifunkt LiPo NiMh Akku Balance (31€ bei Amazon)
    Taugt das was, oder ist das eher Schrott?

    Ich hoffe es kann mir jemand hier wenigstens die Fragen mit den Akkus und dem Ladegerät beantworten.

    Grüße
    Matze

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.863
    Renommee-Modifikator
    16



    AW: Akkus, Ladegerät, Bereifung? JLB Cheetah 21101?

    Hallo
    Also von 20C Rate ich ab und die 120A bei dem 4000er mit 30C sind ehr ein Papierwert.
    Wenn der Wagen Dauer 120A ziehen würde wäre der Lipo in 2 Minuten Leer und auch Schrott.
    Bedenke ein E Motor braucht nur bei anfahren 3 bis 4 mal soviel Strom also nur kurzfristig wie bei der Fahrt.
    Ich habe 5000er Shorty die haben 100C Dauer und 200C kurzfristig aber die kann ich niemals ausnutzen.
    Da ich nur Gute Lipos verwende habe ich auch nur Gute Lader Graupner Polaron EX Combo und Pro Lader aber halt nicht Preiswert.
    Für den Anfang reicht auch ein Imax B6
    Und alle RTR Modell haben Schwachstellen und sind in der Preisklasse von unter 300,-€ halt auch nur einfach von der Qualität.
    Bei einem guten 1:8 Buggy oder1:8 Truggy kostet alleine nur das Chassi ohne Räder schon ab 500,-€
    Geändert von Siebenlocke (23.04.2019 um 19:56 Uhr)

  3. #3
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Akkus, Ladegerät, Bereifung? JLB Cheetah 21101?

    Ok, also kann ich auch unbesorgt 5000-6000er mit höherem C Wert nehmen, gut zu wissen... Danke!
    Was spricht denn gegen 20C? Ist das Auto dann so eine lahmarschige Gurke? Full Power kann ich vermutlich eh noch nicht bändigen.
    Was würdest du mir den so ungefähr empfehlen? Wie gesagt, ich möchte erstmal vor allem längere Fahrten pro Akku machen. Die Original Bat. hat die Maße 135x45x25 (Länge, Breite, Höhe).
    Absima GreenHorn Stick Pack 11.1V-45C 5000 Hardcase (T-Plug) (ca. 50€) sollte passen

    Das wird mein 2. RC Car und und mein 1. Brushless Modell ... da wollte ich nicht mehr als 300€ ausgeben. Das ich da keine Qualität eines 1000€ Modells erwarten kann ist mir sehr bewusst. Auch das ich bei einem Crash lange auf Ersatzteile warten muss, nehme ich in Kauf. War für mich bisher bei dem 70€ Modell auch kein Problem.

  4. #4
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.863
    Renommee-Modifikator
    16



    AW: Akkus, Ladegerät, Bereifung? JLB Cheetah 21101?

    Hallo
    Du könntest auch 20C bei einem größeren nehmen mehr Power hat 30C auch nicht nur mehr Reserve bei der Belastbarkeit.
    Noch was zum Lader ein Imax B6 mit 50 Watt schafft mit 3S keine 5A zu laden.
    Ich empfehle dir den Lader D-Edition Ladegerät X Charger 220EQ Touch LiPo 1-6s 10A 100W 12/220V -
    Statt 99,-€ jetzt nur 23,-€
    Noch was zu Lipos wenn du lange Freude damit haben willst.
    Für Liops ist Gift Leer oder Voll zu lagern. Die Lader haben immer ein Programm für Lagerspannung.
    Normal sollte man einen Lipo nicht länger als 4 Stunden voll liegen lassen und über Nacht gar nicht.
    Geändert von Siebenlocke (23.04.2019 um 22:06 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    23.04.2019
    Beiträge
    3
    Renommee-Modifikator
    0



    AW: Akkus, Ladegerät, Bereifung? JLB Cheetah 21101?

    Danke für den Hinweis mit dem Lader!
    Das mit dem Lagern, Laden, Entladen der LiPos hab ich schon mehrfach gelesen und fest abgespeichert

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •