Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hi Leute, bin neu hier und habe nach 15 Jahren den alten TA-02 meines Stiefvaters augegraben.
    Nachdem ein neuer Sender, Servo (Absima S60 PH) drauf kamen, hat er wieder einigermaßen funktioniert.

    Inzwischen hat er einen Super Stock TZ drin und das Speedgetriebe mit 24/69.
    Dadurch ist er mit leider auch in einer Situation zu schnell gewesen und der rote Achsträger (also das DIng mit den beiden Lagern drin) ist beim Lenkhebel ausgerissen.

    So: da ich etwas mehr präsision beim Lenken wollte, hab ich mir das GPM Metalllenkgestänge besorgt (das für DF01 TA01 u TA02). Die Originalen Achsträger haben zwei Löcher, wo die Kugelköpfe der ANlenker rein kommen, aber irgendwie passt das in beiden Löchern nicht so, wie es davor war. Kann es sein, dass man hier auch die Aluachsschenkel einbauen muss? Also aktuell schauen die Räder entweder voll nach innen (beim äußeren Loch angedockt) oder komplett gerade und beim einfedern dann total nach außen (beim inneren). Irgendwie sind hier wohl auch die Kräfte auf die Servo höher, nicht? Hebel kleiner, mehr aufwand durch die Servo notwendig).

    Hab dann auch noch rote Gummiringe für den Schutz der Antriebswellenköpfe rein getan, dadurch at sich die Lenkung extrem verschlechtert (wurde sehr schwergängig), so dass es mir die Servo geschrottet hat (Zahnräder raus gebrochen).
    Hab die Ringe dann an den Achsschenkeln wieder raus genommen, viel besser.

    Welche Servo würdet ihr mir empfehlen (Metallgetriebe und relativ schnelle reaktion). Taugt die carson cs-9 mg was? reicht die?
    Soll ich die Aluschenkel besorgen, oder gibt es einen Trick bzw. eine empfohlene EInstellung? Ich fahr immer noch die alten reifen des F150, die rutschen ziemlich gut :-)

    Bitte helft mir, habs mis jetzt nur mit Nachlesen versucht, aber zu viel tüfteln ist dann auch frustrierend.


    Danke

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    Ich Persönlich rate von dem Carson CS-9 ab viel zu langsam.
    Schau dir mal Bluebird BMS 661 0,08Sek bei 6,4 Kg oder 616 0,10Sek bei 10,2 Kg bei Hobbyking an.
    Verwende ich sehr viele davon ohne Probleme.

  3. #3
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hi,

    finde die servos leider nicht. passt die 660 auch?

  4. #4
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    Das 660 ist schon mehr was für 1:8 oder Crawler.
    Habe gerade gesehen 616 und 661 sind im Moment nicht lieferbar.
    Dann nehme das BMS621

  5. #5
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hey, leider auch ausverkauft. ich wär stark für ein metall getriebe, nicht?

  6. #6
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    Alle die ich dir vorgeschlagen habe, haben MG.
    Komisch ich könnte das BMS 621 aus EU Warenhaus bestellen.
    Ich meinte das Blau Digitale.
    Gehe auf Servos und dann Bluebird dann findest du das BMS 621 DMG plus HS
    Geändert von Siebenlocke (27.04.2019 um 13:28 Uhr)

  7. #7
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Danke, hab da wohl eine andere gefunden. Hab sie gleich bestellt. So schnelle Hilfe hätte ich nicht erwartet. *thumbsup*

  8. #8
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    So, jetzt hab ich Lenkung und Lenkgestänge neu drin. Leider stehen die Räder nicht mehr so da wie mit dem originalen Lenkgestänge, hab jetzt das kleinere Übel genommen (schielen nach aussen bei starker einfederung).
    Was mich jetzt aber stutzig macht, ist, dass das Ding mit dem Kühler drauf extrem heiss wird. auch die Kabel der Akkus. Die Akkus und der Motor aber nicht. Hab euch den Aufbau mal fotografiert. Bitte um Hilfe, mein Sohn verzweifelt...Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190518_165209rcrc.jpg 
Hits:	8 
Größe:	40,7 KB 
ID:	53454 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190518_165218rcrc1.jpg 
Hits:	7 
Größe:	47,3 KB 
ID:	53455 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190518_165204rcrc2.jpg 
Hits:	9 
Größe:	46,4 KB 
ID:	53456 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	IMG_20190518_165224rcrc3.jpg 
Hits:	6 
Größe:	47,5 KB 
ID:	53457

  9. #9
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    das Ding heißt Regler oder ESC
    Wenn der zu heiß wird ist der Motor zu lang untersetzt besonders mit dem Speedgetriebe und den Großen Reifen.
    Dann muss man das Gestänge vom Servohorn zur Anlenkung auch richtig einstellen.
    Ich habe in dem DF01 Chassi ist Baugleich nur ein 20 Ritzel drauf mit einem BL Motor mit 2200KV also 16200 U/Min was ausreichen ist.

  10. #10
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hab das Speedgetriebe mit 69/24 drin. was würdet ihr mir raten?
    Ich bin der Meinung, dass das metallgestänge der lenkung einen anderen WInkel aufweist und nicht so gut mit den originalen roten Achsschenkeln harmoniert. Am äußeren Loch des Achsschenkels schauen die räder extrem zusammen und das lenkverhalten ist katastrophal. auf dem inneren Loch schielen sie zwar nach aussen, aber das Ding ist zumindest agil.

    Mehr Sorgen bereitet mir der heisse regler, mir hat es sogar den stecker zw. Akku und AUto ein bisschen zusammen geschmolzen...

    Hab ja auch eine neue Lenkung drin und seit die eben mit anderen Anlenkpunkten an den Achsschenkel eingebaut ist, wir d das DIng so heiss. Mit der alten Lenkung, dem alten Gestänge, aber dem gleichen regler, dem neuen Motor wurde nur der Motor heiss.
    Kann es auch daran liegen, dass die Lenkung durch die anderen Anlenkpunkte mehr Leistung verrichten muss und somit den Regler übermäßig beansprucht?

  11. #11
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    Das ist Typisch mit den meinen mit einer langen Untersetzung ist man auch schnell genau wie die erste Frage wie schnell ist das Teil denn.
    Also an der Lenkung kann das nicht liegen das der Motor oder Regler zu heiß wird.
    Das Servo mit dem Horn steht schon richtig.
    Man nicht einfach einen hoch drehen Motor nehmen und dann zu lang untersetzen. Das muss schon zu einander passen.
    Bei einem Brushless Motor ist immer eine Empfehlung dabei wie und bei welchen Car wie man die Untersetzung wählt.

    Der Motor kommt dann nicht mehr auf Drehzahl und setzt den Strom nur in Wärme um und die Kohlen und der Anker verbrennen.
    Erkennbar an Blau angelaufenen Kohlen und Schwarzen Anker.
    Wie ich schon gesagt habe muss die Lenkung richtig eingestellt werden die steht laut dem Foto falsch.
    Die in Stange in den beiden Kunststoffteilen muss mehr rein gedreht werden die Alustange zu Lenkung muss gerade stehen und nicht nach innen. Und so lange man das nicht ändert nutz alles nichts.

    Kann es sein das du bei der Alu Lenkung was Falsch zusammen gebaut hast den nur das Linke Rad steht ja Falsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Dann ist Bauart bedingt der Motor so in dem Chassi das da kaum Kühlluft hin kommt das ist dann auch nicht gut für den ganzen Kunststoff.
    Geändert von Siebenlocke (18.05.2019 um 22:37 Uhr)

  12. #12
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Ok, das mit der Hitzentwicklung ist nachvollziehbar. Das heisst, du würdest wieder das 74 mit dem 17er Getriebe einbauen? Oder 69 mit 21? Dann geht er halt nur noch durch...

    Zur Lenkung: Ich hab da schon mit verschiedenen EInstellungen probiert, aber wenn der lange ALuschenkel der Lenkung gerade steht, steht das rechte Rad schief (je nachdem ob der Lenkschenkel im inneren oder äußeren Loch angemacht ist entweder nach aussen oder nach innen). Wie du siehst, habe ich auch nicht mehr die ursprünglich verwendeten Löcher an den Achsschenkeln verwendet. Wenn ich die alte Lenkung wieder einbaue, passt das ganze wieder, bin ich absolut sicher. Was ich damit eigentlich sagen will. Die Metallenkung war als ersatzteil für den ta02 angegeben. kann es trotzdem sein, dass die nicht ganz genau passt?

  13. #13
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    Mit der Untersetzung muss man halt aus testen womit es halt kühler bleibt.
    Also wenn die die Original Anlenkung OK war muss ja mit der Alu was nicht stimmen.
    Einzig man könnte Einstellbare Spurstangen nehmen dann kann man das beheben.

  14. #14
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hab jetzt die Spurstangen an den Achsschenkeln von unten angelenkt. So steht der karren jetzt viel besser da... Auf den Bildern ist noch das vorher oben angelenkt. Keine Ahnung wie das früher war :-)
    Mit dem originalen Getriebe wars jetzt von der Hitzeentwicklung besser. wenn man den motor nicht immer voll fordert, wird auch das esc und die kabel wärmer als sie sein sollten. aber es ist schn beruhigend, dass man einfach nur heizen muss, um das ding wieder kühlerzu bekommen haha!
    Ich werde jetzt noch das 69er Getriebe mit dem 21er ritzel versuchen. das sollte ein guter kompromiss sein. Empfohlen ist der motor mit einer rario von 6,5 bis 8. 7 bin ich mit dem 69/24 gefahren, mit 69/21 wärens knapp 8. Schau ma mal :-)

    Danke jedenfalls nochmal!

  15. #15
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.746
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Hallo
    Also 1:8 wäre ja sehr OK.
    Das ist das Problem bei Bürstenantrieb das der im Teillast Bereich Heiß wird.
    Mit Brushless hat man das Problem nicht auch so bleibt der viel Kühler Wirkungs Grad bei einem 17,5T über 90%.
    Dein Bürstenmotor hat ca. 65%. Dann damit er immer Optimale Leistung hat muss der Anker öfters angedreht werden und auch neue Kohlen rein.
    Brushless heißt auch Wartungsfrei.

  16. #16
    Mitglied

    Registriert seit
    27.04.2019
    Beiträge
    9
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Hilfe, Servo u Lenkung TA-02T

    Danke für die Info. Ich bleib erstmal bei den konventionellen motoren. Nach einer ordentlichen Testrunde fällt mir auf, dass die verstaubte Lenkung (also der Lenkungsmotor) einen Ölfilm drauf hat. das muss aus der lenkung gekommen sein. ist das normal? muss man die Lenkung immer wieder öffnen und nach schmieren? Meine Lenkung macht auch recht eigenartige Geräusche. auch nachdem der Lenkungsvorgang beendet wurde und das lenkrad nicht mehr bewegt wird, wirkt der lenkungsmotor angestrengt, als müsste er moch etwas kalibrieren. Kann die lenkung mit dem Sender oder dem ESC nicht zusammen passen?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •