Ergebnis 1 bis 16 von 16
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Moin zusammen,

    vorab: dies ist mein erster thread hier im Forum und zudem bin ich auch noch ziemlicher Noob bzw. derjenige, der seine Jungs versucht aus dem digitalen Sumpf zumindest teilweise zu befreien. Ach so: ich habe auch vorab hier im Forum gesucht, zumindest habe ich nichts gefunden zu dem Thema. Wenn es also doch schon einen thread geben sollte, dann sorry.

    Versucht habe ich das "Entsumpfen" bei meinem kleineren mit einem Tamiya Racing Fighter Komplettset (brushed). Also aus meiner Sicht schon deutlich besser als alles andere mit vier Rädern was wir bisher hatten. Der Fighter ist mittlerweile schon 4 Jahre alt, ist aber erst so richtig in diesem Jahr erst zum Einsatz gekommen. Einsatz heißt hier in erster Linie Asphalt mit kurzen Rasenstrecken und selbstgebauten Rampen . Die Jungs haben da aber doch Spaß dran und ich hab dann einfach weggesehen und mir gedacht: "Hauptsache raus aus der Bude." Leider gibt es auch Bürgersteige. Diese zu Knutschen ist nie Absicht und hat jetzt dazu geführt, dass die Chassis Nase an beiden Hälften nahezu komplett gebrochen ist. Zuvor hatte ich noch einen zweimal gebrochenen Servo Saver durch einen aus Alu ersetzt.

    Ein neues originales Chassis muss also auf jeden Fall her. Eigentlich sollte der Fighter zu Weihnachten auf brushless (Razer) umgerüstet werden, Teile sind schon alle im Sack. Gibt es evtl. verstärkte Chassis, die ein bisschen mehr aushalten, evtl. sogar aus Alu. Da gibt es ja von GPM eine ganze Menge an Teilen, auch wenn ich jetzt nicht weiß, ob die gut sind oder nicht. Der Servo Saver machte einen guten Eindruck, die Kugelköpfe sind aber aus Kunststoff. Keine Ahnung, ob das ein Vorteil ist. Die verstärkten Spurstangen, die dem Set beilagen, sind aber irgendwie nicht in die Querlenkeraufnahmen einschraubbar.

    Grundsätzlich denke ich natürlich, sollte man Bordsteine nicht frontal mitnehmen, aber das kann mein einem Kind nicht so einfach erklären, macht er ja nicht absichtlich. Sein Kumpel mit einem nagelneuen Neo Fighter hat übrigens dasselbe Problem mit dem gebrochenen Chassis an selbiger Stelle. Sind halt beide "erst" elf. Ist das evtl. alles ein bisschen zu früh, oder besser nicht mehr auf der Straße vorm Haus fahren?

    Eigentlich wollte ich meinem Großen (13) zu Weihnachten auch einen Racing Fighter schenken, damit keine leistungsmäßigen Ungerechtigkeiten herrschen (brushless Komplettset). Ich überlege jetzt aber ernsthaft auf Traxxas Rustler umzusteigen. Ist natürlich finanziell etwas over-sized mMn, aber die sollen ja nun widerstandsfähiger und auch gegenüber Wasser unempfindlich sein. Macht das Sinn umzusteigen?

    Vielleicht könnt ihr mir ja den einen oder anderen Tipp mit auf den Weg geben.

    VG,
    Pelle

  2. #2
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.748
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hallo
    Ich bezweifel das ein Rustler einen Bordstein besser weg steckt zumal er wesentlich schwerer ist also mehr Maße gegen den Bordstein knallt.
    Sowas halten selbst Wettbewerbs Buggys nicht aus und die sind schon sehr Robust.
    Was für eine BL-Combo von Razer hast du denn vorgesehen ???? bedenke das ist ein Einsteiger Chassi und nicht für Höllen Power aus gelegt.
    Ich selber fahre in meinen Wettbewerbs 2WD Buggys 13,5T Motoren die machen so 3200KV
    Ich habe zwar auch 2 Traxxas einen TRX4 Sport und einen Slash 4WD Ulimate aber so ganz davon über zeugt bin ich auch nicht.

  3. #3
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Dank dir für deine Antwort. Das Traxxas nicht überzeugt, damit hätte ich nicht gerechnet. Dachte, damit wäre man weit vorn. Kommt aber wahrscheinlich auch immer darauf an was man machen will. Mir selbst gefällt deine Antwort ja soweit ganz gut. Damit hätte ich doch noch ein Argument für die günstigere Lösung, indem ich dem Großen auch ein Tamiaya DT-03 kaufe. Etwas andere Farbe und ab dafür. Nur ist man damit für schlechtere Witterungslagen nicht gerüstet, oder kann der DT-03 auch Schnee und Spritzwasser ab, wenn da die BL-Kombo drin ist?

    BL-Kombo: Razer 1/10 Brushless Combo 50A 3652 3000kV by Hobbywing 2-3S Lipo Wasserdicht T-Plug. Wurde mir in dem Laden (Berlinski) zu geraten. Nach dem was du geschrieben hast, sollte das dann ja auch passen.

    Was mir bei dem Racing Fighter jetzt nicht so gefällt - ich habe bisher keine Vergleichsmöglichkeit - ist, dass er nur schwierig geradeaus zu fahren ist, er ist eher recht wibbelig. Kann an dem Fahrer liegen, an der vielleicht schon seit Längerem vorhandene Bruchstelle liegen oder auch an schlechten Einstellungen. Letzteres habe ich allerdings konkret nach Vorgaben gemacht. Kann man sagen, dass 4WDs generell besseren Geradeauslauf haben?

    Ich schweife etwas ab, sorry dafür. Ist halt wie immer bei einer relativ neuen Sache, viele Fragezeichen im Kopf.
    Geändert von Pellenochdran (19.11.2020 um 14:10 Uhr)

  4. #4
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.748
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hallo
    Also so ein Neo/Racing Buggy ist natürlich was wibbeliger als ein Rustler.
    Aber ich hatte auch mal so einen Neo/Racing wobei ich damit keine Probleme hatte.
    Wichtig ist ein gutes Servo und nicht die Einfachen Standart Servos es braucht nicht direkt ein Sanwa von 200,- zu sein. Kann natürlich es auch an dem Defekt Chassi liegen.
    Aber es sollte schon 5 Kg schaffen um die 0,12 Sek Stellzeit Kugelgelagert und MG.
    Und die Vorderräder sollten ca. 0,5 bis 1 Grad Nachspur haben das verbessert den Geradeauslauf. Also nach vorne was mehr Spur.
    Das wäre OK Ansmann Expert Line High-Torque Servo AR-D710-MG-BB bei Modellbau Metz im Angebot.
    Für Tamiya E-Teil sind Modellbau Seidel und Tamico zu empfehlen.
    Da sind die Neo Vorderreifen mit 4 Rillen nicht so gut wie die mit 3 Rillen vom Racing war meine Erfahrung.
    Geändert von Siebenlocke (19.11.2020 um 15:18 Uhr)

  5. #5
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Welcher denn der beiden, der für 15,55 (nicht reduziert) oder der für 9,95 (von 24,95 reduziert). Sorry, aber ich habe es oben geschrieben, bin da total unbefleckt, auch sagen mir deine Angaben ziemlich wenig. Ich bin dazu gekommen wie die Jungfrau zum Kind. Muss da wahrscheinlich noch etwas lesen. Kommt Zeit, kommt Wissen. :-)

    Für den Ansmann benötige ich dann aber einen neuen Servo Saver (High-Torque?), richtig? Da passt der standardmäßige abgewinkelte nicht, richtig? Oder kann ich da den aus dem Racing Fighter Fundus nehmen? Da war ja noch ein anderer Saver bei. Was ist mit den Maßen des Ansmann Servos? Passt der in den vorhandenen Rahmen? Wahrscheinlich nicht, oder?
    Geändert von Pellenochdran (19.11.2020 um 15:28 Uhr)

  6. #6
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.748
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hallo
    Der für 9,95 wär auch OK hatte ich gar nicht gesehen.
    Normal brauchst keinen neuen Servo Saver denn die Servos sind von der Bauart alle gleich die High sind natürlich wesentlich besser.
    Ich habe da auch den Normalen drin gehabt.
    Und Normal sind bei dem Bausatz immer 2 Unterteile für verschiedene Zahnkränze dabei aber am meisten sind 25 Zähne.

  7. #7
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Ok, das ist schon mal gut.

    Bei dem Ansmann steht leider nichts bzgl. Wasserverträglichkeit dabei.

    Der Racing Fighter hat noch die originalen Reifen drauf, vorne also die schmalen. Bei Tamico habe ich schon zweimal Ersatzteil-Bestellungen gemacht aufgrund der verursachten Unfälle des Juniors. Schöne gepflegte und übersichtliche website. Berlinski ist halt bei mir um die Ecke, 15 Autominuten. Da kann man mal eben mit RC Car vorbei, falls notwendig. Viele Modelle in der Ausstellung, toller Laden.

    Die vorderen Räder habe ich leicht nach außen vorne abgewinkelt, also wie in der Anleitung die 50 mm bei den Querlenkern.
    Geändert von Pellenochdran (19.11.2020 um 16:28 Uhr)

  8. #8
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.748
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hallo
    Ich persönlich halte nichts von Extremen Wasserfahren denn das mögen die Kugellager nicht besonders.
    Bei uns in der Crawler Truppe machen das auch viele gerne aber wenn man dann die Ganzen verrosteten Kugellager sieht ist das nicht mehr so schön.
    Manche haben sogar Probleme damit gehabt diese aus dem Kunststoff zubekommen.

  9. #9
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Korrekt, wenn es sich verhindern lässt, muss das nicht sein. Aber für die Jungs steht natürlich eher das Fahren im Vordergrund und wenn mal eine Pfütze in Sicht ist, dann sind sie wahrscheinlich trotz Zuredens nicht mehr zu halten. Klar, Material unnütz verschleudern darf nicht sein und meine Jungs wissen natürlich, dass der Fighter kein Wasser ab kann. Ich kann mir halt vorstellen, dass das im Winter bei Schnee auch eine Menge Spaß macht.

  10. #10
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.748
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hallo
    Achtung wenn es Kühl ist muss man mehr aufpassen da die Kunststoffteile schneller brechen können.

  11. #11
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Auch wieder wahr. Also eigentlich nicht so das allerbeste Weihnachtsgeschenk.

  12. #12
    Mitglied Avatar von Siebenlocke

    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    4.748
    Renommee-Modifikator
    16

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hallo
    Das kann man so nicht sehen halt da fahren wo keine Bordsteine und Bäume plötzlich wachsen
    Normal fahre im Herbst/Winter auch kaum Offroad sondern Onroad in der Halle oder Draußen Crawler. Im Frühjahr dann mit den 4WD auf einem Harten Kiesplatz und mit den 2WD in Duisburg auf einer Offroadstrecke auf Kunstrasen.
    Und noch bisschen Boot fahren mal so in der Woche.

  13. #13
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Moin,
    ok, das hört sich bei dir nach durchgestyltem Hobby an. In DO gab's laut Aussagen eines Freundes mal eine Halle, dass ist aber wohl passé. Mit den Kids erst groß irgendwo hinfahren ist auch so eine Sache. Klar, am Wochenende kein Problem, aber um mal eben den Akku innerhalb der Woche leerzufahren, lohnt das kaum. Hier in der Nähe (östl. von DO) gibt es evtl. bessere Möglichkeiten als auf der Straße, nur leider oft auch ne Menge "Tretminen" vorhanden. Die Gärten in urbanen Bereichen sind auch nicht mehr das was sie mal waren, heute, wenn es gut läuft zwischen 300 u. 400 qm, früher waren es in unserer Straße einer Zechengemeinde um 1500 qm (also jew. inkl. Haus). Da hätte man sich schon ne tolle Bahn im eigenen Garten bauen können.

    Na ja, ich schweife aber wieder ab. Ich denke trotz der momentan vorhandenen Reparaturanfälligkeit des Fighters werde ich wohl für den Großen einen weiteren kaufen, evtl. den Aqroshot (brushless, gleiches Set wie oben). Ist ja das gleiche Chassis und viele Ersatzteile sind identisch, so wie ich das gelesen habe. Der TT-02B wäre auch was, aber 4WD benötigt ja wieder mehr Aufmerksamkeit sowie Wartung und bei der Fahrweise meiner Jungs ist das Perlen vor die Säue schmeißen, denke ich.

    Einen voreilig zugelegten Rustler (brushed) habe ich ja noch verpackt im Keller liegen, damit es nicht langweilig wird bzw. ich meine Jungs abziehen kann. Ist dann halt ein Weihnachtsgeschenk für den Oldie.

  14. #14
    Mitglied Avatar von LastActionHero

    Registriert seit
    09.11.2013
    Ort
    Stadlau
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Servus,

    ich habe meinen Kindern (7 und 9) das Gas am Sender zurückgedreht. Das hilft hinsichtlich Schäden ungemein. Nur so als Tipp...

    Lg Robert

  15. #15
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    16.11.2020
    Beiträge
    8
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Hi Robert und danke für deinen Tipp. Meine sind aber schon 11 und 13 und drehen und drücken längst selbst an Knöpfen herum. ;-) Allerdings ist das ein guter Ansatz, wobei ich gerade gar nicht weiß, ob dass bei dem Carsson Regler möglich ist. Das können nicht alle, oder?

    VG, Frank

  16. #16
    Mitglied Avatar von LastActionHero

    Registriert seit
    09.11.2013
    Ort
    Stadlau
    Beiträge
    21
    Renommee-Modifikator
    0

    AW: Tamiya Racing Fighter Chassis gebrochen

    Man kann das bei den meisten Sendern um- bzw. einstellen. Den Servo-Weg begrenzen können fast alle Sender.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •