So, heute habe ich meine Futaba Megatech Junior mal etwas modifziert.
Die Megatech Junior besitzt neben einem Dual rate Poti für die Lenkung nur 2 Potis für die Trimmung.
Der große Bruder Magnum Junior besitzt außerdem noch 2 Potis für die Wegbrenzung des Gas-/Bremskanal.

Lustigerweise ist auf der Platine der Megatech Jr. alles vorbereitet für diesen Ausbau. Außerdem sind schon die fertigen Löcher im Gehäuse.
Also habe ich mich mal rangesetzt und 2 Potis die ich von einer 2. megatech Jr. hatte auf die Platine der aktuellen Futaba gesetzt.
Das Frontblech gekürzt und das Stück Blech von der 2. Fernsteuerung darunter gesetzt

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	l7dmmcyh.jpg 
Hits:	1 
Größe:	26,7 KB 
ID:	53654

Und jetzt wird es spannend.
Wie funktioniert das eigentlich mit den "Travel Adjust"?
Nun, unser Potentiometer für den Gasweg ist nichts anderes als ein Spannungsteiler. Auf der einen Seite liegen 5 Volt an, auf der anderen Seite liegt Masse an und in der Mitte vom Poti kommt dann die Spannung zwischen 0 und 5 Volt raus die wir einstellen.

Wenn ich jetzt ein weiteres Poti zwischen 5 Volt und dem einen Eingang des Gaspotis klemme, dann kann ich einstellen, wieviel Volt ich dem Gaspoti zur Verfügung stelle.
Für min. und max. würde das so aussehen:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kdg2idp2.jpg 
Hits:	1 
Größe:	7,8 KB 
ID:	53655

Damit könnte man jetzt den minimalen und maximalen Ausschlag des Servos/ESC einstellen.
Einzige Problem bei der Sache ist: Beide Potis behindern sich gegenseitig. Das heißt, drehe ich an dem einen, dann ändert sich auch der Wert des anderen. Damit hätten wir beim einstellen der Endanschläge ziemliche Probleme den richtigen Punkt zu treffen. Beide Spannungsteiler müssen also unbelastet sein.
Das wiederum bekommen wir mit einem Operationsverstärker hin.
Ich nehme hierfür den TLC272. Dieser besitzt 2 Operationsverstärker in einem IC.

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	s6mkuog7.jpg 
Hits:	2 
Größe:	12,5 KB 
ID:	53656


Diese Idee ist nicht neu, denn die hatte Futaba auch schon. Denn auf der Platine der Megatech Jr. befindet sich eine Aufnahme für exakt diesen Operationsverstärker. Selbst die Leitungen liegen bereits fertig.
Ich habe also einen IC Sockel an die entsprechende Stelle gelötet:

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2gvnzj5j.jpg 
Hits:	1 
Größe:	33,9 KB 
ID:	53657

Dort kommt jetzt der Operationsverstärker rein. Dieser bekommt dann im eingebauten Zustand automatisch seine Spannung von der Platine. 0 und 12 Volt.
Die anderen Beinchen des IC müssen nun nur noch entsprechend mit dem Gaspoti und den Trimmpotis verkabelt werden. Fertig! :thumbsup:

Und ich habe mir noch einen Steering Override Switch eingebaut. Den hatte ich als Jugendlicher an meiner Hitec Lynx AM auch.
Dann noch flott eine Beleuchtung eingebaut... fertig!

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	20191106_181759.jpg 
Hits:	4 
Größe:	22,0 KB 
ID:	53658

Achso... die Umrüstung auf Wegbegrenzung min. max. geht übrigens mit jeder Funke! Wenn es nicht gerade ein Computersender ist.